Meine persönlichen Mähroboter Favoriten

Meine persönlichen Mähroboter Favoriten

Nachdem ich mir unzählige Mähroboter angeschaut habe, mir einen Überblick über die ganzen Funktionen der einzelnen Modelle verschafft habe und dabei gleichzeitig immer versucht habe, das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis zu erzielen, habe ich jetzt eine Hand voll Mähroboter ausgesucht, die ich als meine Favoriten bezeichnen würde.

Meine persönlichen Mähroboter Favoriten im Kurzüberblick:

  • WORX Landroid M WR141E: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis für kleine bis mittlere Gärten. In manchen Fällen kann er sogar große Gärten mähen, wenn er dafür täglich lange unterwegs ist. Preis-Leistungs-Mäßig mein absoluter Favorit. Großes Plus ist der Kantenmodus.
  • Husqvarna Automower 305: Mein Favorit für kleine Flächen mit schwierigem Terrain und großer Steigung. Auf kleinen Flächen der absolute Leistungssieger, mit dem einzigen Manko, dass er keinen Kantenmähmodus hat.
  • Husqvarna Automower 315X: Meine persönliche Empfehlung für mittlere Gärten. Kommt auch mit sehr komplexen Gärten klar
  • WORX Landroid M WR143E: Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis für mittlere bis große Gärten. Mit Kantenmodus ausgestattet.
  • Husqvarna Automower 430X: Wenn es um pure Leistung und Qualität geht, mein Favorit für sehr große Gärten.
  • ROBOMOW RS 615u: Mein Favorit für “gröbere“ Arbeit. Für all diejenigen bei denen viel Zeug vom Baum fällt, das sie nicht alles wegräumen können. Verfügt über Kantenmodus, was mir sehr gefällt.

Ich werde in diesem Artikel nicht unbedingt jedes Detail der Mähroboter einzeln besprechen (es gibt dazu ja tonnenweise Ressourcen im Netz), sondern dir einfach nur vorstellen, welche Mähroboter ich besonders gut finde und die erklären warum.

Dies sind meine Bewertungskriterien

Ein guter Mähroboter muss für mich bestimmte Mindestanforderungen erfüllen. Dabei schaue ich mir vor allen Dingen folgende Punkte an:

  • Schnittergebnis: Das wichtigste beim Mähroboter ist das Schnittergebnis. Der Mähroboter kann noch so toll sein und noch so viele Funktionen haben, wenn er seine Hauptaufgabe nicht richtig erfüllt, ist das alles nichts wert.
  • Navigation: Die Navigation gehört zu den größten Herausforderungen für Mähroboter. Besonders komplexe Gärten brauchen besonders fortschrittliche Navigationstechniken, damit der Mähroboter die Fläche auch effizienter mähen kann.
  • Lautstärke: Da der Mähroboter einen guten Teil des Tages auf der Rasenfläche verbringt, sollte die Lautstärke auch möglichst gering sein. Aus meiner Sicht einer der wichtigsten Punkte bei Mähroboter.
  • Konnektivität: Zu den Annehmlichkeiten gehört, dass man den Mähroboter auch von der Couch oder gar dem Büro aus bedienen kann. Für mich gehört es mittlerweile zum Standard, dass ein Mähroboter per App bedienen bei ist. Tolle Extras sind GPS-Tracking und Anbindung ans GMS-Netz.
  • Zuverlässigkeit: Was nutzt ein automatischer Mähroboter, wenn dieser ständig betreut werden muss, weil er irgendwo stecken bleibt oder einfach den Dienst quittiert. Daher ist Zuverlässigkeit ebenfalls ein wichtiger Aspekt bei der Mähroboter Bewertung.
  • Nutzerfreundlichkeit: Bei solch komplexen Geräten ist es schon in Herausforderungen, diese trotzdem benutzerfreundlich zu gestalten. Das macht es jedoch nicht weniger wichtig. Auch nicht so technisch versierte Menschen sollten Mähroboter problemlos bedienen können.
  • Funktionsumfang: Was am Ende zählt ist natürlich das Schnittergebnis, der Funktionsumfang kann aber Aufschluss darüber geben, wie gut der Mähroboter geeignet ist, seine Aufgabe in einem bestimmten Garten unter bestimmten Anforderungen zu erfüllen.
  • Bewältigung von schwierigem Terrain: Nicht jeder Garten gleicht einem englischen Zierrasen, daher sollten Mähroboter auch mit schwierigeren Flächen zurecht kommen, die beispielsweise über viele Unebenheiten verfügen oder auch größere Steigung.
  • Witterungsbeständigkeit: Das Gerät befindet sich Tag und Nacht draußen (außer im Winter). Daher sollte es ausreichend gegen Regen geschützt sein, gerade da es sich um ein elektronisches Gerät handelt. Mir gefallen am besten Mähroboter, die auch im Regen mähen können.
  • Verfügbares Zubehör: Gibt es Zubehör für das Gerät, mit dem du erst noch weiter an deine Bedürfnisse anpassen kannst? Wie schwierig ist es an dieses zu gelangen?
  • Kundenservice: Bei aller Nutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit können bei so komplexen Geräten immer mal wieder Probleme auftreten. Ein guter Kundenservice ist daher ein dickes Plus.
  • Preis: In welchem Verhältnis stehen all diese Dinge zum Preis? Ist das Gerät überteuert oder sein Preis wert? Auch das feste meine Bewertung ein, denn natürlich kann sich ein günstigeres Gerät nicht mit einem teuren Highendgerät messen.

