Die besten Mähroboter für große Flächen 2022

Die besten Mähroboter für große Flächen

Wenn du einen wirklich großen Rasen hast, hast du wahrscheinlich wirklich wenig Lust, diesen selbst zu mähen. Hier bietet sich ein Mähroboter geradezu an, dir die lästige Rasenpflege abzunehmen. Es gibt Mähroboter, die für große Rasenflächen perfekt geeignet sind.

Mähroboter für Flächen von 1500 bis 5000 m² brauchen einen starken Akku, sollten wendig sein und effizient navigieren können. Hersteller wie Husqvarna, Robomow, Worx und Gardena bieten Modelle für große Flächen an:

  • Husqvarna Automower 430X/ 450X
  • Robomow RS630
  • Worx Landroid L1500
  • Gardena Smart Sileno+

Im Folgenden möchte ich dir ein paar Hinweise geben, worauf du beim Kauf eines Mähroboters für eine große Rasenfläche achten solltest und welche Modelle für deine spezifischen Bedürfnisse geeignet sind.

Was du beim Kauf eines Rasenroboters für einen großen Rasen beachten solltest

Es gibt eine große Auswahl an Mährobotern für große Rasenflächen. Deine Wahl hängt von den Anforderungen deines Rasens und deinen Ansprüchen an deinen neuen Mähroboter ab.

Faktoren, die du berücksichtigen solltest, sind beispielsweise folgende:

  • Ausgewiesene Rasenfläche: Das ist intuitiv verständlich. Dein Mähroboter sollte eine empfohlene Rasenfläche haben, die der Größe deines Rasens entspricht oder sogar größer ist. Wenn dein Rasen beispielsweise Steigungen aufweist, die den Akku des Mähers beanspruchen, sollte die ausgewiesene Rasenfläche sogar größer sein, als dein eigentlicher Rasen.
  • Integrierte Technologien zur Zeitersparnis: Technik wie GPS-gestützte Navigation, mehrere Startpunkte, Führungsdraht, Kartierung deines Gartens und Ähnliches helfen dem Mähroboter, ressourcen- und zeitsparend zu arbeiten. Für kleine und einfache Rasenflächen mag das nicht ins Gewicht fallen, für einen großen Garten hingegen sind solche Technologien relevant.
  • Geländegängigkeit: Ein Mähroboter für große Flächen ist selbst groß und auch recht schwer. Du möchtest ihn nicht zur Ladestation zurückbringen müssen, wenn er irgendwo stecken bleibt oder umkippt. Du brauchst also einen Mähroboter, der die Komplexität und die Unebenheiten deines Rasens mühelos bewältigen kann.

Die Vorteile von Mährobotern für große Rasenflächen

Zunächst einmal der naheliegende Vorteil von Mährobotern: Sie mähen den Rasen für dich. Diese batteriebetriebenen Geräte sorgen dafür, dass dein Rasen den ganzen Sommer über großartig aussieht, während du dich im Liegestuhl zurück lehnst, Eistee schlürfst und die Aussicht genießt.

Aber Mähroboter bringen noch ein paar andere Eigenschaften mit, die sie perfekt für große Rasenflächen machen:

  • Ausdauer – Hersteller entwerfen ganz verschiedene Modelle für alle möglichen Zwecke. So gibt es auch reichlich Modelle, die speziell auf ihre Akkugröße und Geländegängigkeit gezüchtet wurden. Diese können große Rasenflächen mit Leichtigkeit bewältigen.
  • Hangneigung – Wenn du einen hügeligen oder steilen Rasen hast, kann das Mähen schnell zum Intervalltraining für dich werden. Für deinen Mähroboter sind solche Steigungen kein Problem. Einige Modelle schaffen sogar bis zu 45 Prozent Steigung ohne ins Schwitzen zu kommen. (Der Automower 435X AWD von Husqvarna schafft sogar 70 Prozent, aber einen solchen Overachiever wirst du für deinen Garten wohl nicht brauchen.)
  • Zuverlässigkeit – Wenn du den Rasen selber mähen musst, ist deine Motivation eventuell etwas tagesformabhängig. Besonders, wenn dieser Rasen auch noch extra groß ist. Dein Mähroboter kennt keine moralischen Schlechtwettertiefs. Unermüdlich wird er zur einprogrammierten Zeit losrollen, um deinen Rasen zu kürzen.
  • Geräuscharm – Weder du noch deine Nachbarn müssen sich je wieder an lauten Mähgeräuschen stören. Die meisten Mähroboter mähen mit einem Geräuschpegel um die 65 dB. Damit kannst du deinen Robo-Gärtner sogar bis in die späten Abendstunden oder früh am Morgen rödeln lassen.
  • Umweltfreundlichkeit – Diese komplett elektrischen Mäher reduzieren schädliche Emissionen.
  • Rasenpflege – Mähroboter sind nicht nur bequem, sie sind auch gut für deinen Rasen. Das häufige Schneiden und die natürliche Mulchdüngung sind Balsam für deine Wiese, die dadurch gesund und üppig wachsen kann.

