Ist der Mähroboter wasserdicht / wasserfest? Diese Unterschiede gibt es.

Was können Mähroboter
Foto: Martin Vorel von Libreshot

Der Umgang mit wechselnden Wetterbedingungen ist für deinen Mähroboter ein entscheidender Faktor, schließlich sollten sie – ohne dass du sie permanent kontrollieren musst – ruhigen Gewissens auch bei Regenwetter ihren täglichen Dienst erfüllen.

In der Regel gelten Mähroboter als wasserdicht. Trotzdem können sie unterschiedliche Wasserschutzklassen aufweisen. Ebenso statten einige Hersteller ihren Mähroboter zusätzlich mit einem Regensensor aus. Dieser soll das Gerät allerdings weniger vor Nässe, sondern den Garten vor Schäden schützen.

Im Folgenden möchte ich auf diesen Sachverhalt näher eingehen. Dabei werde ich sowohl auf die Wasserfestigkeit als auch auf die einzelnen Schutzklassennäher zu sprechen kommen. Abschließend werde ich die Frage beantworten, ob eine integrierte Regensenorik unbedingt notwendig ist.

So schützt sich dein Mähroboter gegen Nässe

Ein Mähroboter ist dafür konzipiert, deine vorhandene Rasenfläche möglichst effizient, systematisch und automatisch abzufahren und mehrere Millimeter zu stutzen. Gleichzeitig  sollte das Gerät für den täglichen Betrieb soweit optimiert sein, dass er unterschiedlichen Wetterbedingungen trotzen kann.

Aus diesem Grund verfügt das Gehäuse eines Mähroboters über wasserabweisende Eigenschaften, sodass die integrierte Elektronik auch bei Regenwetter optimal vor Schäden geschützt wird. Die Langlebigkeit und Stabilität eines Mähroboters ist für den Hersteller insofern wichtig, als dass er zumindest für deine Ansprüche unter Garantiezeit einwandfrei funktionieren können muss.

Schließlich soll die kleinteilige, smarte und auch teure Technik im Inneren nicht schon bei dem ersten Regentropfen empfindlich gestört werden. Um dies zu gewährleisten, verfügen die einzelnen Mähroboter-Modelle über bestimmte IPX-Schutzklassen, die Aufschluss darüber geben, wie gut die Mähroboter mit nassen Wetterbedingungen zurechtkommen.

Diese Schutzklassen gibt es

Der IPX-Wert deines Mähroboters (vermerkt in den Produktangaben) gibt dir Aufschluss darüber, wie wasserdicht dein Gerät tatsächlich ist. Diese Dichte ist in eine einzelne, aufeinander folgende Klassen unterteilt.

  • IPX0: Kein Schutz vor Wasser
  • IPX1: Schutz gegen Tropfwasser
  • IPX2: Schutz gegen schräg fallendes Tropfwasser, wenn das Gehäuse bis zu 15° geneigt ist
  • IPX3: Schutz gegen Sprühwasser, wenn das Gehäuse bis zu 60° geneigt ist
  • IPX4: Schutz gegen allseitiges Spritzwasser
  • IPX5: Schutz gegen Strahlwasser aus allen Richtungen
  • IPX6: Schutz bei kurzeitigem Untertauchen
  • IPX7: Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen (1 Meter / 30 Min.)
  • IPX8: Schutz gegen dauerhaftes Untertauchen
  • IPX9: Wasserschutz bei Hochdruck

Hinweis: Die Werte IPX6 bis IPX9 sind für Mähroboter unerheblich, da sie sich einzig auf Geräte beziehen, die unter Wasser tauchen können.

