Mähroboter als B-Ware kaufen

Mähroboter günstig als B-Ware kaufen: Alles was du wissen musst

Mähroboter sind nicht gerade billig. Nicht selten musst du 1000 Euro oder mehr für ein solches Gerät ausgeben. Eine günstigere Alternative ist es, B-Ware zu kaufen. Ich habe mir mal genau angeschaut, wo du welche bekommst und worauf du achten musst.

Was ist Mähroboter B-Ware und was musst du beachten? B-Ware Mähroboter sind neuwertige Mähroboter die aus dem normalen Vertrieb des Händlers aus verschiedenen Gründen herausfallen und daher günstiger verkauft werden. Neuwertige B-Ware muss immer mindestens zwei Jahre Gewährleistung haben, im Gegensatz zu gebrauchter B-Ware. Beim Online-Kauf von B-Ware ist trotzdem Vorsicht geboten, da es viele Fake-Shops gibt.

Ich erkläre dir in diesem Artikel, was B-Ware überhaupt ist, worauf du beim Kauf achten musst, wo du B-Ware Mähroboter erhältst und wo du sie auf gar keinen Fall kaufen solltest.

Was ist B-Ware?

Man unterscheidet im Handel zwischen A-Ware (erste Ware), B-Ware (zweite Ware) und C-Ware (dritte Ware). Aus bestimmten Gründen kann ein Händler gewisse Ware nicht mehr als A-Ware verkaufen, so dass er sie zum Sonderpreis als B-Ware verkauft.

Die Gründe hierfür können sehr vielseitig sein. Es kann sein, dass die Ware einfach nicht mehr in ihrer Originalverpackung ist, aber ansonsten komplett neuwertig ist. Wenn ein Kunde einen Mähroboter bestellt, ihn zu Hause auspackt und anschaut, dann aber merkt, dass er ihm nicht gefällt, wird dieser z. B. unter Umständen als B-Ware verkauft. Auch Restposten werden als B-Ware verkauft.

Es kann sich aber auch um sogenannte „Serviceware“ handeln, die schon einmal repariert wurde und in einen neuwertigen Zustand zurückversetzt wurde.

Warum wird ein Mähroboter zur B-Ware?

Einige Gründe, weshalb ein Mähroboter als B-Ware verkauft wird, habe ich dir schon genannt, Hier zähle ich mal alle Gründe auf die es gibt.

  1. Keine Originalverpackung mehr: Der Mähroboter selbst ist neu oder neuwertig, er wurde allerdings schon einmal ausgepackt, beispielsweise von einem Kunden, der das Gerät bestellt hat, es dann jedoch nach kurzer Zeit wieder zurückgeschickt hat.
  2. Artikel mit kleinen Fehlern: Mähroboter die beispielsweise als Muster- oder Ausstellungsstück gedient haben, in begrenztem Umfang auch als Vorführgerät und/oder bei denen die Originalverpackung beschädigt ist. Sie weisen nur geringfügige optische Mängel auf, bei hundertprozentiger Funktionsfähigkeit.
  3. Serviceware: Mähroboter die schon einmal repariert wurden. Mähroboter die nach dreimaligem Reparaturversuch nicht ordnungsgemäß funktionieren, können vom Kunden zurückgegeben werden. Auch diese werden mitunter als Serviceware angeboten.
  4. Rest- oder Sonderposten: Überzählige Artikel die günstiger verkauft werden sollen, beispielsweise weil ein neues Modell verkauft werden soll und im Lager/Verkaufsraum Platz geschaffen werden muss
  5. Swap Stocks: Beim Garantieumstausch muss der Hersteller schnell für Ersatz sorgen. Hierfür hat er meist einen Vorrat an funktionstüchtigen Geräten auf Lager, die beim Auslaufen eines Modells als B-Ware verkauft werden.

Worauf musst du beim Kauf von B-Ware Mährobotern achten?

  • Kaufe am besten keine Serviceware
  • Bei Online-Kauf: Bezahle bei unbekannten Shops nicht per Vorkasse
  • Achte auf 2 Jahre Gewährleistung bei neuwertiger B-Ware
  • Unterscheide zwischen neuwertiger und gebrauchter B-Ware. Letztere muss als Gebrauchtware verkauft werden

Ich fange mal mit dem wichtigsten Tipp an: Achte darauf, dass es sich nicht um Serviceware handelt, wie in der vorherigen Liste beschrieben. Bei Serviceware kann es sich um Geräte handeln, die nach mehrmaligen Reparaturversuchen zum Händler zurück gewandert sind.

Dieser hat nämlich im Garantiefall drei Versuche, ein Problem am Gerät zu beheben. Nach dem dritten Versuch, muss er das Gerät ersetzen oder den Kaufpreis erstatten. Das Gerät das zurückgewandert ist, wird dann noch mal auf Vordermann gebracht und, wenn es sich noch nicht lange im Gebrauch befindet, als B-Ware verkauft.