WORX Landroid M WR141E bis 500 QM

  • Preis: ca. 650 Euro (hier auf Amazon nachsehen)
  • Fläche: Bis zu 500 QM (theoretisch maximal sogar 2000 QM möglich, dafür zusätzliches Begrenzungskabel)
  • Steigung: Bis zu 35 % (empfohlen 30 %)

Warum ich diesen Mähroboter zu meinen Favoriten zähle

Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Der WORX Landroid M WR141E ist für mich der beste Mähroboter, den man für kleines Geld bekommen kann. Preis leistungsmäßig ist dieser Mähroboter meinen Augen das beste Modell für kleine bis mittlere Gärten bis etwa 500 QM.

Verfügt über einen Kantenmodus

Wenn du dir einen Mähroboter zulegst, möchtest du ja möglichst wenig arbeiten, zumindest wenn es um Rasenmähen geht. Bei vielen anderen Modellen musst du noch an Kanten nachschneiden, wenn du keine Rasenkantensteine hast.

Der WORX Landroid M WR141E kommt bis zu 6 Zentimeter an den Rand heran. Kann er den Rand etwas überfahren, kann er so auch ohne Rasenkantensteine bis zum Rand mähen. Und selbst wenn du Rasenkantensteine verlegst, kannst du diese etwas schmaler wählen als bei vielen anderen Modellen, die über keinen Kantenmodus verfügen.

Modulares System ermöglicht Upgrades mit wenigen Handgriffen

Ich glaube das ist eines der coolsten Features, dass ich noch bei keinem anderen Mähroboter Hersteller gesehen habe: Du kannst dir einfach einzelne Module dazukaufen, mit denen du neue Funktionen einbauen kannst, ganz nach deinem Belieben.

Tolle Module sind zum Beispiel das Anti-Collision System (ACS), mit dem der Mähroboter über Ultraschallsensoren Hindernisse schon aus der Entfernung erkennt diesen ausweichen kann. Weitere interessante Module sind zum Beispiel Off-Limits (Flächen ausgrenzen mit Magnetstreifen) oder GPS.

Sehr einfache Bedienung

Ich finde der WORX Landroid M WR141E es besonders leicht zu bedienen. Alles ist ziemlich einfach erklärt, die App ist übersichtlich gestaltet und selbsterklärend an das User Interface ist wirklich gut durchdacht. Auch Einstellung direkt am Mähroboter über das Display sind sehr einfach.

Die einfache Bedienung rührt natürlich auch daher, dass der Landroid im Vergleich zum Beispiel zu Husqvarna über nicht ganz so viele Funktionen verfügt, bzw. weniger Konfigurationsmöglichkeiten seiner Funktion anbietet. Gerade für Einsteiger ist das aber perfekt.

Hervorragende Konnektivität per Funk

Der Mähroboter lässt sich per App konfigurieren und er kann über diese auch kommunizieren. Ein Problem ist allerdings, wenn nicht der ganze Garten mit WiFi abgedeckt ist, was gerade bei großen Gärten häufig der Fall ist.

WORX bietet hier eine elegante und günstige Lösung: Es gibt das Modul RadioLink, dass du in dein Landroid einbauen kannst. Mit diesem verbindet sich der Mähroboter per Funk mit deinem Router auf eine Distanz von bis zu 1 km. Wenn das für deinen Garten immer nicht reicht, dann ist das eindeutig auch nicht das richtige Gerät für dich.

Die 2 größten Nachteile des WORX Landroid M WR141E

Der Mähroboter kann nicht im Regen mähen. Er verfügt über ein Regensensor, sodass er bei einsetzen Regen zur Ladestation zurückkehren kann. Ich finde es jedoch vorteilhafter, wenn der Mähroboter auch im Regen mähen kann, insbesondere in Zeiten in denen es ständig regnet. Soll zu der Mähroboter nie fertig.

Mit 67 dB ist das Gerät vergleichsweise laut. Zwar ist der Mähroboter immer noch deutlich leiser als klassischer Rasenmäher, aber lauter als seine Kollegen von HUSQVARNA und GARDENA, die meist unter 60 dB liegen.

Matthias - Einer der Autoren von maehroboter-guru.de

Für diese Gärten ist der WORX Landroid WR141E großartig

  • Gärten mit maximal 500 QM (unter Umständen auch mehr möglich)
  • Maximal 30 % Steigung
  • Enge Passagen im Garten, mehrere miteinander verbundene Teilflächen
  • Nicht allzu unebener Rasen
  • Nicht zu viel Fallobst, Äste, Zweige, Zapfen und alles Weitere was vom Baum fällt, da sich dieses Mähwerk nicht für grobes eignet (oder du sammelst regelmäßig alles ab).
  • Gärten mit schmalen Rasenkantensteine und/oder Gärten die gar keine Rasenkantensteine haben

Wo kannst du den WORX Landroid WR141E kaufen?

Den WORX Landroid WR141E findest du z. B. hier:

Oder schaue hier nach, wo es ihn noch überall gibt.

HUSQVARNA Automower 305 bis 200 QM

Warum ich diesen Mähroboter zu meinen Favoriten zähle

Hohe Qualität und Zuverlässigkeit

Wenn es um Zuverlässigkeit geht und du ein Mähroboter suchst, der auch mit schwierigen Gärten klar kommt und sehr guten Support hat, dann ist der Husqvarna Automower 305 die absolut beste Wahl für kleine Gärten bis 200 QM. Wenn ich keine Scherereien haben will das Ding einfach nur perfekt laufen soll seine Arbeit machen soll, würde ich keinen anderen Mähroboter Kleingärten installieren.

