Mähroboter folieren
Foto: Verändert nach USA-Reiseblogger von Pixabay

Mähroboter folieren: Diese Möglichkeiten gibt es

Ist dir das Standard-Design von deinem Mähroboter zu langweilig? Oder willst du deinen Mähroboter zusätzlich schützen? Dafür gibt es die Möglichkeit deinen Mähroboter zu folieren, also eine Folie auf den Mähroboter zu kleben, ähnlich wie du es auch beim Auto machen kannst.

Wie kann der Mähroboter foliert werden? Größere Hersteller von Mährobotern bieten teilweise direkt einen Online-Service an, bei dem Folien mit vorgegebenen oder eigenen Designs bestellt werden können, die für das jeweilige Modell passen. Doch für viele Hersteller und Modelle gibt es das nicht. Hier können aber z. B. Wandtattoos genutzt werden.

Hier stelle ich dir verschiedene Möglichkeiten vor, wie du deinen Mähroboter folieren kannst.

Ich werde diesen Artikel immer weiter ergänzen, sobald ich auf neue Möglichkeiten oder Ideen stoße. Wenn du selbst eine coole Idee hast, oder vielleicht sogar einen Service anbietest, Mähroboter zu folieren oder anderweitig individuell zu gestalten, schreib es gerne unten in die Kommentare, oder schreibe mich direkt an.

Online-Services der Mähroboter-Hersteller

Manche Mähroboter-Hersteller bieten direkt einen Service an, mit dem du deinen Mähroboter individuell gestalten kannst. Ganz großes Glück haben dabei Besitzer eines HUSQVARNA Mähroboters, denn HUSQVARNA bietet bereits online für seine verschiedenen Modelle spezielle Klebefolien an.

Ich finde es gibt dort eine echt tolle Auswahl an guten Designs. Schau es dir einfach mal selbst an. Auf der Seite wählst du erst dein HUSQVARNA Modell aus und kannst dann aus einer Vielzahl an fertigen Designs auswählen.

Das Ganze läuft unter dem Namen „myHusqvarna“. Hier geht’s zu dem Shop. https://www.myhusqvarna.com

Diese Folien bestehen aus vielen Einzelteilen, die einfach einzeln an den entsprechenden Stellen auf den Mähroboter geklebt werden. Die von HUSQVARNA eingesetzt Folie wird normalerweise zur Folierung von Kraftfahrzeugen genutzt und ist Wind- und Wetterfest.

Sie ist selbst UV-Beständig und schützt zudem das darunter liegende Material vor UV-Strahlung. UV-Strahlung kann die Karosserie eines Mähroboters langfristig schädigen, wie ich in diesem Artikel schon gezeigt habe.

Hier gibt’s auch ein Video, dass das Ganze noch Mal zeigt.

Den Mähroboter mit Autofolie folieren

Momentan scheint es leider nur für die HUSQVARNA Modelle fertige Folien-Sets zu kaufen zu geben. Als Alternative gibt es allerdings auch die Möglichkeit, einfach Autofolie zu verwenden.

Hier gibt es eine recht große Auswahl an Produkten und auch viele Tutorials im Netz, wie du solche Folien richtig anbringen kannst. Leider habe ich noch keine explizit für Mähroboter gefunden, ich weiß aber, dass manche Autofolien für ihren Mähroboter verwenden.

Wenn ich es irgendwie hinkriege, werde ich noch ein eigenes Tutorial nachliefern 😉

Bei Autofolien gibt es welche, die als reine Schutzfolien dienen, aber auch solche, die einfach stylisch aussehen sollen.

Diese selbstklebende Autofolie aus Vinyl, ist z. B. eine ziemlich gute Schutzfolie für Autos, die du auch für deinen Mähroboter passend zuschneiden kannst.

Eine weitere Möglichkeit der Gestaltung bieten diese DIN A4 Bögen in verschiedenen Farben. Auf der Amazon-Seite kannst du zwischen einer ganzen Menge unterschiedlicher Farben auswählen. Ich habe sie nicht gezählt, aber es dürften annähernd 100 verschiedene Farben sein.

Es gibt auch Folien mit ganz verrücktem Design, wie z. B. dieses Stickerbomb Design.

Wenn du bei Amazon „autofolie bunt“ eingibst, findest du noch viele weitere interessante Folien-Designs.

Alternativen zu Folien

Wassertransferdruck als professionelle und einfache Alternative

Eine Alternative zu Folien stellt der Wassertransferdruck dar. Bei dieser Methode wird vom Prinzip her eine Folie auf warmes Wasser gelegt, z. B. in einer Wanne, und das zu beklebende Objekt von oben ins Wasser und in die Folie „getaucht“. Etwas schwer zu beschreiben, aber unten siehst du auch ein Video dazu. Zuvor muss das Objekt gereinigt und mit speziellen Sprays vorbehandelt werden. So sieht der Ablauf aus:

  • Demontage des Mähroboters
  • Reinigen der zu beklebenden Objekte (Oberer Karosserieteil, Radkappen, Abdeckung der Ladestation, was eben keine Elektronik enthält), mit Schleifpapier etwas aufrauen und noch mal reinigen.
  • Entfetter-Spraydose (aus Folien-Set) schütteln und Mähroboter-Teil damit einsprühen. Danach mit sauberem Tuch reinigen.
  • Haftvermittler-Spraydose (aus Folien-Set) schütteln und Mähroboter-Teil damit einsprühen.
  • Passendes Folienteil rechteckig mit Klebeband oder Kreppband rechteckig abkleben. Die Fläche 5 cm größer wählen, als das Mähroboter-Teil.
  • Teil außen entlang des Klebebands ausschneiden (muss nicht super genau sein).
  • Wanne mit warmem, sauberem Wasser befüllen. Zieltemperatur sollte etwa 31°C sein. Also etwas wärmeres Wasser einfüllen, Thermometer rein und warten, bis es genau die richtige Temperatur hat. Die Wanne sollte etwas größer sein, als das ausgeschnittene Folienstück.
  • Folie auf das Wasser legen, Luftblasen unter der Folie nach außen streichen.
  • Folie mit Aktivator besprühen (aus Folien-Set). Der Aktivator verflüssigt die Folie.
  • Das Mähroboter-Teil in die Folie eintauchen, mit max. 2 cm pro Sekunde, in einem Winkel zwischen 20° und 40°.
  • Mähroboter-Teil für ca. 3 Minuten trocknen lassen. Die Wassertransferfolie verbindet sich mit dem Objekt.
  • Überstehende Teile der Folie mit fließendem warmem Wasser abspülen.
  • Jetzt das Teil noch mal zum Trocknen beseitige legen.
  • Wenn alles richtig getrocknet ist, sollte das entsprechende Teil noch mit einem Klarlack versiegelt werden. Dieser Klarlack von NIGRIN eignet sich super.

Das Ganze kannst du mit dem oberen Karosserieteil machen, mit den Radkappen, mit der Abdeckung der Ladestation und mit diversen anderen Teilen, sofern keine Elektronik darin verbaut ist.

Hier habe ich auch ein ganz gutes Video gefunden, wo noch mal genau erklärt wird, wie das mit dem Wassertransferdruck funktioniert anhand eines SNES Controllers (good old times 😊). Funktioniert mit Mährobotern genauso. Nur nicht den ganzen Mähroboter ins Wasser tauchen, sondern lediglich die obere Haube 😉

Wenn du einen HUSQVARNA Automower hast, kannst du den Wassertransferdruck auch bei diesem Fachhändler durchführen lassen. Er hat auch noch mal ein gutes Video gemacht, wie du den Wassertransferdruck selbst an deinem Mähroboter durchführen kannst:

Lackieren (lassen) anstatt Folieren

Eine Alternative zum Folieren stellt natürlich das klassische Lackieren dar. Entweder du kennst dich selbst damit gut aus, oder vielleicht kennst du jemanden aus deinem Bekanntenkreis, der sowas macht?

Ich habe auch schon gehört, dass man seinen Mähroboter in einer Auto-Lackiererei lackieren lassen kann. Einfach mal bei der Auto-Lackiererei deines Vertrauens anfragen, ob die ihren Service auch für kleinere Fahrzeuge anbieten.

Für HUSQVARNA Automower Besitzer gibt es auch hier wieder eine Sonderbehandlung 😀

Denn auch das kannst du bei diesem Fachhändler durchführen lassen.

Alle anderen Fachhändler, die Lackierungen für Mähroboter anbieten, können sich gerne bei mir melden, dann füge ich sie hier hinzu!

Mähroboter mit Plasti Dip Sprühfolie folieren

Und hier noch ein Super-Spezialtipp für alle, die es wirklich einfach haben wollen: Plasti Dip! Hierauf bin ich in einem Forum gestoßen. Diverse Mähroboter-Fans haben nämlich ihren Mähroboter damit eingesprüht und sind damit auch sehr zufrieden.

Ich habe aber auch von anderen Nutzern gelesen, die generell von Sprühfolie abraten. Vielleicht ist Plasti Dip eine besonders gut funktionierende Sprühfolie. Leider konnte ich es selbst noch nicht testen. Aber die begeisterten Kommentare einiger Mähroboter-Nutzer würden mich schon dazu bewegen, es selbst einmal auszuprobieren.

Eigentlich wird das Zeug für Felgen eingesetzt. In diesem Video seihst du, wie es gemacht wird:

Hast du noch weitere Fragen? Oder vielleicht hast du selbst irgendwelche tollen Ideen oder Ratschläge, wie der Mähroboter am besten foliert werden kann? Schreib es gerne in die Kommentare!

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

März 21, 2020

2 thoughts on “Mähroboter folieren: Diese Möglichkeiten gibt es

  1. Würde gern meinen worx folieren aber mein folierer sagt die Folie hält nicht was gibt es noch für Möglichkeiten undwer macht so was danke fürdie info Mfg. Robert Döring

    1. Welche Folie wolltest du denn verwenden? Was für einen Mähroboter hast du? Da muss ich mich erst mal umhören, bei wem man das Folieren machen lassen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recent Content