Großer Rasen – großer Preis

Es nutzt nichts, sich hier etwas vor zu machen, Mähroboter für weite Rasenflächen sind groß und schwer und die in ihnen verbaute Technik muss fortschrittlich sein, damit das Gerät effektiv über die weite Fläche navigiert.

Das spiegelt sich im Preis wider. Die vorgestellten Geräte sind nichts für den schmalen Taler. Dennoch sparen sie dir auf lange Sicht nicht nur Kraftstoff und Motoröl ein, die du zum Betanken klassischer Rasenmäher bräuchtest, sondern auch Arbeitsstunden, die du an ihrer Stelle beim Rasenmähen investieren würdest.

Mähroboter für große Rasenflächen – die Favoriten

Faktoren, wie die Form deines Rasens, die durchschnittliche Außentemperatur und das Wetter, die Problemlösungsfähigkeiten des Roboters, seine Hardware und vieles mehr bestimmen die Performance deines Mähroboters.

Du möchtest einen Mähroboter, der unter deinen spezifischen Bedingungen einen guten Job macht und auch deinen großen Rasen zeitsparend mähen wird? Hier stelle ich dir meine Favoriten vor:

Der Husqvarna Automower 430X – der intelligente Mähroboter

Technische Merkmale:

  • Fläche: 3200m2
  • Schnitthöhe: 2 – 6cm
  • Schnittweite: 24cm
  • Steigung: 45%
  • Betriebsdauer: 145min
  • Geräuschpegel: 58dB

Der Husqvarna Automower 430X ist einer der größten Rasenmäher von Husqvarna für den Einsatz in privaten Gärten. Er ist sowohl intelligent als auch zuverlässig, hat aber auch eine Reihe von modernen Funktionen wie GPS und WLAN, sodass du vom Telefon aus immer ein kontrollierendes Auge auf ihn haben kannst.

Natürlich verfügt er auch über eine Mobilfunkverbindung. Wenn er zum Beispiel hängen bleibt, was fast nie passiert, wird er dich auf deinem Telefon benachrichtigen. Du kannst dann auf der Karte deines Gartens nachsehen, wo der Mähroboter sich gerade festgefahren hat und ihn ohne langes Suchen zur Hilfe eilen.

Du kannst auch die Schnitthöhe, den Mähplan und andere wichtige Funktionen direkt über die App einstellen. Dafür musst du nicht einmal in der Nähe des Roboters sein. Wenn du die App nicht verwendest, kannst du den Mähroboter auch über ein schönes, großes und benutzerfreundliches Display programmieren.

Tipp: Die Installation des Husqvarna Automower 430X ist angenehm einfach. Du kannst die Ladestation platzieren, wo du möchtest, solange der Boden darunter relativ gerade ist. Der Mähroboter findet den Weg selbst dann, wenn du die Ladestation etwas schräg positioniert hast.

Wenn du fertig bist, kannst du den Mähroboter einfach starten, einen Zeitplan festlegen und schon kann es losgehen. Er funktioniert einfach out of the box, dank seiner KI-Option für komplexe Gärten.

Du musst dem Automower 430X nicht sagen, welche verschiedenen Startpunkte er zu beachten hat, um weit entfernte Bereiche sinnvoll abzudecken, wie bei vielen anderen Mährobotern. Die KI verwendet GPS und intelligente Algorithmen, um effizient über deinen Rasen zu navigieren.

Der Mähroboter behält den Überblick über deinen Rasen. Er weiß, wo er gemäht hat und wo er eine Weile nicht gewesen ist und bedarf keiner menschlichen Bevormundung. Das ist ein großartiges Feature, das leider an seine Grenzen stößt, wenn du viele einzelne Rasenflächen hast.

