Möhroboter Installations-Services

Diese Services installieren Mähroboter

Gerade wenn du dir deinen ersten Mähroboter zulegst, bist du dir mit der Installation des Mähroboter wahrscheinlich noch sehr unsicher. Wer installiert eigentlich so einen Mähroboter? Oder muss ich das selber machen? In diesem Artikel erkläre ich dir genau, wer so einen Mähroboter installieren kann und was es für Optionen gibt.

Wer installiert einen Mähroboter? Für die Installation von Mähroboter gibt es spezielle Installations-Services. Diese werden zum Teil von den Herstellern selbst angeboten, aber auch Baumärkte und Fachhändler bieten diesen Service an. Es ist allerdings auch problemlos möglich, den Mähroboter selbst zu installieren, da die Installation nicht überaus komplex ist.

Im Folgenden erfährst du, welche Installations-Services es überhaupt gibt. Außerdem stellt sich dir sicher die Frage, ob du den Mähroboter überhaupt von einem Installation-Service installieren lassen solltest, oder ihn doch lieber selbst installierst. Dafür gebe ich dir weiter unten eine Entscheidungshilfe.

Welche Installations-Services für Mähroboter gibt es?

Für die Installation eines Mähroboter stehen sehr viele unterschiedliche Services zur Verfügung. So bieten beispielsweiser einige der Mähroboter-Hersteller direkt eigene Installations-Services an. Zudem haben die meisten Mähroboter Fachhändler einen Installationsservice. Ebenso bieten Baumärkte und einen solche Service für deinen Garten an. Im Internet findest du auch an vielen weiteren Orten entsprechende Services, z. B. bei ebay Kleinanzeigen.

Hier mal ein kleiner Überblick:

Installations-Services der Hersteller

Installations-Services der Baumärkte

Installations-Services diverser Fachhändler

  • häußler – Für HUSQVARNA Automower, nur Kunden, teilweise über Vertragspartner, Preis auf Anfrage
  • mower24.de – Großraum Stuttgart
  • HBMS – BOSCH Mähroboter, über deutschlandweites Netz von Fachberatern, ab 199 Euro (Flächenabhängig)
Du bist Fachhändler und bist der Meinung du fehlst hier? Schreib uns gerne: info@maehroboter-guru.de

Weitere Installations-Services

Was kosten Installation-Services für Mähroboter?

Gerade hast du ja schon einen groben Eindruck bekommen, wo die Installations-Services preislich beginnen. Die kosten sind eigentlich so gut wie immer abhängig, von der Größe deiner Fläche, da natürlich der Installations-Aufwand bei größeren Flächen auch entsprechend größer ist.

Bei kleinen Flächen bis 200 qm beginnen die Kosten für einen Verlege-Service meist ab 200 Euro, bei unterirdische Verlegung 300 Euro. Flächen mit 600 qm können beispielsweise schon 400 Euro bzw. 500 Euro kosten. 1000 qm lassen sich die Installations-Services in der Regel mit 500 bis 600 Euro vergüten. Bei 2000 qm kannst du mit Kosten ab 900 Euro rechnen.

Weitere Faktoren die die Kosten beeinflussen können sind die unterirdische Verlegung, Anfahrtspauschaulen, sowie zusätzliche Materialkosten.

Bei manchen Anbietern wird die Anfahrt zur Installation zusätzlich berechnet. Bei anderen ist die erste Anfahrt kostenlos, zusätzliche Anfahrten die notwendig sind, werden jedoch zusätzlich berechnet (meist ist dies jedoch nicht der Fall).

Da die unterirdische Verlegung etwas aufwendiger ist, wird hier meist pauschal 100 Euro mehr berechnet.

Meist werden Mähroboter mit Zubehör geliefert, wie z. B. dem Begrenzungskable oder einem oder mehreren Suchkabeln (wobei Begrenzungskabel und Suchkabel identisch sind). Mittlerweile werden manche Mähroboter Modelle aber auch ohne Zubehör verkauft. Auch reichen die Kabel in manchen Fällen nicht aus, sodass zusätzliches Kabelmaterial hinzugekauft werden muss.

Zusätzliche Materialkosten berechnen die Installations-Services dann natürlich extra.

Wenn du noch mehr Informationen darüber brauchst, was so ein Service kostet, kannst du auch einmal in diesen Artikel hier reinschauen.

