ALDI Mähroboter YARD FORCE SA800Pro: Schlau investiertes Geld?

3,5 rating
ALDI Mähroboter YARD FORCE SA800Pro

Mit dem YARD FORCE SA800Pro gibt es wieder einmal einen Mähroboter bei ALDI, nachdem erst letzten Monat der FERREX bei ALDI erschienen ist. Wieder einmal bekomme ich haufenweise Fragen von euch, ob denn dieser YARD FORCE SA800Pro etwas taugt. Also habe ich mir das Gerät mit erhöhter Priorität einmal angeschaut. Denn die Zeit drängt, da das Gerät ab dem 20.5.2020 bei ALDI verkauft wird.

Lohnt sich der Kauf des SA800Pro und für welchen Garten eignet er sich? Der YARD FORCE SA800Pro hat ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und bewegt sich von seinem Funktionsumfang zwischen Einstiegs- und Mittelklassegerät. Er eignet sich für Rasenflächen mit klarer Strukturierung und wenig Unebenheiten wie zum Beispiel kleinerer Mulden oder Löcher. In naturnäheren Gärten kann er Probleme bekommen.

Was kann dieser Mähroboter eigentlich? Wie schneidet der Mähroboter in Tests ab und wie unterscheidet er sich von anderen Geräten, wie zum Beispiel dem ALDI FERREX Mähroboter, oder anderen YARD FORCE Modellen? Für welche Gärten eignet er sich und für welche Situation würde ich ihn nicht empfehlen? Das alles erfährst du in diesem Artikel!

Der YARD FORCE SA800Pro im Überblick: Was kann der Mähroboter?

Hier gebe ich dir erst mal einen Schnellabriss über das Gerät, bevor ich weiter ins Detail gehe. Ich versuche dir hier schon mal einen groben Überblick zu geben, wie das Gerät einzuordnen ist.

Der YARD FORCE SA800Pro in der Übersicht

Vorteile

  • Große Steigfähigkeit von 50 %
  • Für den Preis große Flächenleistung
  • Multizonen-Funktion
  • Hohe Mähgeschwindigkeit
  • Individuelle Programmierung durch Festlegung von Mähzeiten und Wochentagen
  • Energiesparsam

Nachteile

  • Keine Steuerung per App
  • Keine smart Home Integration
  • Nur geeignet für perfekte "Mähroboter-Gärten"
  • Fehlerbehaftete Navigations-Software
  • Probleme bei Ästen, Fallobst und Co.
  • Keine Passagenfunktion

Der Hersteller gibt als maximale Flächenleistung des YARD FORCE SA800Pro 800 QM an. Diese soll er unter optimalen Bedingungen in 8 Stunden bewältigen können. Rein theoretisch könnte der Mähroboter sogar größere Flächen mähen, doch dazu später mehr. Ich finde das 800 QM Flächenleistung für diese Preisklasse schon ziemlich viel ist, daher ist das auf jeden Fall als Pluspunkt zu bewerten. Der Mähroboter bewältigt außerdem laut Herstellerangaben Steigungen von bis zu 50 %. Auch das ist für Mähroboter dieser Preisklasse schon enorm.

Was die grundlegende Technik angeht, entspricht das Gerät allen Standards. Es ist mit einem gängigen Lithium-Ionen-Akku ausgestattet, hat eine übliche Ladezeit von 90 Minuten, sowie eine Laufzeit von 60 Minuten. Die Schnittbreite von 18 cm sowie stufenweise einstellbaren Schnitthöhe von 20 bis 60 mm entspricht ebenfalls der typischen Ausstattung eines Mittelklasse-Mähroboters.

Auch in vielen weiteren Ausstattungsmerkmalen und Funktion orientiert sich YARD FORCE hier an etablierten Marken der Konkurrenz: Der Mähroboter mäht per Zufallsmuster und wird durch ein Begrenzungskabel begrenzt. Dabei arbeitet das Mähwerk mit einem leisen und energiesparsamen Messerteller.