Ab drei unterschiedlichen Flächen wirst du doch wieder selbst Startpositionen programmieren müssen. Dann ist die clevere KI für dich leider nicht mehr zu nutzen, da nur das eine oder das andere geht. Entweder du verlässt dich auf die KI oder du programmierst das Gerät selbst. Aber auch eigenhändig programmiert liefert der Mäher immer noch hervorragende Ergebnisse.

Info: Gerade auf großen Rasenflächen braucht ein Mähroboter einen Führungsdraht, um nicht einen großen Teil der Mähzeit nach der Station suchen zu müssen.

Der 430X kommt mit einem Führungsdrahtsystem. Dank des zusätzlichen Führungsdrahtes und intelligenter Algorithmen, bei denen er zuerst in die Nähe der Ladestation fährt und dann dem Führungsdraht folgt, schöpft das Gerät seine Betriebszeit mit Rasenmähen aus, statt mit der Suche nach der Ladestation. 

Wenn du mehrere Rasenflächen hast, kannst du den Führungsdraht verwenden, um den Roboter zu diesen Bereichen zu führen. Leider hat der 430X keine intelligente Kartierung (AIM – Automower Intelligent Mapping). Wenn du virtuelle Zonen mit individueller Schnitthöhe und Zeitplänen erstellen möchtest, musst du stattdessen den Automower 450X oder Automower 415X kaufen.

  • Steigungen bis 45 %
  • leise
  • GPS, WLAN
  • selbstlernende KI
  • einfach zu installieren und zu programmieren
  • App-Steuerung
  • nicht wasserdicht – nicht mit dem Gartenschlauch zu reinigen
  • mehrer Rasenflächen bedürfen Programmierung
  • Begrenzungs- und Führungsdraht nicht im Paket enthalten

Für wen eignet sich der Husqvarna Automower 430X ?

Dieser Mähroboter funktioniert auf fast allen Rasenarten und deckt mit Leichtigkeit 3200 Quadratmeter ab. Wenn du einen noch größeren Rasen hast, kannst du dich stattdessen für den Husqvarna Automower 450X entscheiden. Auch an Hängen mit bis zu 24° Grad Steigung funktioniert er problemlos. 

Der Husqvarna Automower 430X ist ein wirklich intelligenter und moderner Rasenroboter. Er ist einfach zu bedienen und wirklich zuverlässig. Wenn du einen großen Rasen ohne viele getrennte Rasenflächen hast, ist der 430X eine hervorragende Wahl.

Der Husqvarna Automower 450X – der präzise Mähroboter

Technische Merkmale:

  • Fläche: 5000m2
  • Schnitthöhe: 2 – 6cm
  • Schnittweite: 24cm
  • Steigung: 45%
  • Betriebsdauer: 270min
  • Geräuschpegel: 59dB

Dank seines präzisen Navigationssystems benötigt der 450X während des Mähens kaum deine Hilfe. Er kann sich mehrere Zonen mit verschiedenen Ansprüchen an Schnitthöhe und Mähfrequenz merken. Das Modell navigiert neben seinen On-Board-Sensoren und seinem Begrenzungskabel auch noch via GPS, Objekterkennung und dreifachen Führungsdrähten. 

Dank seiner fortschrittlichen KI entwickelt der Mähroboter schnell ein fundiertes Verständnis für die Form deines Rasens und etwaige Hindernisse, die sich darauf befinden. Dadurch kann der 450X schnell und ressourcensparend arbeiten.

Ansonsten baut der 450X auf der selben qualifizierten Technik auf, wie der 430X: Die intelligente Navigation macht ihn effizient, WLAN und App-Steuerung machen ihn maximal bedienerfreundlich und sein Akku ist kräftig genug für steile Hänge und Unebenheiten. Dabei ist das Gerät wendig genug, auch durch abwechslungsreiche Hügellandschaften zu steuern.

Durch die verbaute Technik erreicht der 450X maximale Rasenabdeckung. Eine Reihe von günstigeren Modellen würden sich schwer tun, versteckte oder enge Bereiche auf deinem Rasen zu erreichen. Einige würden von vornherein aufgeben und sich nicht einmal die Mühe machen, das Gras dort zu schneiden und du müsstest es schließlich selbst tun.

  • Steigungen bis 45 %
  • Flächen bis 5000 m²
  • GPS, WLAN
  • selbstlernende KI
  • einfach zu installieren und zu programmieren
  • App-Steuerung
  • teuer
  • nicht wasserdicht – nicht mit dem Gartenschlauch zu reinigen
  • Begrenzungs- und Führungsdraht nicht im Paket enthalten

Für wen eignet sich der Husqvarna Automower 450X ?