Hier findest du eine Übersicht der Schutzklassen der verschiedenen Geräte:

Modell IpCode Details
AL-KO Robolinho 110 IPX1 Details
AL-KO Robolinho 1150 W IPX1 Details
AL-KO Robolinho 500 W IPX1 Details
AL-KO Robolinho 800 W IPX1 Details
AL-KO Robolinho E 500 IPX1 Details
Ambrogio 4.0 Basic Power Unit LIGHT IPx5 Details
Ambrogio 4.0 Basic Power Unit MEDIUM IPx5 Details
Ambrogio 4.0 Basic Power Unit PREMIUM IPx5 Details
Ambrogio 4.0 Elite Power Unit EXTRA PREMIUM IPx5 Details
Ambrogio 4.0 Elite Power Unit MEDIUM IPx5 Details
Ambrogio 4.0 Elite Power Unit PREMIUM IPx5 Details
Ambrogio 4.36 Elite IPx5 Details
Ambrogio L15 Deluxe IPx5 Details
Ambrogio L210 IP21 Details
Ambrogio L250 Deluxe IPx4 Details
Ambrogio L250i Elite IPx4 Details
Ambrogio L250i Elite S+ IPx4 Details
Ambrogio L30 Basic IP44 Details
Ambrogio L30 Deluxe IP44 Details
Ambrogio L30 Elite IP44 Details
Ambrogio L32 Deluxe IPx4 Details
Ambrogio L35 Basic IPx4 Details
Ambrogio L35 Deluxe IPX4 Details
Ambrogio L350i Elite IP44 Details
Ambrogio L400 Elite IP21 Details
Ambrogio L400i Basic IP44 Details
Ambrogio L400i Deluxe IP44 Details
Ambrogio L60 Deluxe IP21 Details
Ambrogio L60 Elite IPx4 Details
Ambrogio L60 Elite S+ IPx4 Details
Ambrogio L85 Elite IP44 Details
Ambrogio QUAD Elite IPx5 Details
Ambrogio Twenty Deluxe IPx5 Details
Ambrogio Twenty Elite IPx5 Details
Ambrogio Twenty Elite S+ IPx5 Details
Bosch Indego 400 IPx4 Details
Bosch Indego 400 Connect IPx4 Details
Bosch Indego M 700 IPx4 Details
Bosch Indego M+ 700 IPx4 Details
Bosch Indego S 500 IPx4 Details
Bosch Indego S+ 350 IPx4 Details
Bosch Indego S+ 500 IPx4 Details
Bosch Indego XS 300 IPx4 Details
FREELEXO 400 BT IPX4 Details
Gardena Sileno city 250 (15001-20) IPX5 Details
Gardena Sileno city 500 (15002-20) IPX5 Details
Gardena Sileno city 500 (15002-20) Set IPX5 Details
Gardena Sileno life 750 (15101-20) IPX5 Details
Gardena Sileno minimo 250 (15201-20) IPX5 Details
Gardena Sileno minimo 500 (15202-20) IPX5 Details
Gardena Sileno+ 1600 (4055-60) IPX4 Details
Gardena Sileno+ 2000 (4050-60) IPX4 Details
Gardena smart Sileno life 1000 (19114-20) IPX5 Details
Gardena smart Sileno life 1250 (19115-20) IPX5 Details
Gardena smart Sileno life 750 (19113-20) IPX5 Details
Gardena smart Sileno+ 1600 (19064-60) IPX4 Details
Gardena smart Sileno+ 2000 (19065-60) IPX4 Details
Greenworks Optimow 10 IPX5 Details
Greenworks Optimow 15 IPX5 Details
Greenworks Optimow 4 IPX5 Details
Greenworks Optimow 5 IPX5 Details
Greenworks Optimow 7 IPX5 Details
Honda HRM 40 IPX4 Details
Honda HRM 40 Live IPX4 Details
Honda HRM 70 Live IPX4 Details
Honda Miimo 3000 IPX5 Details
Honda Miimo 310 IPX4 Details
Honda Miimo 520 IPX4 Details
Husqvarna Automower 105 IPX4 Details
Husqvarna Automower 305 IPX5 Details
Husqvarna Automower 315X IPX4 Details
Husqvarna Automower 405X IPX5 Details
Husqvarna Automower 415X IPX5 Details
Husqvarna Automower 420 IPX4 Details
Husqvarna Automower 430X IPX4 Details
Husqvarna Automower 520 IPX4 Details
Husqvarna Automower 550 IPX4 Details
Husqvarna Automower 550 EPOS IPX4 Details
Landxcape LX835 IPX3 Details
Powerworks P10 IPX5 Details
Powerworks P15 IPX5 Details
Powerworks P7 IPX5 Details
STIHL iMOW RMI 422 IPX4 Details
STIHL iMOW RMI 422 P IPX4 Details
STIHL iMOW RMI 422 PC IPX4 Details
STIHL iMOW RMI 522 C IPX4 Details
STIHL iMOW RMI 632 IPX4 Details
STIHL iMOW RMI 632 C IPX4 Details
STIHL iMOW RMI 632 P IPX4 Details
STIHL iMOW RMI 632 PC IPX4 Details
Wiper P70 S IP44 Details
Wiper Runner SH IP21 Details
Wiper Walker 35 S IP44 Details
Wiper Walker 48 S IP44 Details
Worx Landroid L1500 (WR153E) IPX5 Details
Worx Landroid L800 (WR148E) IPX4 Details
Worx Landroid M500 2.0 (WR165E) IPX5 Details
Worx Landroid M700 2.0 (WR167E) IPX5 Details
Yard Force SA500ECO IPX4 Details
Yard Force SA600H IPX4 Details
Yard Force SA650ECO IPX4 Details
Yard Force SA800PRO IPX4 Details
Yard Force SA900ECO IP24 Details
Yard Force X50i IP24 Details
Yard Force X80i IP24 Details