Besondere Merkmale die das Gerät meiner Meinung nach von günstigeren Modellen abheben, sind die freie Programmierarbeit, (Mähzeiten und Wochentage sind individuell konfigurierbar), sowie seine Multizonenfunktion. Zudem verfügt über ein Touch-Display, dass bei Einstiegsmodellen häufig fehlt.

Auch die Kantenmähfunktion ist ein nützliches Feature, das selbst viele Mittelklasse Mähroboter nicht besitzen.

Außerdem verfügt der Mähroboter über eine Regensensor. Wenn du meinen Blog allerdings schon eine Weile verfolgst, weißt du, dass ich Regensensoren nicht für ein besonders nennenswertes Feature halte, da ich Mähroboter die ohne Regensensor auskommen, also im Regen mähen können, generell für besser halte. Hier gibt es allerdings auch Ausnahmen wie beispielsweise, wenn du große Steigungen im Garten hast. Und für diese ist dieser Mähroboter ja durchaus ausgelegt.

Was fehlt beim YARD FORCE SA800Pro? Fortgeschrittenere Funktionen wie zum Beispiel Steuerung per App, Smart Home Integration, eine Passagen-Funktion, oder Wettertimer sucht man allerdings beim SA800Pro vergeblich. Für den Preis ist das jedoch auch nicht zu erwarten.

Besondere Funktionen des YARD FORCE SA800Pro

Hier die wichtigsten Funktionen des SA800Pro:

  • Kantenmähfunktion
  • Multizonen-Funktion
  • Touch-Display
  • Regensensor
  • Individuelle Programmierung

Technische Details des YARD FORCE SA800Pro

Und hier habe ich noch mal die technischen Details für dich tabellarisch aufgelistet:

MarkeYard Force
ModellYARD FORCE SA800Pro
Max. Flächenleistung (qm)800
Akku-TypLithium-Ionen
Akku-Ladezeit (Min.)90
Akku-Laufzeit (Min.)80
Lautstärke (dB)70
MähwerkMesserteller
Schnittbreite (cm)18
Schnitthöhe (mm)20 - 60
MähstrategieZufallsmuster
Max. Hangneigung (%)50
Begrenzungskabel1
Suchkabel0
Gewicht (Kg)8,5
EAN
Markteinführung2018

Lieferumfang des YARD FORCE SA800Pro

Der YARD FORCE SA800Pro kommt mit dem typischen Lieferumfang daher, welcher das Begrenzungskabel, Befestigungshaken für den Draht (Erdnägel), Kabelverbindern, einigen Ersatzschrauben, die Ladestation, die dazugehörigen Trafokabel und ein paar Ersatz Klingen einschließt.

  • YARD FORCE Mähroboter 800PRO
  • 1 Rolle Begrenzungskabel (ca.: 150 m)
  • 200 Erdnägel
  • 3 Ersatzklingen
  • 3 Ersatzschrauben
  • 3 Verbinder
  • 1 Verlängerungskabel (9 m)
  • Ladestation

Wie gut ist der YARD FORCE SA800Pro im Vergleich?

Damit du die einen besseren Eindruck davon machen kannst, was du für dein Geld bekommst und ob du für dein Geld nicht vielleicht auch etwas Besseres bekommen könntest, vergleiche ich hier einmal den YARD FORCE SA800Pro mit anderen Geräten.

Von ALDI gibt es ja zum Beispiel den FERREX Mähroboter, der erst im April bei ALDI erschienen ist. Ist der YARD FORCE Mähroboter besser? Was sagen andere Tests über den SA800Pro Mähroboter? Und wie macht sich das Gerät eigentlich im Vergleich zu anderen YARD FORCE Modellen?

Wie unterscheidet sich der YARD FORCE SA800 Pro vom ALDI FERREX Mähroboter?

Da ALDIs FERREX Mähroboter und der YARD FORCE SA800Pro vom gleichen Hersteller produziert werden, wundert es nicht, dass sie sich in ihrer grundlegenden Technik ähneln.