Wirklich große Gärten bis zu 5000m² mit steilen Hängen oder hügeligem Untergrund profitieren von diesem kräftigen und geländegängigen Mäher.

Wenn du wirklich keinen Finger krümmen möchtest, um deinen Rasen zu pflegen, ist der 450X die richtige Wahl. Du kannst das Gerät bequem über die App steuern. Sollte das Wetter dem Mähplan einen Strich durch die Rechnung machen, erkennt der Mähroboter das selbst und passt sich an und er wird vermutlich nie stecken bleiben und dich um Hilfe rufen.

Der Robomow RS630 – der schnelle, aber empfindliche Mähroboter

Technische Merkmale:

  • Fläche: 3000m2
  • Schnitthöhe: 2 – 8cm
  • Schnittweite: 22cm
  • Steigung: 36%
  • Betriebsdauer: 90min
  • Geräuschpegel: 70dB

Der RS630 mäht einen sehr großen Rasen von rund 3000 m² in kurzer Zeit. Vor allem, wenn dein Rasen eben ist und wenig Herausforderungen für den Mähroboter bereithält. Er schafft auch Steigungen bis zu 20° Grad, spielt seine Stärken jedoch bei flachem Untergrund am besten aus.

Die Verarbeitungsqualität ist in Anbetracht des Preises nur mäßig, weswegen du dich gut um ihn kümmern musst, besonders im Winter. Der Akku reagiert empfindlich auf kalte Bedingungen, weswegen er im Winter nicht bei Außentemperatur gelagert werden sollte.

Auch bei der Lautstärke punktet er nicht und sein Gehäuse zerkratzt schnell und reagiert etwas überempfindlich auf nur leichte Zusammenstöße mit Hindernissen. Er ist auch nicht gerade benutzerfreundlich, da man ihn nicht direkt über sein Display programmieren kann. Dafür ist die App gut strukturiert und einfach einzurichten. 

Aber der RS630 hat nicht nur Nachteile, sonst würde ich ihn hier nicht auflisten. Er ist nämlich sehr zeiteffizient! Innerhalb einer guten Stunde schafft er 3000 m².

Auch hat er einen cleveren Regensensor, sodass er bei Regen seine Arbeit unterbricht und weitermacht, wo er aufgehört hat, sobald der Himmel wieder aufklart. Da er komplett wasserdicht ist, lässt er sich einfach mit dem Gartenschlauch reinigen.

  • günstig
  • schnell
  • Bluetooth
  • Regensensor
  • wasserdicht
  • benutzerfreundliche App
  • kein GPS und WLAN
  • fragile Bauweise
  • laut
  • Akku reagiert empfindlich auf Kälte

Für wen eignet sich der Robomow RS630?

Wenn du also einen großen, ebenen Rasen und ein begrenztes Budget hast, ist der Robomow RS630 eine gute Wahl. 

Der Robomow RS630 kommt nicht mit den Premium-Features seiner deutlich teureren Kollegen, leistet dafür aber immer noch eine saubere Arbeit und ist dabei besonders schnell. Wenn Geschwindigkeit eines deine Hauptkriterien ist, empfehle ich dir ganz klar diesen Flitzer.

Der Worx Landroid L1500 – der ideale Mähroboter für Rasenkanten

Technische Merkmale:

  • Fläche: 1500m2
  • Schnitthöhe: 2 – 6cm
  • Schnittweite: 22cm
  • Steigung: 36% 20 Grad
  • Betriebsdauer: 90min
  • Geräuschpegel: 63dB

Der Landroid L1500 eignet sich für mittelgroße Rasenflächen bis 1500m². Was den L1500 von seinen Konkurrenten unterscheidet, ist seine hochgradig anpassbare mobile App, mit der du die Mähzeiten planen und sogar deine spezielle Grasart auswählen kannst, um den besten Schnitt für deinen Rasen zu erhalten.

Mit der Smartphone-App kannst du das Mähen deines Gartens planen und es auch per Sprachbefehl steuern, wenn du es mit deinem Alexa- oder Google Home Smart Home-Gerät verbindest.