Husqvarna Automower glänzen durch ihre sehr hohe Qualität und Ausgefeiltheit, die sie der sehr langen Erfahrung von Husqvarna verdanken. Der Hersteller ist nämlich schon seit Mitte der Neunzigerjahre im Mähroboter Geschäft tätig. Zudem bietet Husqvarna einen der besten Supports aller Mähroboter Anbieter.

Unebener Rasen und große Steigungen sind kein Problem

Es gibt einige Hersteller, die ihre Produkte damit bewerben, dass sie sehr große Steigung schaffen. Doch viele enttäuschen der Praxis. Nicht so bei den Automower. Insbesondere die neueren Geräte sind extrem ausgefeilt. Nicht nur das Fahrwerk und der Räder sind an größere Steigung angepasst.

Der Mähroboter ist auch intelligent ausbalanciert und hat zusätzliche Navigationstechniken wie zum Beispiel einem Neigungssensor, um auch in hügeligem Gelände klar zu kommen. Auch kleinere Unebenheiten auf dem Rasen meistert der Husqvarna Automower 305 deutlich besser als die meisten anderen Geräte seiner Größenklasse.

Enorm hohe Wetterbeständigkeit und einfache Reinigung

Der Automower 305 kann auch problemlos im Regen mähen. Manche Nutzer berichten sogar, dass das Schnittbild noch besser aussieht, wenn er nassen Rasen mäht. Auf jeden Fall hat der kein Problem damit im Regen zu mähen und muss nicht wie viele andere Mähroboter zur Ladestation zurückkehren.

Das verdammte unter anderem seiner Schutzart IPX5. Das bedeutet er ist geschützt gegen Strahlwasser aus beliebigem Winkel. Damit kannst du den Mähroboter zur Reinigung einfach mit einem Gartenschlauch abspritzen. Sowas geht nur mit den wenigsten Mährobotern. Selbst viele andere Mähroboter von Husqvarna haben nicht diese hohe Schutzart IPX5.

Umfangreiche Funktionen

Wie alle Husqvarna Mähroboter verfügt auch der Automower 305 über eine Vielzahl von nützlichen Funktionen, auf die hier gar nicht alle im Detail eingehen kann. Du kannst dir aber auch auf der Herstellerseite genauer anschauen.

Was ich noch besonders hervorhebenswert finde ist die Möglichkeit, dass du mehrere Mailprofile anlegen kannst. Damit kannst du den Mähroboter auch an verschiedenen Ladestation betreiben, da du ihn für unterschiedliche Flächen unterschiedlich konfigurieren kannst (mit jeweils einem eigenen Profil).

Suchkabel für bessere Navigation

Viele verstehen immer nicht, was die zusätzlichen Suchkabel bei HUSQVARNA Mährobotern eigentlich sollen. Sie empfinden es als lästig, dass dadurch die Installation ein kleines bisschen aufwendiger wird. Diese Suchkabel (dessen Installation soweit ich weiß sogar Optional ist) erfüllt aber einen sehr sinnvollen Zweck.

Das Suchkabel hilft dem Mähroboter bei der Navigation. Auf diesen können Fernstandpunkt definiert werden, die der Mähroboter gezielt anfahren kann. Gleichzeitig nutze das Suchkabel um zurück zur Ladestation zu finden. Das Resultat: Der Mähroboter arbeitet deutlich effizienter wird schneller mit der Fläche fertig.

Die 2 größten Nachteile des HUSQVARNA Automower 305

Leider kommt das Gerät nicht standardmäßig mit WLAN. Dieses müsstest du nachrüsten. Die App lässt sich ohne WLAN nur per Bluetooth nutzen, dafür musst du allerdings relativ nahe am Gerät sein.

Das Gerät verfügt leider über kein Kantenmodus. Wenn du keine Rasenkantensteine hast, bleibt relativ viel Rasen am Rand stehen, den du nachschneiden musst.

Matthias - Einer der Autoren von maehroboter-guru.de

Für diese Gärten ist der HUSQVARNA Automower 305 großartig

  • Gärten mit bis zu 200 QM
  • Steigungen bis zu 40 %
  • Unebenen Rasenflächen
  • Gärten mit Rasenkantensteine
  • Gärten mit nicht allzu viel Fallobst, Ästen, Zweigen, Zapfen und anderen Dingen die vom Baum fallen. Dafür wird eine robusteres Mähwerks benötigt (oder regelmäßig alles ab sammeln)

Wo kannst du den HUSQVARNA Automower 305 kaufen?

Den HUSQVARNA Automower 305 findest du unter anderem hier:

Oder schaue hier nach, wo es ihn noch überall gibt.

Den Automower 305 gibt es derzeit nicht auf Amazon. Das Modell was du dort findest, das ebenfalls Automower 305 heißt, ist das Modell auf dem Jahr 2012. Schaue in den Produktinformationen seit wann das Produkt im Angebot ist. Den hier vorgestellten Automower 305 gibt es erst seit 2020.

