Mähroboter Inspektion: Lohnt sich das und was kostet es?

Mähroboter Inspektion: Lohnt sich das und was kostet es?

Wer einen Mähroboter besitzt, wird früher oder später davon, dass es auch spezielle Mähroboter Inspektionsservices gibt. Doch braucht man das überhaupt, oder ist das einfach nur Geldmacherei? Was bringt sie so ein Mähroboter Inspektionsservices überhaupt?

Was bringt ein Mähroboter Installationsservice? Bei einem Mähroboter Installationsservice wird das Gerät einer Grundreinigung unterzogen und es werden alle beweglichen Teile gewartet und kontrolliert. Außerdem werden alle Sensoren und Antriebe überprüft, die Messer ausgetauscht und die Leistung des Akkus gecheckt. Meist wird auch ein Software Update durchgeführt.

Doch wie wichtig sind diese Dinge lieber Inspektion durchgeführt werden. Muss das unbedingt gemacht werden? Und wie teuer ist der ganze Spaß? Hier kläre ich dich auf.

Was nutzt es den Mähroboter zur Inspektion zu bringen?

Der Mähroboter ist ein empfindliches technisches Gerät, das den ganzen Tag über den Witterungsbedingungen ausgesetzt ist. Dadurch gibt es natürlich auch gewisse Abnutzungserscheinungen.

Wenn du ein Mähroboter besitzt, kümmerst du dich hoffentlich schon um die regelmäßige Pflege. Eine regelmäßige Wartung des Mähroboters ist unabdingbar. Wenigstens alle paar Wochen sollte das Gerät einmal gereinigt werden, in regenreichen Zeiten sogar lieber wöchentlich.

Doch die Reinigung ist nicht alles, was zur Pflege gehört. Bestimmte Teile des Mähroboters nutzen sich mit der Zeit ab. Dies betrifft besonders bewegliche Teile sowie Sensoren. Zu kann es zum Beispiel sein, dass das Radwerk nicht mehr richtig läuft, dass es Probleme im Mähwerks gibt, oder Sensoren nicht mehr richtig auslösen.

Das kann dazu führen, dass der Mähroboter zum Beispiel nicht mehr effizient arbeitet, oder beim Arbeiten lauter ist als sonst. Daher müssen hier bestimmte Wartungsarbeiten durchgeführt werden, um auch diese Teile zu überprüfen.

Eine regelmäßige Wartung und Pflege des Mähroboters kann die Lebensdauer des Geräts deutlich verlängern.

Wenn du etwas technisch begabt bist, kannst du natürlich auch solche Wartungen selbst vornehmen. Doch nichts ersetzt das Auge und die Erfahrung eines Profis, der sich mit dem Gerät auskennt und täglich etliche Geräte wartet.

Außerdem dürfen manche Wartungsarbeiten nur vom Fachmann durchgeführt werden, da hierfür das Gerät geöffnet werden muss.

Daher ist es sinnvoll, ab und zu einfach mal einen kompletten Check zu machen und das Gerät auf Herz und Nieren testen zu lassen.

Was beinhaltet eine Mähroboter Inspektionen?

Natürlich kann sich der Umfang Inspektion von Anbieter zu Anbieter etwas unterscheiden, doch einige Dinge sind fast immer beinhaltet:

  • Komplette Reinigung des Geräts: Der Mähroboter wird einer kompletten Reinigung unterzogen und wir bis in die letzten Ecken gesäubert. Im Fachmann stehen hierfür meist Geräte zur Verfügung, die nicht unbedingt jeder zu Hause hat. Manche Dienstleister führen sogar Reinigung mit Trockeneis durch. Auch wichtig ist hierbei die Reinigung der Kontaktbleche, damit der Mähroboter richtig laden kann.
  • Austausch der Klingen oder Messer: Das ist natürlich etwas, was du auch spielend leicht selbst durchführen kannst und im Verlauf des Jahres auch durchführen solltest, insbesondere bei Mährobotern mit Messertellern. Es gehört aber natürlich zu einem kompletten Check-up dazu.
  • Akku-Wartung: Die Leistungsfähigkeit des Akkus mit überprüft. Das ist für Otto Normalverbraucher nicht unbedingt so einfach durchzuführen. Im Laufe der Zeit verliert der Akku seine Leistungsfähigkeit. Erreicht der Akku eine bestimmte Kapazität nicht mehr, raten die Hersteller zu einem Austausch, da ein effizientes mähen sonst nicht mehr gewährleistet ist.
  • Kontrolle und Wartung von beweglichen Teilen: Hierzu zählen zum Beispiel die Räder, Achsen, oder das Mähwerk. Wenn alles in Ordnung ist, werden diese geschmiert, damit sie wieder richtig rund laufen.
  • Überprüfung von Funktionen und Sensoren: Lösen die Sensoren alle noch richtig aus? Funktioniert das Gerät noch ordnungsgemäß? Auch diese Dinge werden überprüft und bei Bedarf behoben.
  • Software-Update: Die Hersteller bringen regelmäßig neue Software-Updates raus, die zum Beispiel Fehler beheben, die Navigation verbessern und in manchen Fällen sogar neue Funktionen hinzufügen. Je nach Hersteller können Software-Updates nur durch den Fachmann durchgeführt werden.
  • Optional: Winter-Akku-Ladung: Dies ist nicht immer dabei und wenn dann nur, wenn der Check-up unmittelbar vor der Einwinterung gemacht wird: Der Akku führt für die Wintereinlagerung geladen. Dafür sollte er einen Ladestand von etwas über 70 % haben.
  • Optional: Winter-Einlagerung: Manche Services bieten zusätzlich auch eine Wintereinlagerung an. Der Mähroboter wird dann also im Winter für dich aufbewahrt, und im Frühjahr rechtzeitig an dich zurückgeschickt, damit du ihn wieder einsetzen kannst. So sparst du den Platz für die Einlagerung.

Wann sollte die Mähroboter Inspektion durchgeführt werden?

Ich würde dir empfehlen, die Inspektion etwa Ende Oktober durchzuführen, wenn es aufgrund der Temperaturen Zeit wird den Mähroboter einzulagern. