Saugroboter Magnetband: Funktionsweise & Beste Auswahl

Bist du bei deiner Recherche nach Saugrobotern schon mal auf Magnetstreifen gestoßen und hast dich gefragt, was das eigentlich ist? Dann geht es dir so wie mir am Anfang. Ich habe mir genau angeschaut, wie diese Magnetstreifen funktionieren und erkläre dir hier alles, was du wissen musst.

Mit Magnetbändern werden Bereiche vom Arbeitsbereich des Saugroboters ausgegrenzt. Dies funktioniert nur bei Saugrobotern mit entsprechenden Magnetsensoren an der Unterseite. Die Streifen werden zugeschnitten und auf dem Boden platziert. Die 3 besten Magnetbänder werden von Stōbfix, Andrado und Gauder angeboten.

Bevor du jetzt Geld für ein Magnetband ausgibst, solltest du diesen Artikel weiterlesen. Denn du solltest zuerst wissen, ob du sie wirklich brauchst, was die Nachteile sind und was du beim Kauf beachten musst.

Wozu Magnetbänder? – Und ob du sie wirklich brauchst

Wozu Magnetbänder?

Wir alle wollen, dass unsere Saugroboter nicht stecken bleiben, oder in der Wohnung keinen Schaden anrichten. Das kann man mit Magnetbändern erreichen. Denn mit ihnen markiert man Stellen, die nicht angefahren werden sollen.

Ich finde, dass Magnetbänder eine einfache Lösung für mehrere komplizierte Probleme sind. Auf Amazon beschweren sich viele, dass zum Beispiel der Saugroboter auf dem Teppich stecken bleibt. Wenn du Magnetband um den Teppich herum befestigt, wird der Teppich für immer in Ruhe gelassen. 

Es ist auch schon oft passiert, dass vor dem Saugen wichtige Türen nicht geschlossen wurden. Dadurch wurden Sachen in anderen Räumen beschädigt. Es gab sogar Fälle, in denen Saugroboter durch die offene Eingangstür das Weite gesucht haben. Dabei hätte man einfach Magnetbänder zwischen den Räumen verlegen können.

Manchmal werden auch leichte Gegenstände wie Näpfe vom Saugroboter herumgeschoben, die ganz einfach mit Magnetband abgegrenzt werden können.

Eins der häufigsten Probleme sind Kabel. Sie verstehen sich mit Saugrobotern gar nicht gut, wenn sie frei rum liegen und nicht abgegrenzt werden. Ähnlich ist es mit vielen Stühlen.

Falls du einen Saugroboter mit Wischfunktion hast, kannst du mit Magnetbändern Flächen absperren, die Wasser nicht gut vertragen.

Zusammengefasst würde ich sagen, dass man sich mit Magnetbändern keine Sorgen machen muss, dass man von seinem Saugroboter abgelenkt wird. Und schließlich wollen wir von unseren Saugrobotern entlastet und nicht belastet werden. 

So funktioniert ein Magnetband für Saugroboter

Wie der Name bereits verrät, sind Magnetbänder magnetisch. Das Magnetfeld, das sie erzeugen, kann von Saugrobotern wahrgenommen werden. Jedoch können das nur Saugroboter, die über entsprechende Sensoren verfügen.

Diese Sensoren befinden sich an der Unterseite des Saugroboters. Sobald sie das Magnetfeld wahrnehmen, geben sie dem Saugroboter den Befehl, das Band nicht zu überqueren. 

Aber jetzt zum wichtigsten Teil: 

Ob dein Saugroboter Magnetbänder braucht

Zuerst solltest du prüfen, ob dein Saugroboter die richtigen Sensoren hat. Ohne Sensoren werden Magnetbänder nicht erkannt. Das kannst du herausfinden, indem du die Produktbeschreibung von deinem Saugroboter durchliest. 

Vielleicht kann man deinem Saugroboter über seine App Sperrzonen geben. Das ist praktischer und würde dich nichts kosten.  

Es könnte auch sein, dass deine Wohnung perfekt an Saugroboter angepasst ist. Wenn du zum Beispiel keine frei herumliegenden Kabel, störende Stühle, Teppiche oder sonstige Hindernisse hast, brauchst du vermutlich keine Magnetbänder. Das ist aber selten der Fall. 