HUSQVARNA Automower 315X bis 900 QM

Warum ich diesen Mähroboter zu meinen Favoriten zähle

Hohe Qualität und guter Support

Der Husqvarna Automower 315X ist mein absoluter Favorit für mittlere Gärten bis 900 QM. Bei einem Mähroboter will ich keinen Schrott kaufen, sondern möchte ein Produkt haben das wirklich zuverlässig funktioniert. Und genau das ist bei Husqvarna Mährobotern gegeben.

Sie haben nicht nur eine hohe Qualität, sondern auch einen besonders guten Support. Erfahrungen haben gezeigt, dass dies nicht nur leere Worthülsen sind, auch wenn ich schon von einzelnen Kunden gehört habe die schlechte Erfahrung mit dem Support gemacht haben.

Mäht auch im Regen

Was mir weiterhin bei Husqvarna Mährobotern gefällt ist, dass diese auch im Regen mähen können. Das ist gerade in regenreichen Regionen von großem Vorteil. Meiner Meinung nach sollte das zum Standard bei Mährobotern gehören.

Von allen Mährobotern schaffen Husqvarna Mährobotern das beste Schnittbild. Darüber hinaus sind sie besonders zuverlässig, sofern die Mähroboter Installation gut durchgeführt wurde.

HUSQVARNA Automower bieten hohe Zuverlässigkeit

Du brauchst dir keine Sorgen machen, dass der Mähroboter irgendwo stecken bleibt, insbesondere da dieser Mähroboter auch mit unebenem Gelände vergleichsweise gut klarkommt. Also kannst du auch getrost in den Urlaub fahren und deinen Mähroboter weiter seine Arbeit durchführen lassen.

GPS gestützte Navigation für komplexe Gärten

Der Automower 315X verfügt über GPS. Dieses muss der in den ersten Tagen seines Einsatzes dafür, eine Art digitale Karte zu erstellen. Auf dieser merkt er sich dann, wann er wo zuletzt gemäht hat und wie schnell der Rasen an verschiedenen Stellen wächst. Stellt der Mähroboter fest, dass er ein bestimmtes Gebiet schon seit einer Weile nicht mehr aufgesucht hat, kann er dieses gezielt anfahren um dort zu mähen. Dadurch eignet sich der Automower 315X perfekt für komplexe Gärten.

Suchkabel für bessere Navigation

Viele verstehen immer nicht, was die zusätzlichen Suchkabel bei HUSQVARNA Mährobotern eigentlich sollen. Sie empfinden es als lästig, dass dadurch die Installation ein kleines bisschen aufwendiger wird. Diese Suchkabel (dessen Installation soweit ich weiß sogar Optional ist) erfüllt aber einen sehr sinnvollen Zweck.

Das Suchkabel hilft dem Mähroboter bei der Navigation. Auf diesen können Fernstandpunkt definiert werden, die der Mähroboter gezielt anfahren kann. Gleichzeitig nutze das Suchkabel um zurück zur Ladestation zu finden. Das Resultat: Der Mähroboter arbeitet deutlich effizienter wird schneller mit der Fläche fertig.

Sehr gute Konnektivität und für komplexe und schwierige Gärten geeignet

Das tolle ist dabei, dass du selbst aus dem Urlaub deinen Mähroboter steuern kannst und Informationen bekommst, sollte doch irgendetwas nicht stimmen. Das liegt daran, dass der Automower 315X mit „Automower Connect“ ausgestattet ist.

Hierdurch verfügt er nicht nur über GPS, dass beispielsweise zum Diebstahlschutz (Geofencing) genutzt werden kann, aber auch gleichzeitig seine Navigation verbessert. Er ist außerdem an das Mobilfunknetz (GSM) angebunden, und kann so ständig über das Internet mit deinem Smartphone kommunizieren.

Er kommt mit steilem Gelände bis zu 35 % sehr gut klar (beworben max. 40 %) und findet sich in komplexen Gärten gut zurecht, dank seiner GPS gestützten Navigation. Zusätzlich hat der außerdem noch ein Suchkabel, dass seine Orientierung im Garten verbessert und seine Arbeit effizienter und schneller macht.

Ich könnte noch endlos mehr über diesen Mähroboter erzählen aber möchtest natürlich nicht zu lang machen. Also komme ich jetzt zum Thema für welchen Garten sich dieser Mähroboter überhaupt eignet.

Die 2 größten Nachteile des Husqvarna Automower 315X

Leider hat der HUSQVARNA Automower 315X keinen Kantenmodus. Er lässt am Rand bis zu 20 cm stehen, wenn du keine Rasenkantensteine hast. D. h. hier muss dann also nacharbeiten.

Nachträgliche Aufrüstung sind nur in begrenztem Umfang möglich und kann nur von einem Fachhändler durchgeführt werden. Auch Software-Updates können nur vom Fachhändler gemacht werden. In diesem Punkt schneiden WORX Mähroboter besser ab.

Matthias - Einer der Autoren von maehroboter-guru.de

Für diese Gärten ist der Husqvarna Automower 315X großartig

  • Ich würde den Automower 315X für Flächen bis 900 QM uneingeschränkt empfehlen (bei Mähzeiten zwischen sieben Uhr und 20 Uhr). Wenn du ihn rund um die Uhr laufen lässt, würde er theoretisch auf einer perfekten Fläche können sogar 1600 QM schaffen.
  • Für Gärten mit Steigungen bis 40 % (empfohlen 35 %)
  • Sehr komplexe Gärten mit vielen Engstellen und mehreren Teilflächen
  • Gärten die Stellen mit unterschiedlich schnellem Rasenwachstum haben (z. B. sonnige vs. schattige Stellen; GPS und Spiralschnitt helfen hierbei)
  • Gärten mit unebenem Rasen (Mulden und Löcher bis max. etwa 6 cm, keine Asteroidenkrater)
  • Nicht zu viel Fallobst, Äste, Zweige, Zapfen und dergleichen, die ins Mähwerk geraten. Dafür brauchst du Mähroboter mit robusterem Mähwerk

Wo kannst du den HUSQVARNA Automower 315X kaufen?