Das schlanke und robuste Design ermöglicht es dem L1500, durch schwierige Passagen zu navigieren und auf engem Raum geschickt zu manövrieren. Auch seine Fähigkeit, Hindernisse zu erkennen und zu vermeiden, seien es Blumenbeete, Teiche oder Terrassenmöbel, ist durchaus beeindruckend.

Das leistet er mittels intelligentem Kollisionsschutzsystem (ACS). Dieser intelligente Kollisionsschutz ist jedoch ein optionales Extra, das dich zusätzliche 273 Euro kostet. 

Eines der besten Merkmale des Worx Landroid L1500 ist seine Fähigkeit, Rasenkanten besser zu schneiden als andere Mähroboter. Dies erreicht er durch seine dezentral angebrachten Schneiden.

Der Landroid nutzt eine KI, um deinen Rasen fortwährend besser kennenzulernen und seine Mäharbeit auf ihn abzustimmen. Er tut dies völlig automatisch und ohne dein Zutun. Das Mähmuster wird dir zunächst willkürlich erscheinen, wird aber zunehmend effizienter.

  • günstig
  • Regensensor
  • selbstlernende KI
  • WLAN
  • App-Steuerung
  • mäht effektiv bis an die Rasenkante
  • Batterie ist dieselbe wie in allen Worx 20V-Geräten
  • Find My Landroid GPS
  • teure optionale Add-Ons
  • kein GPS zur Navigation
  • nicht wetterfest

Für wen eignet sich der Worx Landroid L1500?

Wenn du einen mittelgroßen Rasen mit mittleren Steigungen hast und wenig mit dem Mähvorgang zu tun haben willst, ist der Landroid L1500 ein guter Kauf. Seine KI nimmt dir einen guten Teil der Programmierung ab und du kannst ihn bequem von überall aus steuern.

Er ist mit einigen spannenden Features ausgestattet, für die du bei anderen Herstellern den doppelten Preis bezahlen würdest. Dafür kosten dich weitere Add-Ons jedoch auch nicht wenig Geld und du verzichtest auf Luxus, wie beispielsweise GPS-Navigation.

Der Gardena Smart Sileno+ – der günstige und trotzdem smarte Mähroboter

Technische Merkmale:

  • Fläche: 1600m2
  • Schnitthöhe: 2 – 6cm
  • Schnittweite: 22cm
  • Steigung: 35% 19 Grad
  • Betriebsdauer: 65min
  • Geräuschpegel: 60dB

Der Gardena Smart Sileno+ ist ein wirklich smartes Gerät für ein relativ kleines Budget. Über die Gardena-App kannst du den Mähvorgang aus der Ferne überwachen und steuern. Du kannst deinen Mähroboter auch mit anderen intelligenten Produkten aus dem Gardena Sortiment verbinden, wie den automatischen Rasensprengern oder elektronischen Timern.

Einige grundlegende Funktionen, wie die Einstellung der Schnitthöhe, sind jedoch immer noch manuell vorzunehmen. Die App ist also funktional, aber nicht gerade opulent, was die Möglichkeiten an Einstellungen angeht.

Über integrierte Sensoren kann der Gardena Smart Sileno+ auch erkennen, wie lang das Gras ist und schneidet es nur bei Bedarf. Schließlich wächst Gras je nach Jahreszeit und Nährstoffen im Boden verschieden schnell.

Dieser Mäher kann nur etwas mehr als eine Stunde am Stück laufen, bevor er sich wieder aufladen muss und schafft es auch nicht, sich mehr als zwei Zonen zu merken.

  • günstig
  • intelligente Sensoren erkennen Graslänge
  • App-Steuerung
  • Integration mit anderen Gardena-Geräten über die App
  • WLAN
  • kein GPS
  • 2 Zonen Maximum
  • manuelle Einstellungen notwendig

Für wen eignet sich der Gardena Smart Sileno+?

Für mittelgroße Rasen, die sich höchstens in zwei verschiedene Rasenflächen unterteilen und nur mittlere Steigungen aufweisen, ist der Gardena Smart Sileno+ gut geeignet. Allzu komplex sollte dein Garten nicht gestaltet sein, sonst wärst du mit einem Modell mit stärkerem Akku besser beraten.

Für den vergleichsweise geringen Preis in Anbetracht der ausgewiesenen Rasenfläche, die das Gerät abdecken kann, bekommst du hier von Gardena einen wirklich smarten und verlässlichen Mähroboter.