Diese Schutzklassen sind weit verbreitet

Mähroboter verfügen mindestens über IPX1-Schutz. Die meisten Modelle pendeln sich bezüglich der Schutzklasse zwischen Werten von IPX3 und IPX4 ein. Gerade bei IPX4 sollte das Gerät also schon ein paar Tropfen aushalten können. Hier lohnt sich vor dem Kauf eines Mähroboters ein Blick in das Produktdatenblatt.

Neue, modernere Modelle wie die von Gardena oder Husqvarna verfügen in der Regel über einen hohen IPX5-Schutz gegen Strahlwasser. Dieser macht sie nicht nur gegenüber Regen widerstandsfähiger, sondern ermöglicht es dir, deinen Roboter zur Reinigung mit einem Gartenschlauch abzuspritzen.

Bei einer hohen IPX5-Klasse musst du nicht die Befürchtung haben, mit dem Wasserstrahl Schäden anzurichten. So geht die Reinigung deines Mähroboters auf lange Sicht nicht nur bequemer, sondern auch deutlich schneller vonstatten.

Trotz IPX-Schutz verfügen viele Mähroboter über einen integrierten Regensensor. Dieser lässt sich ungefähr mit einem Alarmsignal vergleichen, das deinen Mähroboter vor Regen schützen soll. Doch ist so ein Sensor überhaupt notwendig?

So funktioniert ein Regensensor

Ein Regensensor bewirkt, dass dein Mähroboter einsetzendes Regenwetter erkennt und zurück zur Ladestation fährt. Falls dein Mähroboter sich bei Regen bereits in der Ladestation befindet, wird er sie erst verlassen, wenn der Regen wieder aussetzt.

Bei technisch hochwertigeren Modellen kannst du zudem die Wetter-Empfindlichkeit regulieren und beispielsweise einstellen, dass dein Gerät bei leichtem Regen weiter seine Arbeit verrichtet, während es bei stärkerem Gefälle schließlich den Rückzug zur Ladestation antritt.

Achtung: Entgegen weit verbreiteten Annahmen ist ein Regensensor allerdings nicht dafür da, deinen Mähroboter vor Nässe zu schützen.

Wie ich bereits dargelegt habe, garantiert die Außenhülle des Roboters von vornherein ein ausreichendes Maß an Nässeschutz.

Der Regensensor ist vielmehr dafür gedacht, den Rasen vor eventuellen Schäden zu bewahren. So haben insbesondere ältere Mähroboter einen schweren Akku integriert, mit dem sie locker ein Gesamtgewicht von 30 kg erreichen. Mit zusätzlichem Regenwasser würden sie deinen Rasen also unter ihrem Gewicht plattdrücken und beschädigen.