Den HUSQVARNA Automower 315X findest du unter anderem hier:

Oder schaue hier nach, wo es ihn noch überall gibt.

WORX Landroid M WR143E bis 1000 QM

  • Preis: ca. 750 Euro
  • Fläche: Bis zu 1000 QM
  • Steigung: Bis zu 35 % (empfohlen 30 %)

Warum ich diesen Mähroboter zu meinen Favoriten zähle

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis in seiner Größenklasse

Der WORX Landroid M WR143E ist meiner Meinung nach der mit Abstand beste Mähroboter in diesem Größenbereich was Preis-Leistung angeht. Für nur etwa 750 Euro bekommst du ein Mähroboter der locker 1000 QM schafft. Es ist theoretisches sogar etwas mehr möglich, eventuell mit einem längeren Begrenzungskabel. Einen vergleichbaren Mähroboter für diese Flächengröße musst nur schwer finden.

Verfügt über einen Kantenmodus

Genau wie sein kleinerer Kollege, der WORX Landroid M WR141E, verfügt auch der WR143E über einen Kantenmodus. Für ein Gerät das möglichst autonom arbeiten soll, halte ich das für ein wichtiges Feature, denn wenn der Mähroboter am Rand noch einen Streifen stehen lässt, musst du mit einem Rasentrimmer oder einer Grasschere nachhelfen.

Das bleibt dir bei diesem Gerät unter Umständen erspart: Der WR143E kommt bis auf 6 cm an den Rand heran. Hier kommt es drauf an wie deinen Rasen begrenzt ist. Bei ebenerdigen Begrenzungen kann der Mähroboter aber auch ohne Rasenkantensteine bis kompletten Rand mähen. Hierfür muss er dann ein bisschen über den Rand hinausfahren.

Selbst mit Rasenkantensteine brauchst du wesentlich schmalere, als bei den anderen Rasenrobotern die keinen Kantenmodus haben.

Modulares System ermöglicht Upgrades mit wenigen Handgriffen

Das ist das Feature was mir am meisten bei den neueren WORX Mährobotern gefällt: Du kannst ein Mähroboter mit einzelnen Modulen zusätzlich upgraden. Und das geht sogar extrem einfach. Diese lassen sich ganz einfach ein oder ausstecken. So kannst du den Mähroboter noch zusätzlich an deine Bedürfnisse anpassen.

Tolle Module sind zum Beispiel das Anti-Collision System (ACS), mit dem der Mähroboter über Ultraschallsensoren Hindernisse schon aus der Entfernung erkennt diesen ausweichen kann. Weitere interessante Module sind zum Beispiel Off-Limits (Flächen ausgrenzen mit Magnetstreifen) oder GPS.

Sehr einfache Bedienung

Wer sich nicht gerne mit dem ganzen Technikkram beschäftigt und nicht allzu viel Kram einstellen will, für den ist der WORX Landroid M WR141E besonders geeignet. Die Bedienung per App ist super einfach: Dieses wirklich sehr übersichtlich gestaltet und alles ist selbsterklärend. Genauso sind die Einstellung am Mähroboter sehr einfach zu bewerkstelligen.

Auch die Verbindung per WiFi ist super einfach was noch ein ganz nettes Extra ist: der Mähroboter führt seine Updates automatisch über das WLAN durch, darum musst du dich also auch nicht kümmern.

Ich finde der WORX Landroid M WR141E es besonders leicht zu bedienen. Alles ist ziemlich einfach erklärt, die App ist übersichtlich gestaltet und selbsterklärend an das User Interface ist wirklich gut durchdacht. Auch Einstellung direkt am Mähroboter über das Display sind sehr einfach.

Die einfache Bedienung rührt natürlich auch daher, dass der Landroid im Vergleich zum Beispiel zu Husqvarna über nicht ganz so viele Funktionen verfügt, bzw. weniger Konfigurationsmöglichkeiten seiner Funktion anbietet. Gerade für Einsteiger ist das aber perfekt.

Hervorragende Konnektivität per Funk

solange der Mähroboter per WiFi verbunden ist, lässt er sich problemlos per App konfigurieren und er kann mit die auch über die App kommunizieren, beispielsweise wenn er feststellt, dass es gerade regnet und er dir mitteilt, dass er jetzt zur Ladestation zurückkehrt.

Das Problem bei großen Gärten ist allerdings, dass diese nicht immer vollständig per WLAN abgedeckt sind. Hierfür hat sich WORX eine super Lösung einfallen lassen: mit dem Modul RadioLink kann dein Mähroboter per Funk über eine Distanz von bis zu 1 km mit deinem Router kommunizieren und sich so mit dem Netzwerk verbinden.

Die 2 größten Nachteile des WORX Landroid M WR143E

Der Mähroboter kann nicht im Regen mähen. Er verfügt über ein Regensensor, sodass er bei einsetzen Regen zur Ladestation zurückkehren kann. Ich finde es jedoch vorteilhafter, wenn der Mähroboter auch im Regen mähen kann, insbesondere in Zeiten in denen es ständig regnet. Soll zu der Mähroboter nie fertig.