Bei ALDI kostet der YARD FORCE SA800Pro mit 549 Euro allerdings 200 Euro mehr es der FERREX Mähroboter, der der bei ALDI für nur 349 Euro angeboten wird. Ist das gerechtfertigt?

Beim YARD FORCE SA800Pro handelt es sich um ein etwas höherwertiges Modell mit einem größeren Funktionsumfang als der FERREX Mähroboter. So verfügt der SA800Pro im Gegensatz zum ALDI FERREX beispielsweise über ein Display. Und dieses erfüllt auch einen gewissen Zweck: Beim SA800Pro lassen sich die Mähzeiten sowie Arbeitstage nämlich individuell konfigurieren. Das geht beim ALDI FERREX Mähroboter nicht. Dort kannst du nur zwischen einigen Standardeinstellungen wählen.

Zusätzlich gibt es einen Multizonenfunktion. Diese ist besonders für Gärten mit mehreren Flächen sinnvoll, die nur über schmale Passagen miteinander verbunden sind. Mit ihrer Hilfe kann der Mähroboter einen bestimmten Punkt auf dem Begrenzungskabel beim Starten gezielt anfahren, um ab dieser Stelle dann mit dem Mähen zu beginnen. Dabei kann man Häufigkeiten einstellen, in wie vielen Prozent der Fälle der Mähroboter diesen Fernstartpunkt ansteuern soll.

Funktionen die der SA800Pro hat und der FERREX Mähroboter nicht hat sind also:

  • Touch-Display
  • Individuelle Programmierung der Mähzeiten
  • Multizonenfunktion

Von der rein technischen Seite unterscheiden sich die Geräte kaum. Ladezeit und Laufzeit des Akkus sind genau identisch, beide Gerät verwenden einen Messerteller, verfügen über eine Schnittbreite von 18 cm und eine stufenweise verstellbare Schnitthöhe von 20-60 mm.

Allenfalls was die Steigfähigkeit angeht gibt es einen Unterschied. Während der ALDI FERREX nur maximal 35 % Steigung bewältigen kann, schafft der SA800Pro bis zu 50 %.

Der SA800Pro ist durchaus besser ausgestattet als der FERREX Mähroboter, dennoch würde ich ihn nicht zur Mittelklasse zählen. Der Hauptgrund dafür ist die mangelhafte Navigations-Software und das wenig durchdachte Design der Karosserie, durch die sich der Mähroboter in unebenen Gärten häufig festfährt.

Wie du gesehen hast ist der YARD FORCE SA800Pro von ALDI besser ausgestattet als der vorhergehende ALDI FERREX Mähroboter. Ich finde die 200 Euro dir mehr kostet gerechtfertigt. Es ist natürlich auch immer eine Frage, ob du die zusätzlichen Features für deinen Garten brauchst.

Frage dich ob du den Mähroboter individuell programmieren können willst, oder ob du mit den Standardeinstellungen des FERREX zufrieden bist. Bei Letzteren mit der Mähroboter auch sonntags. Die Multizonenfunktion ist besonders sinnvoll, wenn sich dein Garten in mehrere Teilflächen unterteilt.

Hier siehst du noch mal ein Vergleich der technischen Daten zwischen dem ALDI FERREX Mähroboter und dem YARD FORCE SA800Pro.

YARD FORCE SA800Pro im Vergleich zum ALDI FERREX Mähroboter

ModellALDI FERREX MähroboterYARD FORCE SA800Pro
MarkeFerrexYard Force
Markteinfürhung20202018
Max. Flächenleistung (qm)800800
Akku-TypLithium-IonenLithium-Ionen
Akku-Spannung (V)2828
Akku-Größe (Ah)2.852.5
Akku-Ladezeit (Min.)9090
Akku-Laufzeit (Min.)8080
Lautstärke (dB)6670
MähwerkMessertellerMesserteller
Schnittbreite (cm)1818
Schnitthöhe (mm)20 - 6020 - 60
MähstrategieZufallsmusterZufallsmuster
Max. Hangneigung (%)3550
Begrenzungskabel11
Suchkabel00
KantenmähenJaJa
Multizonen-FunktionNeinJa (4 Zonen)
RegensensorJaJa
DisplayNeinJa
Zeiten KonfigurierbarNeinJa
WLAN-FähigNein
Steuerung per AppNeinNein
Smart Home ControlNeinNein
Gewicht (Kg)8,88,5
EAN