Modellvergleich als Übersicht

Husqvarna Automower 430X Husqvarna Automower 450XRobomow RS630Worx Landroid L1500Gardena Smart Sileno+
Fläche3200 m²5000 m²3000 m²1500 m²1600 m²
Schnitthöhe2 – 6 cm2 – 6 cm2 – 8 cm2 – 6 cm2 – 6 cm
Schnittweite24 cm24 cm22 cm22 cm22 cm
Steigung45 %45 %36 %36 %35 %
Betriebsdauer145 min270 min90 min90 min65 min
Geräuschpegel58 dB59 dB70 dB63 dB60 dB
NavigationFührungsdraht, GPSFührungsdraht, GPSBegrenzungsdrahtFührungsdrahtBegrenzungsdraht
Preis+++++++++++++

Fazit

Vor dem Kauf eines Mähroboters solltest du dir überlegen, was dein Rasen braucht. Hat dein Rasen eine Fläche von 2000 Quadratmeter, brauchst du kein Gerät, das 5000 Quadratmeter schafft und sparst dadurch schon eine Menge Geld.

Darüber hinaus solltest du deine eigene Bequemlichkeit kennen. Wenn du dich so richtig zurücklehnen willst und nicht mehr über deinen Rasen nachdenken möchtest als unbedingt nötig, wirst du ein Gerät bevorzugen, dessen KI dir das Denken über Programme und Wetterbedingungen abnimmt. Solche Set-and-Forget-Geräte kosten entsprechend viel.

Mit den hier vorgestellten Geräten bist du in jedem Fall gut beraten. Sie alle werden dich von lästiger Gartenarbeit befreien und für einen gepflegten, satt-grünen Rasen sorgen.

Lohnt sich der Kauf eines Mähroboters?

Der Kauf eines Mähroboters lohnt sich, schon allein weil du nicht mehr selbst den Rasen mähen musst und dennoch einen gepflegten Garten hast. Im Vergleich zu herkömmlichen Rasenmähern sparst du auch Betriebskosten, da du sie nicht betanken musst oder Motorenteile zu warten hast.

Näheres zu Vor- und Nachteilen von Mährobotern findest du hier.

Wie viele Quadratmeter schafft ein Mähroboter?

Das hängt natürlich vom Modell ab. In diesem Artikel habe ich dir Mähroboter vorgestellt, die bis zu 5000 Quadratmeter schaffen und das ist für den Consumer-Market schon so ziemlich die Obergrenze. 

Im landwirtschaftlichen Bereich gibt es Geräte, die mehrere Hektar schaffen. Wenn du allerdings mehr als 5000 Quadratmeter Rasenfläche zu mähen hast, wird dein Mähroboter eben zwischendurch eine Pause einlegen müssen, um Energie zu tanken. Danach fährt er dann an der Stelle fort, an der er aufgehört hat.

Werden Mähroboter gestohlen?

Roboter-Rasenmäher werden nicht oft gestohlen, da sie mit einer Reihe von Sicherheitsfunktionen ausgestattet sind: 

  • Pins machen den Diebstahl obsolet, da Dieb oder Dieben das Gerät nicht einschalten können. 
  • GPS-Tracking hilft dir, dein Gerät ausfindig zu machen, sollte es mal abhanden kommen.
  • Schrillen Alarmtöne weisen die gesamte Nachbarschaft dezent auf jeden Versuch hin, deinen Rasenmäher zu stehlen.

In diesem Beitrag findest du ausführliche Informationen zu den Sicherheitsfeatures von Mährobotern.

Sind Mähroboter sicher?

Die Sorge, dass autonom gesteuerte Geräte mit rotierenden Klingen gefährlich sein könnten, ist allzu nachvollziehbar. Ich kann hier jedoch Entwarnung geben. Mähroboter sind absolut sicher im Gebrauch.

Ein Mähroboter wird deinen Kindern oder Haustieren nichts tun. Die Geräte halten sofort an, wenn ein neugieriges Kind sie beispielsweise anhebt, um drunter zu gucken und sind so programmiert, dass sie Hindernisse umfahren, einschließlich neugieriger Familienangehöriger und unvorsichtiger Haustiere.

Rike Jähnichen

Rike kennt sich primär mit allen Arten von Schmutz aus. Ihre Hobbies und ihre Tiere sorgen für Qualitäts-Dreck, den sie dann wiederum an Haushaltsroboter verfüttern kann. Außerdem möchte sie sich für den kommenden Aufstand der Maschinen vorab auf der richtigen Seite positionieren.

Neueste Artikel