Mit 67 dB ist das Gerät vergleichsweise laut. Zwar ist der Mähroboter immer noch deutlich leiser als klassischer Rasenmäher, aber lauter als seine Kollegen von HUSQVARNA und GARDENA, die meist unter 60 dB liegen.

Matthias - Einer der Autoren von maehroboter-guru.de

Für diese Gärten ist der WORX Landroid WR143E großartig

  • Gärten mit maximal 1000 QM (unter Umständen auch mehr möglich)
  • Maximal 35 % Steigung
  • Enge Passagen im Garten, mehrere miteinander verbundene Teilflächen
  • Nicht allzu unebener Rasen
  • Nicht zu viel Fallobst, Äste, Zweige, Zapfen und alles Weitere was vom Baum fällt, da sich dieses Mähwerk nicht für grobes eignet (oder du sammelst regelmäßig alles ab).
  • Gärten mit schmalen Rasenkantensteine und/oder Gärten die gar keine Rasenkantensteine haben.

Wo kannst du den WORX Landroid WR143E kaufen?

Den WORX Landroid WR143E findest du unter anderem hier:

Oder schaue hier nach, wo du ihn noch alles kaufen kannst.

Husqvarna Automower 430X bis 1700 QM

  • Preis: ca. 2500 Euro
  • Fläche: Bis zu 1700 QM (maximal 3200 QM)
  • Steigung: Bis zu 40 %

Warum ich diesen Mähroboter zu meinen Favoriten zähle

Hohe Qualität und guter Support

Für Gärten bis 1700 QM gibt es meiner Meinung nach keinen besseren Mähroboter. Genau wie bei allen anderen HUSQVARNA Automower kannst du bei diesem Gerät von einer sehr hohen Qualität ausgehen.

Husqvarna verfügt über mehrere Jahrzehnte Erfahrung in der Entwicklung von Mährobotern – deutlich mehr als die meisten seiner Konkurrenten. Das kombiniert Husqvarna mit einem hervorragenden Support, was sich Husqvarna allerdings auch bezahlen lässt (in Form eines etwas höheren Preises für ihre Produkte).

Erfahrungen zeigen dass gute Qualitäten guter Support bei Husqvarna nicht nur leere Worthülsen sind, auch wenn ich immer mal wieder von einzelnen Ausnahmen höre.

Mäht auch im Regen

Meiner Meinung nach sollte ein Mähroboter auch im Regen mähen können. Stell dir mal vor es wurde die ganze Zeit regnen, und dein Mähroboter verweigert deswegen den Dienst. Dann wächst und wächst dein Rasen an den Mähroboter steht dumm rum. Irgendwann ist der Rasen so lang, dass er sich gar nicht mehr vom Mähroboter mähen lässt. Klarer Fall von verhält. Daher bevorzuge ich immer Löschtaste

Daher bevorzuge ich immer Mähroboter die auch im Regen mähen können. Und das geht beim Husqvarna Automower 430X. Es speziell dafür konzipiert auch im Regen zu mähen, dabei gutes Schnittbild hinterlassen und den Rasen nicht zu beschädigen. Einzige Ausnahme: Dein Garten für über sehr große Steigung an denen der Mähroboter bei Nässe leichter abrutschen kann.

HUSQVARNA Automower bieten hohe Zuverlässigkeit

Husqvarna Automower kommen auch mit recht „wilden“ Garten zurecht, die zum Beispiel eher einer Wiese ihnen und sehr uneben sind. Andere Mähroboter bleiben hier leicht stecken, doch beim Automower 430X musst du dies nicht befürchten, denn er kommt auch mit Unebenheiten recht gut klar.

GPS gestützte Navigation für komplexe Gärten

Die GPS gestützte Navigation der X-Serie ist eine der größten Erfindung von Husqvarna. Sie dient der besseren Abdeckung in komplexen Gärten. Während der Mähroboter nämlich die 1. paar Tage im Einsatz war, hat er eine digitale Karte von deinem Garten erstellt.

Auf dieser merkt er sich, wann er wo das letzte Mal gemäht hat und wie schnell dort der Rasen wächst. Wenn er feststellt, dass ein bestimmtes Gebiet schon eine Weile nicht mehr gemäht hat, fährt er dieses Gebiet gezielt an um dort zu mähen. Dadurch verbessert sich auch der Effizienzgrad des Mähroboters. Er schafft mit derselben Energie mehr Fläche, da er schneller fertig wird.

Sehr gute Konnektivität und für komplexe und schwierige Gärten geeignet

Mähroboter der X-Serie sind mit „Automower Connect“ ausgestattet. Dieses beinhaltet nicht nur eine Anbindung per GPS, sondern auch an das Mobilfunknetz (GSM). So kann der Mähroboter ständig mit dir bzw. deinem Smartphone kommunizieren und du kannst ihm Befehle und Konfigurationseinstellung zusenden.

Das schöne dabei ist, dass er dafür kein WLAN benötigt – gerade in größeren Gärten ist die WLAN-Abdeckung ja auch nicht besonders gut. Daher finde ich die Lösung per GSM deutlich besser.