Die Flächenleistung des SA800Pro

Zudem gibt der Hersteller für beide Geräte eine maximale Flächenleistung von 800 QM an. Hier gibt es aber einen entscheidenden Unterschied zu vielen anderen Geräten. Beide Geräte sollen diese Fläche unter idealen Bedingungen in 8 Stunden schaffen.

Nicht selten gehen Hersteller von Mährobotern bei der Angabe zur maximalen Flächenleistung von einem 24 Stunden Betrieb aus (zum Beispiel HUSQVARNA). Theoretisch könnten die Geräte also 2400 QM mähen, sich 24 Stunden auf einem idealen Rasen unterwegs sind.

Der ALDI FERREX Mähroboter lässt sich nicht frei konfigurieren, daher ist das unmöglich (die höchste Standardeinstellung sind 10 Stunden pro Tag). Beim YARD FORCE SA800Pro konnte ich bisher keine diesbezügliche Limitierung in der Anleitung finden. Manche Mähroboter sind softwareseitig künstlich eingeschränkt, sodass sie nicht 24 Stunden am Tag mähen können.

Ob du den SA800Pro prinzipiell auch auf einer viel größeren Fläche einsetzen könntest, kann ich daher nicht genau sagen. Laut Hersteller sind aber auf jeden Fall auch Flächen von 1000 QM mit dem Mähroboter zu bewältigen. Für diese Worte dann unter idealen Bedingungen 10 Stunden.

Was sich das mit der Flächenleistung jetzt sehr verwirrt hat, lies dir einmal meinen Artikel über die Quadratmeter-Angabe bei Mährobotern durch.

Der YARD FORCE SA800Pro im Vergleich zu anderen YARD FORCE Modellen

Jetzt, da du auf die Marke YARD FORCE aufmerksam geworden bist, interessierst du dich vielleicht dafür, wie der YARD FORCE SA800Pro im Vergleich zu anderen YARD FORCE Modellen abschneidet.

Die gebe ich dir nur einen ganz kurzen Überblick über einige andere YARD FORCE Modelle im Vergleich zum SA800Pro. Letzterer gehört zu einer Serie von Modellen, die YARD FORCE im Jahr 2018 auf den Markt gebracht hat. Zu diesen gehören auch der SA500Eco und der SA600H.

Zusätzlich habe ich auch ein neueres Modell von YARD FORCE aus dem Jahr 2019 in Vergleich mit einbezogen, um zu sehen was sich technisch in der Zeit verändert hat.

Hier hast du erst mal eine Vergleichstabelle mit den verschiedenen Modellen:

YARD FORCE SA800Pro im Vergleich zu anderen YARD FORCE Modellen

ModellYARD FORCE SA500ECOYARD FORCE SA600HYARD FORCE SA800ProYARD FORCE X80i
MarkeYard ForceYard ForceYard ForceYard Force
Markteinfürhung2018201820182019
Max. Flächenleistung (qm)500600800800
Akku-TypLithium-IonenLithium-IonenLithium-IonenLithium-Ionen
Akku-Spannung (V)28282828
Akku-Größe (Ah)222.52.9
Akku-Ladezeit (Min.)70609090
Akku-Laufzeit (Min.)60408080
Lautstärke (dB)676770
MähwerkMessertellerMessertellerMessertellerMesserteller
Schnittbreite (cm)18181818
Schnitthöhe (mm)20 - 6020 - 6020 - 6020 - 60
MähstrategieZufallsmusterZufallsmusterZufallsmusterZufallsmuster
Max. Hangneigung (%)50505040
Begrenzungskabel1111
Suchkabel0000
KantenmähenNeinNeinJaJa
Multizonen-FunktionNeinNeinJa (4 Zonen)Ja (4 Zonen)
RegensensorNeinJaJaJa
DisplayNeinJaJaJa
Zeiten KonfigurierbarNeinJaJaJa
WLAN-FähigNeinNeinNeinJa
Steuerung per AppNeinNeinNeinJa
Smart Home ControlNeinNeinNeinNein
Gewicht (Kg)8,58,58,58,5
EAN