Kann ich die Installation auch selbst durchführen?

Du kannst die Installation deines Mähroboters auch problemlos selbst durchführen. Dafür sind keine besonderen Fachkenntnisse notwendig. Allerdings solltest du dir die Anleitung deines Mähroboters gründlich durchlesen. Es gibt auch viele gute Videos im Netz die die Installation eines Mähroboter beschreiben. Insbesondere GARDENA bietet sehr viele hilfreiche Installations-Videos an.

Die Installation ist allerdings mit einem gewissen körperlichen Aufwand verbunden. Du brauchst keine besonders ausgeprägte Fitness, für ältere Menschen die nicht mehr gut zu Fuß sind, oder nicht mehr richtig fit sind, könnte es allerdings doch eine zu große Anstrengung sein.

Beim oberirdischen Verlegen muss das Kabel mit Befestigungshaken im Boden verankert werden. Dabei musst du dich sehr viel Bücken, es ist also etwas anstrengend für den Rücken. Beim unterirdischen Verlegen muss eine Furche am Rand des Rasens um die gesamte Fläche angelegt werden. Das geht z. B. mit einem Spaten, einem Rasenkantenstecher, oder einem dieser nützlichen Werkzeuge, über die ich kürzlich berichtet habe.

Die Arbeit ist also etwas schweißtreibend, aber von jedem Menschen mit durchschnittlicher Fitness zu bewältigen. Bist du nicht mehr so fit, willst die Arbeit aber selber machen, kannst du dich vielleicht auch an hilfreiche Freunde oder Verwandte wenden, die dir bei der Arbeit behilflich sind.

Die Installation dauert meist zwischen 3 und 10 Stunden. Manchmal, insbesondere wenn Probleme auftauchen, kann sie sich auch mal über einige Tage hinziehen, doch das ist relativ selten.

Was ist bei der Installation eines Mähroboter zu beachten?

Bei der Installation eines Mähroboter musst du natürlich auf einige Dinge achten. Die wichtigsten Dinge erwähne ich hier nur einmal kurz, da wir dazu schon eine ausführliche Anleitung geschrieben haben. Dort findest du auch einige nützliche Videos.

Bevor du mit der eigentlichen Installation loslegst, solltest du die Installation unbedingt planen. Dabei gilt es folgende Dinge zu beachten:

Platzierung der Ladestation

Die richtige Standortwahl der Ladestation ist sehr wichtig und hat einen großen Einfluss darauf, ob mit dem Mähroboter später alles rund läuft oder nicht. Er muss ja regelmäßig zur Ladestation zurückkehren, um sich wieder aufzuladen. Das macht er mehrere Male pro Tag. Wenn er hier große Schwierigkeiten hat, die Ladestation zu finden, weil sie z. B. in einem engen Winkel ist, wird der Mähroboter ineffizient, da er jedes Mal viel Zeit verschwendet, die Ladestation zu finden, wenn er sie überhaupt findet.

Daher müssen hier verschiedene Kriterien beachtet werden, wie z. B. dass vor der Ladestation genug Freifläche ist und dass das Begrenzungskabel nach links und rechts von der Ladestation für einige Meter in gerader Linie wegläuft.

Auch andere Dinge sollten berücksichtigt werden, wie z. B. dass die Ladestation zumindest in den Mittags- und frühen Nachmittagsstunden nicht der prallen Sonne ausgesetzt sein sollte.

Eine komplette Übersicht aller Punkte die du bei der Standortwahl der Ladestation berücksichtigen solltest, findest du hier.

Abstand des Begrenzungskabels zum Rand

Das Begrenzungskabel, das ja dazu dient, dem Mähroboter seine Grenzen aufzuzeigen, damit er z. B. nicht über das Blumenbeet fährt, oder beim Nachbarn mäht, verläuft nicht unmittelbar am Rand der Rasenfläche, sondern hat von diesem einen gewissen Abstand von einigen Zentimetern.

Dieser Abstand ist abhängig von der Fläche oder dem Objekt, das den Rasen außen begrenzt. Während du z. B. an Wegen oder entlang von Pflastersteinen einen sehr kleinen Abstand lassen kannst (meist 10 cm), da der Mähroboter hier etwas über den Rand hinausfahren kann, musst du an Wänden, Zäunen und dergleichen einen großen Abstand wählen (meist 35 cm), damit der Mähroboter nicht ständig gegen die Wand donnert. Entlang von Blumenbeeten reicht meist ein mittlerer Abstand (meist 20 cm).

