Die 3 besten Saugroboter für kleine Wohnungen

Die 3 besten Saugroboter für kleine Wohnungen

Saugroboter lohnen sich nicht nur für große Wohnungen. Auch wenn du ein kleines, aber feines Zuhause hast, kann dir ein Saugroboter ganz viel Putzarbeit abnehmen. Dabei gilt es nur, einen passenden Saugroboter für deine kleine Wohnung auszuwählen.

Die Reinigung von Kleinwohnungen ist entgegen der kleineren Fläche oft komplizierter als bei Grosswohnungen aufgrund der dichteren Einrichtung. Maßgebend für Saugroboter ist dabei ein kompaktes Gehäuse, intelligente Navigation und Wendigkeit. Empfehlenswert sind:

  • iRobot Roomba i3
  • Ecovacs Deebot Slim 2
  • Neato D8

Diese 3 Modelle und einige wissenswerte Tipps zum Umgang mit deinem Saugroboter in der kleinen Wohnung stelle ich dir in diesem Artikel vor.

Diese 3 Saugroboter sind für deine kleine Wohnung perfekt – Eine Übersicht zu den Vor- und Nachteilen und einige hilfreiche Tipps

Was ist bei einem Saugroboter für kleine Wohnungen das Wichtigste?

Folgende Punkte sind für eine kleine Wohnung wichtig:

  • Intelligente Navigation und Wendigkeit: Um geschickt um Hindernisse herum zu kommen in deiner kompakt eingerichteten kleinen Wohnung
  • Saugleistung: mind. 2000 PA Saugkraft (wie für alle Wohnungen zu empfehlen ist)
  • platzsparendes Zubehör: keine riesige Ladestation
  • Maße des Roboters: Klein und wendig
  • Lautstärke: In einer kleinen Wohnung sitzt du eher in der Nähe deines Roboters. Wenn er zu laut ist, stört dich das.

Diese Modelle kann ich dir für eine kleine Wohnung empfehlen:

iRobot Roomba i3 (i3152) – der Wendige

  • 360° Rollfahrwerk
  • Intelligente Navigation durch reaktive Sensortechnologie
  • Einstellbare Reinigungsmodi
  • Etwas laut
  • Kein speziell flaches Gehäuse
  • Keinen Teppich-Booster

Das Modell Roomba i3 aus dem Hause iRobot ist ein sehr beliebter und viel getesteter Saugroboter und eignet sich gut für Kleinwohnungen.

Der Roomba i3 ist ein äußerst wendiger kleiner Partner für die Reinigung der guten Stube. Er kann sich 360° um sich selbst drehen und erkennt dabei mit den hochmodernen reaktiven Gyro-Navigation geschickt alle Hindernisse, die ihm im Weg stehen.

Die Laufzeit beträgt ca. 1h 15 min, was in etwa einer Fläche von 100m2 entspricht. Falls die Batterien doch einmal knapp werden, fährt er per Auto-Return-Funktion selbständig zur Home Base Station, lädt sich wieder auf und fährt dort fort, wo er aufgehört hat.

Über die intelligente Dirt Detect Technologie erkennt er hartnäckige Flecken und entfernt diese mit seiner doppelt gummierten Hauptbürste.

Besonders gut sind bei diesem Modell auch die Steuerungsoptionen. Du kannst ihn nicht nur per Knöpfe am Gerät, sondern auch per iRobot Home App steuern. Die App des bewährten Herstellers iRobot ist extrem bedienungsfreundlich und gut aufgemacht.

So kannst du individuelle Reinigungszeiten und -pläne erstellen, die Reinigungsmodi einstellen und sogar per Sprachassistenten wie Alexa oder Google zurufen, was er gerade für dich tun soll.

Als einziger Nachteil ist er mit 68dB nicht der leiseste unter den Robotern und sein Gehäuse ist auch nicht speziell flach, sodass es unter wirklich jedes Möbel kommt.

Falls du viele unterschiedliche Teppiche hast, wirst du zudem vielleicht merken, dass er bei Teppichen weniger individuell einstellbar ist als auf anderen Bodentypen.