Vor dem Kauf könntest du es auch mit physischen Barrieren ausprobieren. Vielleicht klappt das bei dir.

Die 3 besten Magnetbänder für Saugroboter

Stōbfix Premium Magnetband

Dieses Magnetband ist 5 Meter lang und kostet so viel wie ein gewöhnliches 3 Meter Magnetband. 

Doch was ich daran am meisten mag ist, dass es selbstklebend ist. Denn die Unterseite ist nach Abzug einer Abdeckung klebrig. Ich finde, dass es optisch einfach besser aussieht, wenn diese Magnetbänder ohne Klebeband auf dem Boden liegen. 

Das Band ist 3 cm dick und könnte deshalb unter einem dünnen Teppich auffallen.

ANDRADO XXL Magnetband

Dieses Magnetband ist einen halben Meter länger und auch 3 cm dick. Es ist nicht selbstklebend, aber dafür wird ein doppelseitiges Klebeband mitgeliefert. Ich weiß leider nicht, wie breit das Klebeband ist, denn es könnte auffallen, wenn es farbig und breiter als das Magnetband ist. 

Vom Preis her müsste es nur ein kleines Stück teurer als das Stōbfix Premium Magnetband sein.

GAUDER Saugroboter Magnetband Classic

Dieses Magnetband ist das längste, das ich kenne. Denn es ist ganze 8 Meter lang. Und es ist um 0,4 cm dünner als die anderen beiden. Für mich war es besonders schwierig, dünnere Magnetbänder zu finden. Deshalb ist das für mich ein starker Vorteil.

Der Preis ist natürlich deutlich höher, aber der Preis pro Meter sollte nicht stark abweichen. Es ist zwar nicht selbstklebend, aber dafür werden doppelseitige Klebepads mitgeliefert. Ich persönlich kann mit Klebepads besser umgehen als mit Bändern.

Wenn du ein anderes Magnetband gefunden hast, musst du folgendes beim Kauf beachten:

Was du vor dem Kauf eines Magnetbandes beachten musst

Das Magnetband muss speziell für Saugroboter hergestellt sein. Gewöhnliche Magnetbänder werden oft nicht erkannt. Denn sie haben meistens ein zu schwaches Magnetfeld und werden daher nicht von den Sensoren wahrgenommen.

Denke auch daran, ordentlich abzumessen, wie viel Magnetband du insgesamt benötigst. 

Kleiner Tipp: Falls du kein Messinstrument bei dir hast, kannst du Apps benutzen, die über deine Kamera alles abmessen können. 

Ich persönlich würde kein Magnetband, das dicker als 3,5 cm ist, kaufen. Denn dadurch könnte es zur Stolperfalle werden. Es sollte auch nicht schmaler als 2 cm sein, weil solche schwer von den Sensoren zu erkennen sind. 

Überprüfe auch, ob Klebematerial mitgeliefert wird, wenn es nicht selbstklebend ist.

Müssen die Magnetbänder vom original Hersteller sein?

Manche Hersteller von Saugrobotern liefern Magnetbänder mit. Leider sind sie häufig nur einen Meter lang. Wenn du Magnetband nachkaufen musst, kannst du dich zwischen dem Hersteller des Saugroboters und Drittanbietern entscheiden. 

Der Unterschied? Die von Drittherstellern sind in der Regel günstiger. Bei der Leistung gibt es keinen bekannten Unterschied. Den Sensoren ist es völlig egal, wer das Magnetband hergestellt hat. Daher bevorzuge ich Drittanbieter.

Wie lang sollte das Magnetband sein?

Es sollte lang genug sein, um alles, was du abgrenzen willst, zu umschließen. Wenn du zum Beispiel nur den Eingang in dein Wohnzimmer abgrenzen willst, würde ein Meter reichen. Wenn du aber Tische und Teppiche abgrenzen willst, wirst du deutlich mehr brauchen. 

In meiner Wohnung brauche ich zum Beispiel 15 Meter, um meinen Tisch, den Teppich und alle Ausgänge abzugrenzen. Deshalb kann es gut sein, dass du mehrere Packungen auf einmal bestellen solltest. 

