Geräte zum Messen
Foto: Fleur Treurniet / unsplash.com

Flächengröße des Gartens für Mähroboter bestimmen: 4 Möglichkeiten

Wenn du dir einen neuen Mähroboter zulegen möchtest, sollte dieser den Anforderungen deines Gartens gerecht werden. Das wichtigste Kriterium ist dabei die Flächengröße deines Gartens. Wenn du diese nicht kennst, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie herauszufinden, die ich dir in diesem Beitrag zeigen werde.

Was ist die beste Methode um die Flächengröße des Rasens zu bestimmen? Die beste und einfachste Methode die Flächengröße des Gartens zu bestimmen ist es, die Entfernungsmessung von Google Maps zu verwenden. Mit dieser lassen sich auch Polygone anlegen, deren Flächeninhalt von Google Maps berechnet werden kann. Auch diverse Smartphone-Apps eignen sich sehr gut zur Flächenbestimmung.

Was gibt es noch für Methoden zur Flächenbestimmung und wie genau funktionieren diese? Hier erkläre ich es dir. Für die Methode mit Google Maps und die Methode per Smartphone App habe ich hier für dich sogar eine detaillierte Anleitung gemacht.

Verschiedene Methoden zur Flächenbestimmung deines Garten

Nicht jeder kennt die tatsächliche Flächengröße seines Gartens. Für den Fall, dass du sie nicht weißt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sie heraus zu finden.

  • Grundstücksplan deines Hauses/Gartens
  • Vermessen mit Google Maps
  • Vermessen per Hand
  • Vermessen per App

Grundstücksplan deines Hauses/Gartens

Am besten ist es natürlich, wenn du einen Grundstücksplan deines Hauses hast. Dann musst du den einfach nur rauskramen und gucken, welche Fläche dort angegeben ist, bzw. wenn keine Fläche angegeben ist, kannst du sie zumindest wenn dein Garten nicht besonders ungewöhnlich geformt ist, aus den Seitenlängen ausrechnen.

Haus Grundriss mit Garten

Vermessen des Gartens mit Google Maps

Du musst die Größe deines Gartens nicht auf den Zentimeter genau kennen, sondern es reicht nur die ungefähre Größe in etwa festzustellen. Daher kannst du hierfür auch eine Funktion von Google Maps nutzen, mit der du ganz einfach die Größe deines Grundstücks ausrechnen kannst, ganz gleich wie verwinkelt es ist und ob die Grenzen gerade oder rund verlaufen. Es ist wahrscheinlich die mit Abstand beste und schnellste Methode, mit der du die Größe deines Gartens ausmessen kannst.

Ich zeige dir hier mal ein Beispiel. Ich nehme der Einfachheit halber ein Baseballfeld bei mir in der Nähe dafür.

1. Google deine Adresse

Zunächst musst du auf die Seite von Google Maps gehen und dort dein Grundstück suchen. Dort gibst du dann am besten deine Adresse oben links im Suchfeld ein. Dir wird sofort dein Grundstück von oben angezeigt.

2. Stelle die Ansicht auf Satellit

Wahrscheinlich bist du jetzt noch in der „Kartenansicht“ von Google Maps. Besser ist es, wenn du in die Satelliten-Ansicht wechselst. Dafür klickst du unten rechts auf den Kasten, in dem „Satellit“ steht. So kannst du die Grenzen deines Gartens besser erkennen, da du ein echtes Foto deines Gartens von oben siehst.

Garten für Mähroboter vermessen mit Google Maps 1
Stelle die Ansicht auf Satellit

3. Setze einen Startpunkt

Als nächstes setzt du jetzt einen Startpunkt am Rand deines Gartens, von dem aus du mit der Vermessung deines Gartens beginnen möchtest. Das machst du, indem du an den entsprechenden Punkt mit der rechten Maustaste klickst. Es öffnet sich ein Menü, dessen unterster Menüpunkt „Entfernung messen“ lautet. Den klickst du an. Jetzt erscheint dein erster Messpunkt auf der Karte.