Der Automower 430 X Nutzers GPS übrigens nicht nur zur besseren Navigation in deinem Garten, sondern es kann auch für sogenanntes Geofencing eingesetzt werden. Hiermit wird ein Punkt deinem Garten festgelegt, von dem dein Mähroboter sich maximal entfernen darf. Entfernt er sich zu weit von diesem Punkt, schlägt er Alarm und sendet dir eine Information auf dein Smartphone. Dieses Feature ist als Diebstahlschutz gedacht.

Suchkabel für bessere Navigation

Viele verstehen immer nicht, was die zusätzlichen Suchkabel bei HUSQVARNA Mährobotern eigentlich sollen. Sie empfinden es als lästig, dass dadurch die Installation ein kleines bisschen aufwendiger wird. Diese Suchkabel (dessen Installation soweit ich weiß sogar Optional ist) erfüllt aber einen sehr sinnvollen Zweck.

Das Suchkabel hilft dem Mähroboter bei der Navigation. Auf diesen können Fernstandpunkt definiert werden, die der Mähroboter gezielt anfahren kann. Gleichzeitig nutze das Suchkabel um zurück zur Ladestation zu finden. Das Resultat: Der Mähroboter arbeitet deutlich effizienter wird schneller mit der Fläche fertig.

Im Gegensatz zu den Automowern 305 und 315X verfügt der 430X sogar über 2 Suchkabel. Das hilft dabei auch sehr komplexe Gärten besser abzudecken.

Die 2 größten Nachteile des Husqvarna Automower 430X

Leider hat der HUSQVARNA Automower 430X keinen Kantenmodus. Er lässt am Rand bis zu 21,5 cm stehen, wenn du keine Rasenkantensteine hast. D. h. hier muss dann also nacharbeiten.

Nachträgliche Aufrüstung sind nur in begrenztem Umfang möglich und kann nur von einem Fachhändler durchgeführt werden. Auch Software-Updates können nur vom Fachhändler gemacht werden. In diesem Punkt schneiden WORX Mähroboter besser ab.

Matthias - Einer der Autoren von maehroboter-guru.de

Für diese Gärten ist der Husqvarna Automower 430X großartig

  • Ich würde den Automower 430X für Flächen bis 1700 QM uneingeschränkt empfehlen (bei Mähzeiten zwischen sieben Uhr und 20 Uhr). Wenn du ihn rund um die Uhr laufen lässt, würde er theoretisch auf einer perfekten Fläche sogar 3200 QM schaffen.
  • Für Gärten mit Steigungen bis 40 % (empfohlen 35 %)
  • Sehr komplexe Gärten mit vielen Engstellen und mehreren Teilflächen
  • Gärten die Stellen mit unterschiedlich schnellem Rasenwachstum haben (z. B. sonnige vs. schattige Stellen; GPS und Spiralschnitt helfen hierbei)
  • Gärten mit unebenem Rasen (Mulden und Löcher bis max. etwa 6 cm, keine Asteroidenkrater)
  • Nicht zu viel Fallobst, Äste, Zweige, Zapfen und dergleichen, die ins Mähwerk geraten. Dafür brauchst du Mähroboter mit robusterem Mähwerk

Wo kannst du den HUSQVARNA Automower 430X kaufen?

Den HUSQVARNA Automower 430X findest du unter anderem hier:

Oder schaue hier nach, wo du ihn noch alles kaufen kannst.

ROBOMOW RS 615u bis 1600 QM

  • Preis: Ab ca. 1300 Euro
  • Fläche: Bis zu 1600 QM
  • Steigung: Bis zu 36 %

Warum ich diesen Mähroboter zu meinen Favoriten zähle

Der ROBOMOW RS 615U ist etwas anders als viele der anderen Mähroboter die ich vorstelle. Meiner Meinung nach eignet er sich eher für Spezialfälle in denen die anderen hier vorgestellten Mähroboter nicht genügen oder zufriedenstellend sind. Doch in diesen Spezialfällen glänzt er mit Bravour.

Sehr hohe Leistungsfähigkeit

Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften des ROBOMOW RS 615U ist seine enorme Leistungsfähigkeit. Er schafft die selbe Fläche deutlich schneller als seine Konkurrenten, was einerseits damit zu tun hat, dass er sich schneller fortbewegt. Zum Teil liegt dies aber auch an seinem sehr breiten Mähwerk, das aus 2 parallel laufenden Wellen besteht.

So kommt der ROBOMOW auf eine Schnittbreite von 56 cm. Zum Vergleich: GARDENA, HUSQVARNA und WORX Mähroboter haben zwischen 16 bis maximal 24 cm Schnittbreite. Daher kannst du mit diesem Gerät, dass du schon ab 1300 Euro bekommen kannst sehr große Flächen bis 1600 QM mähen. Und das bei moderaten Mähzeiten. Setze den Mähroboter rund um die Uhr ein, kann der Mähroboter auf einer perfekten Fläche sogar 3000 QM mähen.

Gute Qualität und Performance

Auch ROBOMOW gehört zu den alten Hasen im Mähroboter Geschäft. Es ist nicht so ganz klar wer Mähroboter erfunden hat, es wird entweder HUSQVARNA oder ROBOMOW (früher Friendly Robotics) als Erfinder genannt. Beide haben schon 1995 angefangen Mähroboter zu bauen.

Auch ROBOMOW kann daher auf eine sehr lange Tradition in der Entwicklung von Mährobotern zurückgreifen, und liefert dementsprechend hohe Qualität sowie ausgefeilte Geräte. Genau wie HUSQVARNA Mähroboter, erzeugen auch ROBOMOW Mähroboter ein perfektes Schnittbild, mit dem die wenigsten anderen Marken mithalten können.