Wie du siehst unterscheiden sich die Modelle SA500ECO, SA600H und SA800Pro in ihrer Flächenleistung, wobei der SA800Pro mit der größten Flächenleistung von 800 QM ausgestattet ist. Diese Unterschiede gehen auch mit einer unterschiedlichen Akkuladezeit und Akkulaufzeit einher.

Das kleinste Modell der 2018er-Serie verfügt über so gut wie keine Extrafunktionen. Es hat wieder ein Display, noch lässt es sich individuell konfigurieren. Eine Kantenmähfunktion wirst du ebenfalls vergebens suchen.

Das nächstgrößere Modell, der YARD FORCE SA600H verfügt immerhin über Regensensor, Display, und die Möglichkeit Zeiten individuell zu konfigurieren.

Im Gegensatz dazu verfügt der SA800Pro zusätzlich über eine Kantenmähfunktion, sowie eine Multizonenfunktion. Die Kantenmähfunktion kann sehr nützlich sein, damit der Mähroboter auch die Ränder deines Rasens richtig mäht. Bedenke allerdings, dass du auch mit einer Kantenmähfunktion trotzdem Rasenkantensteine brauchst diese können dann allerdings schmaler ausfallen.

Wie macht sich das neuere Modell von YARD FORCE, der X80i im Vergleich zum SA800Pro? Der X80i verfügt über ein paar mehr Funktionen was die Konnektivität angeht, die der SA800Pro nicht hat. Der X80i ist nämlich WLAN fähig und lässt sich per App steuern, was er dem SA800Pro nicht möglich ist.

Klingt erst mal toll, allerdings ist die App wirklich schlecht. Der vermeintliche Vorteil den der X80i gegenüber dem SA800Pro hat ist damit also meiner Meinung nach kaum vorhanden, es sei denn die App wurde zwischenzeitlich wesentlich verbessert. Aber vergewissere dich selbst: YARD FORCE App auf Google Play, YARD FORCE App im App Store.

Wie schneidet der YARD FORCE SA800Pro in Tests ab?

Man findet im Internet viele „Tests“ des SA800Pro. Leider habe ich aber noch keinen richtigen Test gefunden. Wird Zeit, dass ich mir mal eine große Testfläche zulege 😀

Allerdings hat die Stiftung Warentest in ihrer Ausgabe vom April 2020 Mähroboter getestet und dabei auch einen YARD FORCE Mähroboter auf Herz und Nieren untersucht. Dabei handelte es sich allerdings um ein anderes Modell, nämlich den YARD FORCE X50i für 650 Euro. Sie haben den YARD FORCE Mähroboter dabei in punkto Sicherheit mit Mangelhaft (5,0) bewertet.

Da sich die Modelle desselben Herstellers innerhalb einer Serie meist in punkto Sicherheit wenig unterscheiden, könntest du das als Hinweis sehen, dass der SA800Pro das Sicherheit angeht sich auch nicht gerade als Vorzeigemodell hervortut. Der von Stiftung Warentest getestete Mähroboter entstammt sogar einer neueren Serie von Modellen.

Ist der Kauf des SA800Pro eine schlaue Investition?

Auf unserem Blog versuchen wir für jeden Garten und sein Besitzer den passenden Mähroboter zu finden. Ob eine Investition sinnvoll ist oder nicht, hängt also davon ab ob das Gerät zu dir und deinem Garten passt. Es hängt aber auch von der Tauglichkeit des Geräts an sich ab.

549 Euro sind zwar nicht gerade wenig Geld, im Mähroboter-Universum ist das allerdings immer noch low-budget. Daher solltest du bei diesem Gerät auch nicht allzu viel erwarten! Ich selbst stehe diesen Discounter und low-budget Geräten immer sehr kritisch gegenüber, doch es gab auch schon genügend Nutzer, die mit YARD FORCE oder ALDI Mährobotern sehr zufrieden waren.

Ich persönlich halte es immer für schlauer, lieber etwas mehr Geld auszugeben und dafür weniger Ärger mit technischen Problemen oder der Nutzerunfreundlichkeit eines Geräts zu haben.

Du kannst aber genauso Glück haben und es läuft alles perfekt mit dem Gerät. Diese Chance bietet sich insbesondere, wenn du einen besonders „mähroboterfreundlichen“ Garten hast.

Eignet sich der YARD FORCE SA800Pro für dich?

Das Gerät eignet sich für dich, wenn du:

  • einen möglichst perfekten ebenerdigen Rasen hast
  • bei möglichen technischen Problemen Geduld hast
  • auf eine Steuerung per App verzichten kannst
  • die Konfiguration von Mähzeiten und Arbeitstagen für dich wichtig ist
  • du nur sehr wenige Hindernisse auf der Rasenfläche hast
  • die Rasenfläche über möglichst ebenerdige Rasenkantensteine verfügt

Da es sich um ein niedrigpreisiges Gerät handelt, wirst du häufiger mit technischen Problemen oder Problemen der Nutzerfreundlichkeit konfrontiert sein und dies habe ich auch schon aus diversen Erfahrungsberichten bestätigt gesehen.

Wenn du allerdings keines der Montagsgeräte erwischt hast und einen besonders ebenerdigen Garten hast, sowie über etwas Geduld bei der Erstinstallation verfügst, könntest du mit diesem Gerät glücklich werden.

Steigungen sind bei 50 % Steigfähigkeit ja nicht so sehr das Problem. Allerdings können sehr kleine Unebenheiten aufgrund der sehr niedrighängenden Schürze dazu führen, dass das Gerät hängenbleibt. Das finde ich für einen Mähroboter ein absolutes No Go, weil es natürlich alle Vorteile eines Mähroboters zunichtemacht.

Wenn du dir dieses Gerät zulegst, ist es daher wichtig, dass dein Rasen zum einen möglichst ebenerdig ist und du über eine möglichst klar strukturierte Rasenkante verfügst. Rasenkanten Steine sind bei allen Mährobotern sinnvoll, doch gerade bei denen die sich leicht fest fahren sind diese wichtig, damit sie sich nicht irgendwo am Rand aufhängen.

Und selbst bei den Rasenkantenstein musst du bei diesem Gerät darauf achten, dass diese wirklich möglichst ebenerdig sind und nicht irgendwie herausragen. Andere Mähroboter-Modelle der etablierten Marken sind da deutlich toleranter.

Im Gegensatz zu noch günstigeren Geräten, bietet der SA800Pro die Möglichkeit Mähzeiten und Arbeitstage zu konfigurieren. Möchtest du zum Beispiel, dass dein Mähroboter sonntags nicht mäht, ist dies eine wichtige Funktion.

Beim ALDI FERREX Mähroboter der diese Funktion nicht hat, habe ich von manchen Nutzern gehört, die ihren Mähroboter sonntags dann manuell ausgestalten haben. Möchtest du das jeden Sonntag dann immer tun müssen?

Aufgrund der nicht ganz ausgereiften Navigationssoftware sind Flächen die viele Hindernisse beinhalten ebenfalls weniger geeignet für diesen Mähroboter.

Wann solltest du dir den YARD FORCE SA800Pro NICHT kaufen?