Hier die Spezifikationen zum Roomba i3 nochmals im Überblick:

Laufzeitca. 75 min
Ladezeitca. 120 min
Fassungsvermögen Staubbehälter0.4 l
Geräuschpegel68 dB
Türschwellen bis2 cm
NavigationGyroskop mit 360° Wendung
Maße34 x 34.2 x 9.25 cm
Steuerung per FernbedienungNEIN
Steuerung per AppJA
SprachsteuerungJA

Preislich ist der iRobot Roomba i3 auch erschwinglich mit seinen ca. 220 Euro.

Ecovacs Deebot Slim 2 – Der Schlanke

  • Sehr flaches Gehäuse mit nur 5.7 cm Höhe
  • Sehr leise (52 dB)
  • Wählbare Reinigungsmodi in der App
  • Unkomplizierte Bedienung
  • Einbußen in Saugkraft aufgrund extrem flachem Gehäuse
  • Etwas lange Ladezeit mit 4h
  • Schlechtere Performance auf Teppichen

Mit dem zweiten Modell stelle ich dir einen ähnlichen Saugroboter vor aus der bewährten Ecovacs, der aber in Lautstärke und Gehäuse gerade für Kleinwohnungen punktet.

Der Deebot Slim und sein Nachfolger Slim 2 unterscheiden sich hierbei nicht sonderlich. Der größte Unterschied zwischen den Modellen liegt wohl in den erhältlichen Farben und darin, dass der Slim 2 nun auch per App gesteuert werden kann.

Der Deebot Slim (2) mit seiner unschlagbaren Höhe von 5.7 cm hat sich als toller Saugroboter vor allem für Hartböden bewiesen. Er kommt mit einer integrierten Wischfunktion und lässt sich über mehrere Reinigungsmodi individuell einstellen.

Die Laufzeit beträgt ca. 90 min – wenn der Akku leer ist, begibt er sich per Auto-Return zurück zur Ladestation.

Mit seinen nur 52 dB ist der Deebot Slim ein sehr leiser Putzgefährte, der weder dich noch deine Haustiere stört. Die Bauweise mit nur Seitenbürsten eignet sich zudem optimal, um Tierhaare direkt aufzusaugen, statt dass sie sich in einer Mittelbürste verheddern.

Du kannst den Deebot Slim per App, aber auch per Fernbedienung oder manuell am Gerät steuern – du hast die freie Wahl, was einfacher ist für dich.

Ein Nachteil beim Deebot Slim ist, dass er zwar über eine gute Hinderniserkennung und Absturzsensoren verfügt, er jedoch im Chaos-Modus reinigt. Das heißt, er hat keine systematische Navigation, wie dies der Roomba i3 hat.

Außerdem bringt er eine angemessene Saugkraft mit, ist aber aufgrund seines sehr flachen Gehäuses da ein bisschen eingeschränkt. Er gehört daher nicht zu den leistungsstärksten Modellen in seinem Preissegment.

Hier noch die wichtigsten Technischen Daten zum Deebot Slim 2:

Laufzeitca. 90 min
Ladezeitca. 4 h
Fassungsvermögen Staubbehälter0.32 l
Geräuschpegel52 dB
Türschwellen bis2 cm
NavigationChaos-Modus
Maße31 x 31 x 5.7 cm
Steuerung per FernbedienungJA
Steuerung per AppJA
SprachsteuerungJA

Der Deebot Slim 2 kostet dich ca. 230 Euro.

Neato D8 – der Intelligente

  • D-Form für gründliche Reinigung von Ecken
  • LaserSmart-Technologie: perfekte Navigation auch im Dunkeln
  • HEPA-Filter gegen Allergene, Staub, Tierhaare
  • 10 cm Höhe: Unter tiefe Möbel kommt er nicht
  • D-Form für Ecken super, bei Stuhlbeinen aber weniger praktisch als runde Form
  • Lautstärke 72 dB

Das dritte Modell, das ich dir hier vorstelle, ist auch das teuerste, hat aber dafür auch einige Vorteile gegenüber den anderen.

Der leistungsstarke Neato D8 kommt mit einer Laufzeit von ca. 100 min und überzeugt vor allem durch seine intelligente LaserSmart-Technologie. Er berechnet seinen Reinigungsweg millimetergenau und systematisch per Lidar Laser und findet problemlos im Dunkeln seinen Weg.

Natürlich findet auch er per Auto-Return zu seiner Ladestation zurück.

Über die Steuerung per Neato App kannst du alle deine Einstellungen, Reinigungsmodi, Karten und Zeitpläne für den Neato D8 individuell steuern. Ein echt vielseitiger Saugroboter!

Bist du allergisch auf Tierhaare oder auf Staub? Der Neato D8 brilliert mit gründlichster Reinigung bis in die Ecken wegen seiner D-Form und dem hochmodernen HEPA-Filter gegen Allergene.

Als Nachteil würde ich einzig erwähnen, dass er mit seinen 72 dB der lauteste unter den hier vorgestellten Modellen ist und dass seine D-Form gerade bei Stuhlbeinen vielleicht auch mal zum Steckenbleiben führt.

Durch seine intelligente Lasertechnologie geht es aber meistens flugs wieder weiter mit der Reinigung.

Hier noch die Spezifikationen zum Neato D8 im Überblick:

Laufzeitca. 100 min
Ladezeitca. 4 h
Fassungsvermögen Staubbehälter0.7 l
Geräuschpegel72 dB
Türschwellen bis1.6 cm
NavigationLidar LaserSmart
Maße33.6 x 32.2 x 10.13 cm
Steuerung per FernbedienungNEIN
Steuerung per AppJA
SprachsteuerungJA

Den Neato D8 kannst du so ab ca. 300 Euro kaufen.

Wieso kann ich für eine kleine Wohnung mit wenig Fläche nicht einfach den günstigsten Saugroboter kaufen?

Kleinere Wohnungen haben zwar weniger effektive Fläche, jedoch ist diese Fläche meist sehr kompakt eingerichtet, da sich der Haushalt nur auf wenig Platz verteilt. 

Kleinere Wohnungen sind darum paradoxerweise eher aufwendiger zu putzen als größere Wohnungen. Das kennst du sicher aus deiner eigenen Erfahrung mit deiner Wohnung und darum möchtest du dir ja den Aufwand mit einem passenden Saugroboter erleichtern.

Wenn dir dein Putzhelfer dann ständig wo hängen bleibt oder die Hindernisse nicht erkennt, hilft dir das auch nicht weiter. Einfach den billigsten Saugroboter zu nehmen, weil du eine kleinere Fläche zu putzen hast, rate ich dir deshalb nicht an.

Ein großer Vorteil einer kleinen Wohnung ist hingegen, dass du ziemlich unabhängig von der Laufzeit bist. Damit hast du eine größere Auswahl an Modellen gerade auch im mittleren Preissegment.

Ein Nachteil kann sein, dass dich der Roboter bei seiner Arbeit eher stört, wenn du zuhause bist, da du in einer kleinen Wohnung weniger ausweichen kannst. Da ist es wichtig, ein leises Modell auszuwählen.

Worauf solltest du sonst noch achten bei der Wahl des Saugroboters?

Es gibt noch viele weitere Eigenschaften bei Robotern, die deinen Haushaltshelfer noch besser auf deine Wohnung abstimmen. Dazu gehören unter anderem:

  • Staubfilter für Allergiker
  • spezielle Eignung für Haustiere
  • Hinderniserkennung (bspw. Treppen)
  • Eignung für Türschwellen

Möchtest du mehr erfahren dazu, worauf du bei deiner Wohnung und beim Saugroboter sonst noch alles achten solltest, dann schau in diese Artikel rein:

Fazit

Kleine Wohnungen trügen: Weil sie viel dichter und kompakter eingerichtet sind, sollte dein Saugroboter gut und wendig durch Hindernisse navigieren können, ohne stecken zu bleiben.

Der iRobot Roomba i3, Ecovacs Deebot Slim 2 und der Neato D8 bringen alle viele Vorteile mit für Kleinwohnungen.

Der Roomba i3 punktet mit seiner 360° Fahrbarkeit, der Deebot Slim 2 mit dem ultraflachen Gehäuse und leiser Arbeitsweise und der Neato D8 mit der modernsten Lasertechnologie.

Neueste Artikel