Ich selbst sehe dennoch HUSQVARNA immer einen ticken vor ROBOMOW nicht nur in Dingen Qualität, sondern auch was die Innovationen angeht. Doch für Gärten in denen der Mähroboter auch mal mit gröberem Material zurecht kommen muss, sind ROBOMOW Mähroboter die perfekte Wahl. Zudem bekommst du für das gleiche Geld meist Mähroboter mit einer größeren Flächenleistung, die auf das oben erwähnte breitere Mähwerk an die größere Fortbewegungsgeschwindigkeit zurückzuführen sind.

Robustes Mähwerk macht Kleinholz aus (fast) allem

ROBOMOW Mähroboter arbeiten im Gegensatz zu allen Modellen von HUSQVARNA, GARDENA, WORX sowie diversen anderen Herstellern nicht mit einem Messerteller, sondern mit einem Sternmesser. Das ist ein großes robustes Messer aus Stahl, dass deutlich länger hält und auch viel besser mit gröberem Material, wie zum Beispiel Ästen, Zweigen, Zapfen, oder Fallobst zurechtkommt.

Der ROBOMOW RS 615U verfügt sogar über gleich 2 solcher Sternmesser, die in Fahrtrichtung parallel zueinander angeordnet sind (daher die größere Schnittbreite). Gröberes Material ist daher für den ROBOMOW ein kleineres Problem, auch wenn du es nicht unbedingt auf Anliegen solltest den Mähroboter haufenweise Äste mähen zu lassen.

Es macht dem ROBOMOW weniger aus als andere Mährobotern mit Messertellern gröberes Material zu mähen, was nicht heißt das ist besonders mag. Ein Nachteil hat das Ganze auch: du erkauft es dir mit einer geringeren Sicherheit, den Stern Messer können bei Unfällen deutlich schlimmere Wunden hinterlassen, als Messerteller. Auch auf der Wiese liegen geblieben das Spielzeug werden deine Kinder nicht mehr gebrauchen können, wenn der ROBOMOW einmal drüber gefahren ist.

Sehr gute Konnektivität

ROBOMOW liegt seinen Konkurrenten HUSQVARNA in Sachen Konnektivität in wenig nach. Der ROBOMOW RS 615U ist mit „RoboConnect“ ausgestattet. Genau wie „Automower Connect“ stattet es den Mähroboter mit GSM aus, wodurch er über das Mobilfunknetz mit dem Internet und somit der ROBOMOW App kommunizieren kann. Nur GPS fehlt dem Gerät leider.

Ansonsten kannst du den Mähroboter ganz normal per App konfigurieren und von diesem Informationen auf dein Smartphone erhalten.

Verfügt über Kantenmodus

Der ROBOMOW RS 615U verfügt über einen Kantenmodus, mit dem er relativ nahe am Rand schneiden kann. Er kommt bis zu 6 cm nahe an den Rand, was in manchen Fällen bei ebenerdigen Begrenzungen bedeuten kann, dass du dort weder Rasenkantensteine brauchst, noch nachschneiden musst.

Entlang von festen Hindernissen die den Rasen begrenzen, wie zum Beispiel ein Zaun oder einer Mauer, hinterlässt der Mähroboter nur einen sehr schmalen Rasenstreifen, den du dann noch mit einem Rasentrimmer entfernen musst. Wenn du Rasenkantensteine verlegst, können diese wesentlich schmaler sein als bei anderen Mährobotern, die keinen Kantenmodus haben.

Die 2 größten Nachteile des ROBOMOW RS 615u

ROBOMOW Mähroboter sind generell etwas lauter als HUSQVARNA Mähroboter und das trifft auch auf dieses Modell zu. Der ROBOMOW RS 615U kann einen Geräuschpegel von bis zu 74 dB entwickeln. Das hängt vor allen Dingen mit dem stärkeren Mähwerk zusammen, das zwar robuster ist und so auch gröberes Material mähen kann, aber dadurch auch deutlich lauter ist.

Der ROBOMOW RS 615U verfügt außerdem weder über GPS noch über Suchkabel. Er findet sich einzig und allein über das Begrenzungskabel zurecht. In den meisten Gärten mag das ausreichen, in sehr komplexen Gärten kann es aber dazu führen, dass das Gerät die Fläche nicht gleichmäßig abarbeitet.

Matthias - Einer der Autoren von maehroboter-guru.de

Für diese Gärten ist der ROBOMOW RS 615u großartig

  • Gärten bis 1600 QM (theoretisch maximal 3000 QM möglich)
  • Steigungen bis maximal 36 % Prozent
  • Gärten mit viel Fallobst, Ästen, Zweigen, Zapfen und anderen Dingen die vom Baum fallen.
  • Auch für Besitzer mittlerer Gärten geeignet, die möchten, dass sie Mähroboter schnell fertig wird.
  • Gärten mit schmalen Rasenkantensteine und/oder Gärten die gar keine Rasenkantensteine haben.
  • Gärten die nicht extrem komplex sind

Wo kannst du den ROBOMOW RS 615u kaufen?

Den ROBOMOW RS 615u findest du unter anderem hier:

Oder schaue hier nach, wo du ihn noch alles kaufen kannst.

Dies waren meine Lieblings-Mähroboter. Nachdem er so oft danach gefragt habt, habe ich hier endlich eine Liste der Mähroboter erstellt, die ich am besten finde.