Der SA800Pro eignet sich nicht für dich wenn:

  • dein Rasen alles andere als perfekt ist und viele Unebenheiten aufweist
  • du keine Rasenkantensteine hast und auch keine verlegen möchtest
  • du viel Fallobst, Äste, große Mengen Laub oder andere Dinge die von Bäumen fallen in deinem Garten hast
  • du ein möglichst perfekt funktionierendes Gerät haben möchtest und dich mit möglichen technischen Problemen nicht befassen möchtest
  • du hast längere enge Passagen im Garten

Wenn du über keinen perfekten ebenerdigen „englischen Rasen“ verfügst, wäre ich mit diesem Modell zumindest vorsichtig. Die Übergänge zwischen einem perfekten Rasen und einem wilden Dschungel wird natürlich fließend, daher musst du da ein bisschen mit eigenem Verstand auch angehen.

Auch wenn du sehr viele Bäume im Garten hast, die viele Dinge auf die Rasenfläche abwerfen und du diese nicht ständig wegräumst, könnte es mit dem SA800Pro problematisch werden. Er verwendet nämlich einen Messerteller. Diese Art Mähwerk ist besonders energiesparend und leise und zudem etwas sicherer als die großen und robusten Sternmesser anderer Mähroboter.

Mit gröberem Gartenabfall der von den Bäumen runterkommt kommen diese Mähwerk allerdings überhaupt nicht gut klar. Selbst teurere Geräte die ebenfalls mit Messertellern arbeiten, wie zum Beispiel HUSQVARNA Automower, würde ich für einen solchen Garten nicht empfehlen. Wenn du mehr darüber wissen willst, schau dir mal meinen Artikel über die verschiedenen Mähwerk an: Dort zeige ich dir auch welche Marken welches Mähwerk verwenden.

Schlussendlich verfügt das Gerät über keine Passagen Funktion. In längeren engen Passagen hat der Mähroboter Probleme zu navigieren. Ausgeklügelter Geräte erkennen mit ihrer Software solche Passagen und haben eine spezielle Navigationsstrategie, um dich diese Passagen schnell und effizient zu navigieren.

Welche häufigen Probleme gibt es mit dem YARD FORCE SA800Pro?

Hier versuche ich mal alle bekannten Probleme mit dem YARD FORCE SA800Pro aufzulisten. Bei Bedarf werde ich die Liste weiter vervollständigen:

  • Die tief sitzende Schürze führt dazu dass das Gerät sich häufig fest fährt.
  • Das Gerät erkennt häufig nicht, dass es sich festgefahren hat und gräbt sich dann ein.
  • Das Gerät bleibt nach einigen Tagen einfach stehen, ohne Fehlermeldung, obwohl alles in Ordnung zu sein scheint.

Wann, wo und zu welchem Preis kannst du den YARD FORCE SA800Pro kaufen?

Den ALDI Deal für 549 Euro bekommst du natürlich nur bei ALDI Süd und ALDI Nord ab dem 20.5.2020. Bei ALDI Süd kannst du das Gerät sowohl online als auch in den Filialen bestellen, bei ALDI Nord ist ausschließlich online bestellbar.

Bei ALDI Süd läuft der Mähroboter unter dem Namen „YARD FORCE 800 Pro“, während er bei ALDI Nord unter dem Namen „YARD FORCE SA800Pro“ verkauft wird.

Wie immer bei ALDI gilt das Angebot nur solange der Vorrat reicht. Das Angebot liegt aktuell (16.05.20) etwa 60 Euro unter dem anderer Anbieter. Dies ändert sich natürlich ständig: Hier kannst du bei Idealo die aktuell besten Preise für den SA800Pro checken.

Dort siehst du auch in der Preisentwicklung, dass es den Mähroboter in der Vergangenheit kurzzeitig sogar schon mehrmals zu etwa 380 Euro im Angebot gab. Wenn du den ALDI Deal also verpasst hast, ist das noch kein Beinbruch, es wird nicht der letzte Deal zu diesem Mähroboter sein.

Natürlich findest du den SA800Pro auch bei Amazon, dort lohnt es sich auch mal den Preis zu checken.