Diese Geräte sind tendenziell anfälliger gegen Fehler. Auch wenn du bei B-Ware zwei Jahre Gewährleistung hast, bringt es dir ja nichts, wenn das Gerät die Hälfte der Zeit in der Werkstatt ist und du trotzdem deinen alten Rasenmäher wieder auspacken musst.

Alles andere, wie z. B. Resposten, Mustergeräte usw. ist absolut ok. Damit kannst du wirklich gute Schnäppchen machen.

Wenn du deinen B-Ware Mähroboter online kaufst, musst du unbedingt aufpassen, dass du nicht bei einem Fake-Shop kaufst. Viele Fake-Shops bieten B-Ware Produkte an, auch Mähroboter, sacken sich dein Geld ein und verschwinden dann. Hellhörig solltest du werden, wenn ein Online-Shop als einzige Zahlungsmethode Vorkasse anbietet. Als Faustregel gilt: Bezahle bei einem dir unbekannten Online-Shop niemals per Vorkasse.

Weiter unten gehe ich noch einmal genauer auf Fake-Shops ein.

Zuletzt solltest du darauf achten, dass du auch wirklich zwei Jahre Gewährleistung hast. Der Händler muss dir zwei Jahre Gewährleistung geben, wenn er einen Mähroboter als B-Ware verkauft. Da diese Regelung noch nicht so super lange besteht, könnte es sein, dass dem ein oder anderen Händler dies nicht bewusst ist, oder er darauf hofft, dass es dem Kunden nicht bewusst ist.

Auch mit der schwammigen Abgrenzung zwischen Gebrauchtware und B-Ware kann hier getrickst werden. Gebrauchte B-Ware darf nicht als neuwertige B-Ware verkauft werden, sondern muss dann auch als Gebrauchtware ausgezeichnet sein. Dann darf sie eine verkürzte Gewährleistung von nur einem Jahr haben.

Unterschiede zwischen B-Ware und gebrauchter Ware

B-Ware ist nicht gleich gebrauchter Ware. So darf ein Händler beispielsweise die Gewährleistung bei B-Ware nicht auf ein Jahr verkürzen, wie er es bei gebrauchter Ware darf. Dies war bis vor kurzem nicht eindeutig geregelt, das Oberlandesgericht Hamm hat darüber jedoch am 16. Januar 2014 entschieden, wie du hier nachlesen kannst.

Auch Qualitativ dürftest du Unterschiede bemerken. B-Ware sollte in einem neuwertigen Zustand sein, es dürfen lediglich kleine Mängel bestehen, die es dem Händler nicht mehr erlauben, die Ware als A-Ware zu verkaufen. Beispielsweise kleine Kratzer.

Es ist allerdings trotzdem nicht leicht, zwischen B-Ware und Gebrauchtware zu unterscheiden, da sich beides nicht gegenseitig ausschließt. B-Ware kann nämlich gleichzeitig auch Gebrauchtware sein. Entscheidend ist, wie sie vom Händler beworben/verkauft wird.

Beispielsweise kann es sein, dass der Händler einen B-Ware Mähroboter einem Kunden verkauft hat. Dieser hat ihn eine Weile benutzt und dann wieder aufgrund von Mängeln zurückgeschickt und den Kaufpreis erstattet bekommen. Dann darf der Händler die Ware als Gebrauchtware verkaufen. Es handelt sich dann also um gebrauchte B-Ware. Damit geht einher, dass er die Gewährleistung auf ein Jahr verkürzen darf.

Wird ein Mähroboter als B-Ware verkauft, muss er allerdings Neuwertig sein. Es darf nur wenig Gebrauchtspuren geben und die Gewährleistung muss mindestens 2 Jahre betragen.

Wo kannst du B-Ware Mähroboter kaufen?

B-Ware Mähroboter erhältst du an folgenden Orten:

  • Fachhändler
  • Amazon
  • Ebay
  • Mydealz

Fachhändler

Hast du bei dir in der Nähe einen vertrauenswürdigen Fachhändler? Frage dort einfach einmal gezielt nach B-Ware. Selbst wenn der Händler nicht direkt B-Ware anbietet, hat er womöglich das ein oder andere B-Ware Gerät in der Hinterhand und wird dir sicherlich ein gutes Angebot machen, wenn du Geld sparen möchtest. Schließlich verkauft er lieber noch ein B-Ware Gerät, als gar kein Gerät. Informiere dich allerdings über die Konditionen, sprich Gewährleistung.

Amazon

Ab und an kannst du direkt bei Amazon B-Ware Mähroboter finden. Allerdings ist die Auswahl dort wirklich sehr klein. Es lohnt sich allerdings einmal wenigstens eine 5-Minuten Recherche zu machen. Vielleicht wird genau das Gerät, das du brauchst dort gerade angeboten. Um zu sehen, welche B-Ware Mähroboter Amazon gerade führt, kannst du hier klicken.

Ebay

Im Gegensatz zu Amazon findest du bei Ebay meist eine deutlich größere Auswahl an B-Ware Mährobotern. Schaue einfach mal hier.