Wichtiger Tipp: Bei der Abmessung solltest du damit rechnen, dass du das Magnetband mit ein paar Zentimetern Abstand zum Gegenstand platzieren wirst. Denn Saugroboter fahren normalerweise ein wenig über das Magnetband, bis sie es bemerken.  

Wie verlege ich das Magnetband?

Zuerst musst du ausmessen, wie viel Magnetband du brauchst, um eine gewisse Stelle abzugrenzen. Erst dann würde ich einen Teil vom gesamten Magnetband mit einer Schere abschneiden. Es ist nämlich schwer, einen zu kurzen oder langen Schnitt rückgängig zu machen. 

Das Verlegen des Bandes ist leicht. Du musst es einfach nur auf den Boden an die Stelle legen, die du abgrenzen willst. Wenn du einen Gegenstand abgrenzen willst, solltest du das Magnetband mit ein paar Zentimetern Abstand platzieren. 

Wenn du das Magnetband nicht jedes Mal neu verlegen willst, solltest du es an den Boden kleben. Das kannst du mit beidseitigen Klebepads oder Klebestreifen machen. Manche Magnetbänder sind selbstklebend.

Wenn du die Befürchtung hast, dass dein Magnetband zur Stolperfalle werden könnte, empfehle ich dir, es mit einer auffälligen Farbe zu markieren. Das kann jedoch ästhetische Nebenwirkungen haben.    

Kann ich das Magnetband unterm Teppich verlegen?

Bei Magnetbändern unter Teppichen ist es wichtig, dass das Magnetfeld immer noch gut erkennbar für Sensoren bleibt. Wie du vielleicht weißt, verbinden sich Magneten nicht so stark, wenn sich ein Gegenstand zwischen ihnen befindet. Genauso kann ein Teppich die Stärke des Magnetfeldes beeinträchtigen. 

Ob der Saugroboter es trotzdem erkennen kann, hängt sowohl vom Teppich als auch vom Magnetband ab. Leider kann man das erst richtig testen, wenn man bereits Magnetbänder gekauft hat. Aber du kannst auf diese Merkmale achten, um einzuschätzen ob das klappen wird:

  • Die Dicke des Magnetbandes
  • Die Breite des Magnetbandes
  • Die Dicke des Teppichs

Die Dicke und Breite des Magnetbandes sind deshalb wichtig, weil von ihnen die Stärke des Magnetbandes abhängt. Je dicker und breiter das Magnetband, desto stärker das Magnetfeld. Ich würde mir aber auch nicht das dickste Magnetband kaufen wollen, weil sie besonders unter dünnen Teppichen stark auffallen.

Die Dicke des Teppichs ist wichtig, weil ein dicker Teppich das Magnetfeld stärker als ein dünner Teppich verdeckt. Ich habe gelesen, dass es bei kurzflorigen Teppichen mit bis zu einem Zentimeter Höhe keine Probleme geben sollte. 

Das Magnetband funktioniert nicht: Lösungsansätze

Wenn dein Magnetband schon länger funktioniert hat und jetzt plötzlich nicht mehr erkannt wird, liegt es vermutlich nicht am Saugroboter. Die Stärke des Magnetfeldes kann nämlich schwächer werden. 

Es könnte zum Beispiel sein, dass Kinder ihre magnetische Spielzeuge an das Magnetband öfter befestigt haben. Das kann sich negativ auf die Stärke des Magnetbandes auswirken. Genauso ist Hitze nicht gut für Magneten. Wenn du zum Beispiel heißes Wasser auf dein Magnetband verschüttet hast, kann es dein Magnetband kaputt gemacht haben. 

Starke Stöße werden von Magneten auch nicht gut vertragen. Wenn du zum Beispiel beim Möbeltransport etwas Schweres auf das Magnetband gestellt hast, könnte es dadurch kaputt gegangen sein. Kratzer und Unebenheiten auf der Oberfläche sind ebenso schädlich

Magnetbänder können auch schwächer werden, weil sie sehr alt sind. Denn mit der Zeit lässt die Stärke von Magneten ab.