Garten für Mähroboter vermessen mit Google Maps 2
Setze einen Startpunkt per Rechtsklick

4. Bestimme die Fläche deines Gartens

Jetzt kannst du am Rand entlang einfach per Linksklick weitere Punkte setzen. Möchtest du einen Punkt entfernen, klickst du diesen Punkt einfach ebenfalls per Linksklick an. Punkt für Punkt bestimmst du jetzt die Grenze deines Gartens. Du musst dabei nicht super genau sein, aber solltest auch nicht komplett daneben klicken. An runden Stellen kannst du einfach mehrere Eckpunkte setzen, so wie in meinem Beispiel.

Garten für Mähroboter vermessen mit Google Maps 3
Bestimmte die Fläche deines Gartens durch setzen weiterer Punkte

5. Lies die Fläche deines Gartens ab

Nachdem du alle Punkte gesetzt hast, setzt du den letzten Punkt genau auf den Startpunkt. Dadurch schließt sich die Form und die Fläche kann von Google Maps berechnet werden. Das Ergebnis kannst du in einem Kasten unten am Rand ablesen. Ganz nebenbei siehst du hier auch die Entfernung, die du ungefähr für das Begrenzungskabel einplanen musst.

Garten für Mähroboter vermessen mit Google Maps 4
Lies die Fläche deines Gartens ab

Vermessen des Gartens per Hand

Die Vermessung mit Entfernungs-Messgeräten im Garten kann deutlich aufwendiger und komplizierter werden. Wenn du einen sehr verwinkelten Garten hast, du viele spitze und stumpfe Winkel hast, oder der Garten durch Kurven am Rand begrenzt ist, würde ich dir sogar davon abraten, den Garten per Hand zu vermessen, sondern würde dir eher dazu raten, die Google Maps Methode zu verwenden.

Bei einem einfachen rechtwinkligen Garten hingegen ist es natürlich auch recht simpel, durch Vermessung der Seitenlängen die Größe der Rasenfläche auszurechnen, denn dafür musst du dann ja nur die Breite und die Länge einmal bestimmen und miteinander multiplizieren. Du kannst dafür ein Maßband verwenden, oder für größere Entfernungen, oder wenn du es einfacher haben willst, so einen Laser Entfernungsmesser.

Vermessen des Gartens per App

Du möchtest unbedingt raus in deinen Garten, um ihn zu vermessen, anstatt Google Maps zu benutzen, hast aber einen recht komplexen Garten? Dann bieten sich auch diverse Apps an, mit denen du deinen Garten vermessen kannst.

Hier zeige ich dir kurz, wie das Ganze mit der „Feld Gebiet Messung“ App für Android geht. Die iOS App sollte so ähnlich funktionieren.

1. Finde deinen Garten

Wenn du die App installiert hast, musst du zunächst erst mal deinen Garten finden. Am einfachsten geht das, indem du der App erlaubst, deinen Standort zu benutzen (vorausgesetzt du bist in der Nähe deines Gartens). Sie wird dich danach fragen. Damit kannst du dann mit dem Lokalisierungs-Button oben rechts direkt zu deiner Position springen. Falls du das nicht möchtest, musst du dein Grundstück selbst auf der Karte finden.

Garten für Mähroboter vermessen per App 1
Navigiere in der Karte zu deinem Garten oder benutze den Lokalisierungs-Button oben rechts

2. Gehe in den Flächen-Modus

Unten links findest du ein Plus Symbol. Dort tippst du drauf und es öffnet sich ein Menü. Hier wählst du den Punkt „Fläche“ aus, um in einen Modus zu kommen, in dem du Flächen anlegen kannst.