Mydealz

Nicht zu vergessen ist Mydealz. Die Onlineplattform mydealz.com ist eine bekannte Seite zur Schnäppchenjagd, nicht nur online, sondern auch offline. Immer wenn es irgendwo irgendein tolles Schnäppchen zu machen gibt, findest du dort Informationen darüber. Ich habe dort auch schon einige B-Ware Mähroboter entdeckt. Diese sind aber auch schnell wieder weg. Am besten stellst du dort einen Alarm ein, der dich benachrichtigt, wenn für deine Suche etwas Neues reinkommt.

Wo solltest du B-Ware Mähroboter NICHT kaufen?

B-Ware Mähroboter solltest du nicht auf unbekannten und unseriösen Online-Shop Seiten kaufen. Dies sind meistens sogenannte Fake-Shops, scheinbare Online-Shops, die nur dein Geld einsacken und dann von der Bildfläche verschwinden.

Ich weise deshalb hier explizit darauf hin, weil es eine bekannte Masche von Fake-Shops ist, verschiedene Produkte, darunter auch Mähroboter, als günstige B-Ware Produkte anzubieten und Schnäppchenjäger in die Falle zu locken. Jeder weiß wie schwer es ist, einem tollen Angebot zu wiederstehen und da nimmt man gerne auch mal ein Risiko in Kauf. Und genau das nutzen diese Shops aus.

So erkennest du einen Fake-Shop auf der Suche nach einem B-Ware Mähroboter

Es gibt gewisse Anzeichen, die auf einen Fake-Shop hindeuten.

  • Außer Vorkasse gibt es keine andere Zahlungsmöglichkeit
  • Die Internetadresse ist auffällig: Die Internetadresse passt nicht zum Inhalt der Seite, oder es gibt mehrere, teilweise seltsame Domainendungen, wie .de.com. Bei unbekannten Shops solltest du wenn überhaupt am besten nur auf .de Seiten kaufen.
  • Falsches Gütesiegel: Gütesiegel wie „Trusted-Shops“ sollen darauf hinweisen, dass es sich um einen sicheren Shop handelt. Durch einen Klick auf das Siegel kannst du prüfen, ob sich dahinter wirklich ein entsprechendes Zertifikat verbirgt. Wenn ja, wirst du auf die „Trusted-Shops“ Seite geleitet (oder vergleichbares Siegel) und dir wird das Zertifikat angezeigt.
  • AGB. Schau dir die AGB an. Ist sie in schlechtem Deutsch verfasst? Klares Indiz für einen Fake-Shop.
  • Impressum: Kein Impressum = Nicht dort kaufen. Wenn ein Impressum vorhanden ist, muss dort die Nummer des Handelsregister-Eintrags zu finden sein. Die Echtheit der Nummer kannst du überprüfen. Hier steht wie das geht.

In manchen Foren ist außerdem folgende Masche verbreitet:

Ein Nutzer registriert sich dort und öffnet einen Thread, indem er über ein tolles B-Ware Angebot berichtet, das er entdeckt hat, mit dazugehörigem Link, sich aber nicht sicher ist, ob er dort bestellen soll. Ein weiterer neuer Nutzer, ebenfalls erst seit kurzem registriert, berichtet, dass er gerade erst dort bestellt hat und die Ware angekommen ist. Soll soll der trügerische Schluss entstehen, dass es sich um einen sicheren Shop handelt.

Für Internet-Versierte: Mache eine Whois-Abfrage der Domain. Wenn sich der Domaininhaber hinter einem Anonymisierer versteckt (Privacy Protect), handelt es sich mit beinahe hunderprozentiger Sicherheit um einen Fake-Shop. Auch wenn das Alter der Domain sehr klein ist, ist Vorsicht geboten.

Hier findest du eine aktuelle Liste aller bekannten Fake-Shops.

Bist du dir immer noch unsicher, ob es sich bei einem Online-Shop um einen Fake-Shop handelt, frage bei der Verbraucherzentrale nach.

Verwandte Fragen

Wie kann ich bei Mähroboter-Kauf Geld sparen? Um beim Kauf eines Mähroboters Geld zu sparen, gibt es verschiedene Optionen. Zum einen kannst du Geld sparen, wenn du einen Mähroboter als B-Ware kaufst. Zudem werden Geräte günstiger, wenn neuere Modelle auf den Markt kommen. Hast du dich auf einen Hersteller fixiert, kannst du indem du auf die Veröffentlichung eines neuen Modells wartest, einen guten Zeitpunkt abpassen, um das Vorgängermodell günstig zu kaufen.

Wann ist die beste Zeit sich einen Mähroboter zu kaufen? Der einzige schlechte Zeitpunkt, sich einen Mähroboter zu kaufen ist im Winter. Dann kannst du ihn nämlich nicht ausprobieren und auf mögliche Mängel oder Probleme im Betrieb testen. Ansonsten gibt es keine jahreszeitlichen Unterschiede.

Über den Autor
Matthias

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

März 27, 2019

Leave a Comment