Wenn das Magnetband neu ist, liegt es vermutlich am Saugroboter. Es kann sein, dass er nicht über die richtigen Sensoren verfügt. Und wenn doch, müssen diese Sensoren womöglich gereinigt werden. Es könnte nämlich sein, dass sie zu stark bestaubt sind und deshalb nur  schwer etwas erkennen können.

Falls dir kein beidseitiges Klebeband mitgeliefert wurde, und du einfach ein Klebeband über das Magnetband gezogen hast, dann könnte es am Klebeband liegen. Denn es verdeckt und schwächt das Magnetfeld. 

Genauso ist es mit Teppichen. Wenn sie über einem Magnetband liegen, beeinträchtigen sie das Magnetfeld. Deshalb teste dein Magnetband einmal ohne Teppich, um zu sehen, ob es daran liegt.

Vor- und Nachteile von Magnetbändern

Was ich an Magnetbändern am meisten mag ist, dass sie einfach zu bedienen sind. Man legt das Band auf den Boden und schon ist der Bereich abgesperrt. Es ist auf jeden Fall einfacher, als den Saugroboter zu programmieren.

Und dank Magnetbändern muss man nicht unbedingt einen teuren Saugroboter mit App kaufen. Tatsächlich geben manche viel Geld für die Features in der App aus und benutzen am Ende nur die Sperrzonen-Funktion. Wenn man einen Saugroboter ohne App kauft und die fehlende App mit Magnetbändern kompensiert, kann man geschätzt mehr als 100 Euro sparen.

Außerdem nutzen sich Magnetbänder kaum ab. Man muss sie daher normalerweise nur einmal kaufen. 

Ein klarer Nachteil von Magnetbändern ist, dass sie nicht unsichtbar sind. Und deshalb könnten sie sich ästhetisch negativ auf deine Wohnung auswirken. Von der Farbe her fallen sie jedoch nicht stark ins Auge. Das wiederum hängt aber auch zum Teil von der Farbe des Bodens ab.

Ein anderer Schwachpunkt ist die Leistung von Magnetbändern unter Teppichen. In einigen Rezensionen habe ich gelesen, dass sie dort manchmal vom Saugroboter nicht gut erkannt werden.

Wenn dich Magnetbänder nicht besonders ansprechen, dann lies dir unten durch, welche anderen Sperrmethoden es für Saugroboter gibt.

Alternative Sperrmöglichkeiten

Moderne Saugroboter können virtuelle Sperrzonen erkennen, die per App eingestellt werden können. Jedoch sind solche Saugroboter teurer. 

Man kann Räume auch mit Infrarotstrahlen begrenzen. Dafür wird ein Gerät mitgeliefert, das diese Strahlen aussondert. Diese Methode funktioniert nicht bei jedem Saugroboter, weil er in der Lage sein muss, diese Infrarotstrahlen zu erkennen. Informiere dich bei der Produktbeschreibung, ob dein Saugroboter das kann.

Beispiel einer digitalen Karte eines Roborock S7. Die roten Kästen stellen No-Go-Zonen dar.

Bei der Raumbegrenzung mit Infrarotstrahlen ist es ähnlich wie bei Magnetstreifen. Man aktiviert das Gerät und stellt es an eine passende Stelle. Unternehmen wie iRobot und Medion stellen solche Geräte her.

Du kannst es auch mit physischen Barrieren ausprobieren, wenn du kein Geld ausgeben möchtest. Aber diese müssen solide sein. Wenn du leere Schuhkartons aufeinander stapelst, werden sie wahrscheinlich umgestoßen. 

Falls du Zugriff auf einen 3D Drucker hast, könntest du das perfekte Hindernis anfertigen lassen. Es gibt Leute, die mithilfe von 3D Druckern erfolgreich ihr Haus an ihren Saugroboter angepasst haben.

Johannes Bopp

Johannes arbeitet im Marketing und schreibt nebenbei Blogartikel. Er hat großen Spaß daran, Texte zu schreiben, die Leuten weiterhelfen. Dass er das Zeitalter von Saug- und Mährobotern miterleben kann, macht ihn sehr glücklich.

Recent Posts