Der richtige Abstand ist auch modellabhängig.

Da der Mähroboter nicht bis ganz an den Rand kommt, lässt er übrigens am Rand immer etwas Gras stehen. Dieses Problem kann allerdings behoben werden, indem du außen um deine Rasenfläche sogenannte Rasenkantensteine verlegst. Auch darüber habe ich schon einen ausführlichen Artikel geschrieben.

Dies sind wohl die zwei wichtigsten Punkte bei der Installation. Beachte auf jeden Fall die Hinweise in der Anleitung und schaue einmal in diesen Artikel, um einen Eindruck von der kompletten Installation eines Mähroboters zu bekommen.

Sollte ich eher einen Service nutzen, oder den Mähroboter selbst installieren?

Jetzt bleibt für dich natürlich noch die schwierige Frage: Solltest du den Mähroboter lieber selbst installieren oder stattdessen installieren lassen? Hier einmal die jeweiligen Vorteile im kurzen Überblick:

Pro selbst verlegen

  • Nachträgliche Korrekturen einfacher möglich
  • Besseres Fein-Tuning
  • Kostenersparnis
  • Genaue Kenntnis über Verlauf des Kabels und dadurch Vermeidung von Beschädigung

Pro Verlege-Service

  • Zeitersparnis
  • Arbeitsersparnis
  • Bei Kabeldefekt schnelle Hilfe vor Ort
  • Idealer Service für körperlich eingeschränkte Menschen
  • Einweisung in die Bedienung

Und hier meine kurze Erläuterung: Die Vorteile des Verlege-Service bzw. Installations-Service (das ist das gleiche) liegen wohl auf der Hand. Du sparst dir die Zeit und die Mühen der Installation. Zudem bekommst du einige Extras, wie z. B. eine Einweisung in die Bedienung des Mähroboters. Natürlich steht alles auch in der Bedienungsanleitung, aber für jemanden der lieber alles gezeigt bekommt, ist das natürlich ideal. Außerdem hilft dir der Verlege-Service in Zukunft dann immer, wenn dein Begrenzungskabel oder Suchkabel einmal defekt sein sollte.

Es hat aber auch Vorteile, wenn du das Kabel für denen Mähroboter selbst verlegst. Meist ist es nämlich so, dass nach dem ersten Verlegen der Mähroboter nicht überall perfekt mäht. Da musst du meist an der einen oder anderen Stelle noch mal nachjustieren. Beispielsweise an schwierigen Ecken. Deshalb verlegen viele das Begrenzungskabel erst einmal oberirdisch und schauen sich für ein oder zwei Wochen an, wie sich der Mähroboter verhält, um dann hier und da zu korrigieren.

Danach kann das Kabel dann unterirdisch verlegt werden (muss aber nicht). Dabei ist auch ein weiterer großer Vorteil, dass du dir viel besser merken kannst, wo genau das Kabel liebt, wenn du es selbst verlegt hast. Bei Gartenarbeiten, wenn du z. B. mit dem Spaten arbeitest, hast du dann eine bessere Vorstellung vom Kabelverlauf und beschädigst es so nicht.

Schließlich sparst du dir natürlich auch Geld. Hast aber eben einige Stunden Arbeit.

Wenn du körperlich dazu in der Lage bist und du nicht völlig abgeneigt gegen solche Tätigkeiten bist, würde ich dir empfehlen deinen Mähroboter selbst zu installieren. Ansonsten kannst du natürlich einen der oben genannten Installations-Services, oder auch einen der vielen anderen Services weiterer Fachhändler nutzen, die ich hier nicht aufgeführt habe.

Verwandte Fragen

Was kostet die Mähroboter-Installation? Die Kosten für eine Mähroboter-Installation durch einen Service-Anbieter belaufen sich meist zwischen 200 und 500 Euro, in seltenen Fällen auch deutlich mehr. Kostenfaktoren sind dabei vor allen Dingen die Größe der Fläche, aber die Wahl einer unterirdischen Installation oder zusätzliche Materialkosten.

Auch interessant: Mähroboter Installation: So viel kostet der Verlegeservice

Über den Autor
Matthias

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

April 5, 2019

Leave a Comment