Welche Alternativen gibt es zum YARD FORCE SA800Pro?

Wenn du nach einem günstigen und halbwegs zuverlässigen Gerät suchst und du über einen kleinen bis mittelgroßen Garten verfügst, dann könnte der WORX Landroid M WR141E etwas für dich sein. Diesen bekommst du manchmal sogar schon ab 600 Euro und hast damit ein Gerät, das zumindest Standards der Mittelklasse gerecht wird. Zu diesen habe ich auch einen kompletten Artikel verfasst.

Noch bessere Qualität bekommst du mit einem GARDENA smart Sileno City 500. hier hast auch gleich die komplette Konnektivität mit dabei, d. h. erst WLAN fähig, hat eine ausgereifte App und ist Smart Home Fähig, d. h. du kannst ihn zum Beispiel auch per Voice Control steuern.

Das Gerät lässt sich außerdem in das GARDENA smart system integrieren. Dabei handelt es sich um eine Palette verschiedener intelligenter Gartengeräte, wie zum Beispiel automatische Bewässerungsanlagen, die sich um die vollautomatische Pflege deines Gartens kümmern.

Schau dir am besten mal meine empfohlenen Mähroboter für Gärten bis 200 QM oder für Gärten bis 500 QM an, dort sind einige dieser Geräte und auch weitere Geräte beschrieben.

Unsere besten Empfehlungen von Mährobotern mit Kantenfunktion findest du hier.

Meine Tipps zum Betrieb des YARD FORCE SA800Pro

  • Hole dir eine Mähroboter Garage für deinen YARD FORCE. Es eignet sich zum Beispiel die ebenfalls bei ALDI erhältlichen YARD FORCE Garage, oder du suchst dir eine von meinen empfohlenen Garagen aus.
  • Damit du lange Freude an deinem Mähroboter hast, solltest du dir auch die passenden Pflegeprodukte zulegen. Geeignete Mähroboter-Bürsten machen zum Beispiel die Reinigung einfacher. Mit speziellen sprühen Versiegelungen aus dem Automobilbereich erhöhen auch bei Mährobotern den Schutz. Schau dich einfach mal in meinen Mähroboter Pflegeprodukten um.
  • Die Installation deines Mähroboters solltest du sorgsam planen. Schau dir einmal hier meine Anleitung zur Mähroboter Installation an.
  • Zu einer perfekten Mähroboter Installation gehören auch Rasenkanten steile, damit du im Randbereich keine Arbeit mehr dazu erfährst du hier

Mehr zum Thema Mähroboter

Ist das Thema Mähroboter für dich neu? Dann schau dir doch mal folgende erklärende Artikel von mir an:

Fazit zum YARD FORCE SA800Pro

Beim YARD FORCE SA800Pro handelt es sich um einen Mähroboter des niedrigen Preissegments. In der Praxis bestätigt sich dies: mit Mährobotern etablierter Marken wie GARDENA, HUSQVARNA, oder WORX kann dieses Gerät auf keinen Fall mithalten.

Wer einen perfekten und möglichst mähroboterfreundlichen Garten hat, könnte aber mit dem SA800Pro durchaus ein Gerät haben, mit dem er glücklich wird – unter Umständen ist dies allerdings mit ein bisschen Tüftelei verbunden.

Jemand der möglichst wenig Scherereien haben möchte und sich so wenig wie möglich mit eventuellen Problemen bei seinem Mähroboter beschäftigen möchte, sollte doch zu einem etwas teureren Gerät der etablierten Marken greifen.

Häufige Fragen zum YARD FORCE SA800Pro

Was ist YARD FORCE für ein Hersteller? Hinter der Marke YARD FORCE verbirgt sich der chinesische Hersteller SUMEC Hardware & Tools Inc., mit Hauptsitz in Nanjing, China. Mehr über die Marke YARD FORCE dein Hersteller kannst du hier auf meinem Blog erfahren.

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

Mehr über den Autor

Mai 16, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recent Content