Auch haben schwere Modelle Schwierigkeiten, nasses Gras zu schneiden. So können beispielsweise die Räder so festkleben, dass der Rasenroboter den Betrieb versagt und erst von dir per Hand wieder gereinigt werden muss. Ebenso können die Räder auf nassem Grund, unebenen Flächen oder steileren Hängen abrutschen.

In all diesen Fällen wühlt dein Mähroboter den Rasen eher auf anstatt ihn zu trimmen. Dies kann am Gerät selbst schnell zu weitreichenden Verschmutzungen sowie zu erhöhter Lautstärke am Mähwerk führen. Nicht zuletzt können dadurch empfindliche Schäden an der Grasnarbe entstehen.

Mähroboter oder Mähroboter mit Regensensor?

Einen Mähroboter mit Regensensor zu nutzen kann einige Vorteile, aber auch Nachteile bieten.

  • Schwere Mähroboter bis 30 Kg und Modelle mit geringer IPX-Klasse werden vor Nässe geschützt
  • Der Mähroboter wird davor bewahrt, an steilen Hängen abzurutschen oder sich im schlammigen Boden festzufahren
  • Beim Mähroboter können beim Überfahren von nassem, rutschigem Laub die Räder durchdrehen
  • Der Mähroboter weist weniger Verschmutzungen auf dem Gehäuse und im Räderwerk auf
  • Der Garten wird vor Folgeschäden bewahrt, die durch die Nässe entstehen können
  • Moderne Mähroboter sind leichter, haben einer höhere IPX-Klasse und ziehen sich daher unnötigerweise in Ladestation zurück
  • Der Rasen wächst bei Regen schneller, wird aber unzureichend gemäht
  • Auf dem Rasen können Verfilzungen entstehen
  • Auf dem Rasen können sich Krankheiten und Schimmelpilze ausbreiten
  • Der Rasenschnitt wird unregelmäßig, darunter kann die Optik leiden
  • Langer Schnitt kann beim Mähroboter zu Problemen führen
  • Das Mähen von Hand kann notwendig werden

Bei Regen kommt es bei einem Mähroboter auf die richtige Herangehensweise an

Es macht Sinn, deinen Mähroboter bei Regen in der Ladestation zu belassen, wenn es sich um ein altes Modell mit wenig IPX-Schutz und schwerem Akku handelt. Bei zu großer Nässe könnte dieser nicht nur sich selbst, sondern auch den Garten beschädigen.

Wenn du allerdings nicht zu viele Steigungen oder Unebenheiten in deinem Garten hast, sollte ein moderner Mähroboter deinen Rasen auch bei Regenwetter gut mähen können.

Schließlich sorgt ein Einsatz bei Regen dafür, dass dein Rasen täglich die optimale Zuwendung bekommt. Dies beinhaltet nicht nur einen optisch ansprechenden, gleichmäßigen Schnitt, sondern auch die Vermeidung von Verfilzung, Rasen-Krankheiten und Schimmelpilzen.

Tipp: Wenn du mehr über den Einsatz von Regensensoren bei Mährobotern erfahren möchtest, dann schau dir diesen Artikel an: Braucht ein Mähroboter einen Regensensor?

Verwandte Fragen

Kannst du deinen Mähroboter im Regen stehen lassen?

 Du kannst moderne Mähroboter mit einer IPX-Schutzklasse zwischen 2 und 5 theoretisch im Regen stehen lassen, da das Gehäuse über genügend wasserabweisende Qualitäten verfügt. Sorge um die Technik ist hier unbegründet.

Dennoch empfiehlt es sich, die äußeren Witterungseinflüsse bei deinem Mähroboter im Auge zu behalten und ihn eventuell bei intensiven Regenfällen für kurze Perioden im Trockenen zu lagern, beispielsweise in der Garage oder unter einem regengeschützten Dach.

Neueste Artikel