Garten für Mähroboter vermessen per App 2
Gehe ins Menü…
Garten für Mähroboter vermessen per App 3
… und wähle dort „Fläche“

3. Manuelle Messung oder GPS Messung

Jetzt wirst du gefragt, ob du eine „Manuelle Messung“ oder eine „GPS Messung“ machen möchtest. Wenn du „Manuelle Messung“ auswählst, kannst du die Punkte, ähnlich wie im Beispiel mit Google Maps, selbst auswählen. Wählst du „GPS Messung“ kannst du einfach den Rand deines Rasens ablaufen, um die Fläche zu bestimmen und musst dabei keine Punkte setzen. Nachfolgend zeige ich dir, wie du die Fläche mit der „Manuellen Messung“ bestimmst.

Garten für Mähroboter vermessen per App 4
Entscheide zwischen „Manueller Messung“ oder „GPS-Messung“. Im Beispiel wähle ich „Manuelle Messung“

4. Bestimme die Fläche deines Gartens

Wenn du im Flächenmodus bist und du die „Manuelle Messung“ ausgewählt hast, kannst du jetzt Punkte setzen, die die Fläche deines Rasens begrenzen. Setze zunächst einen Startpunkt und setze dann weitere Punkte. Je dichter du die Punkte setzt, desto genauer wird das Ergebnis in der Regel. Du kannst Punkte auch verschieben, indem du sie antippst und gedrückt hältst.

Garten für Mähroboter vermessen per App 5
Bestimme die Fläche deines Gartens indem du Punkte setzt

5. Lies die Fläche deines Gartens ab

Die Fläche wird automatisch generiert während du weitere Punkte anlegst und du erhältst oben in der Leiste immer die aktuelle Flächengröße in „a“ angegeben. Das Einheitenzeichen „a“ steht für die Flächeneinheit „Ar“. Ein Ar entspricht 100 qm (Quelle).

Garten für Mähroboter vermessen per App 6
Lies die Fläche deines Gartens ab

In meinem Beispiel habe ich 38,771 a (Achtung: In der App wird das Ergebnis mit einem Punkt angezeigt. Das ist kein Tausender-Trennzeichen, sondern das Trennzeichen zu den Dezimalstellen, wie im englischen Sprachraum). Das musst du einfach mit 100 multiplizieren, um die Quadratmeterzahl heraus zu bekommen. 38,771 a = 38,771 x 100 qm = 3877,1 qm. Das entspricht in etwa dem Ergebnis aus dem Google Maps Beispiel oben. Ich habe nicht ganz so genau an der Kurve gearbeitet, deshalb ist die Fläche etwas kleiner.

Den geeigneten Mähroboter finden

Als nächstes bleibt jetzt nur noch, den geeigneten Mähroboter zu finden. Denn jeder Mähroboter ist für unterschiedliche Flächengrößen geschaffen. Es gibt Mähroboter für ganz kleine Flächen, z. B. für Gärten von nur 50 qm, für größere bis 1000 qm oder für gigantische Rasenflächen von bis zu 30.000 qm. Egal wie klein oder groß der Garten, für jede Fläche gibt es den geeigneten Mähroboter.

Worauf du dabei genau achten musst, habe ich in diesem Artikel erklärt. Oder du schaust dir direkt meine Empfehlungen für verschiedene Gartengrößen an.

Haben dir die Tutorials gefallen oder hast du noch irgendwelche Fragen? Schreibs in die Kommentare!

Verwandte Fragen

Was bedeutet die Quadratmeterzahl beim Mähroboter? Die Quadratmeterzahl beim Mähroboter gibt die maximale Flächenleistung an. Dies ist die Fläche, die der Mähroboter maximal unter idealen Bedingungen schafft. Diese Bedingungen sind allerdings in der Praxis selten gegeben. Die Fläche muss dann quadratisch, ebenerdig und ohne Hindernisse sein, mit einer leicht zu mähenden Rasensorte bedeckt sein und keine Steigung aufweisen. Je nach Modell geht der Hersteller außerdem von 12 oder sogar bis zu 24 Stunden täglicher Einsatzzeit aus. Daher muss die Flächenleistung des Mähroboters meist größer gewählt werden, als die tatsächliche Größe der Fläche.

Auch interessant: Was die Quadratmeter-Angabe beim Mähroboter wirklich bedeutet

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

Mai 25, 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recent Content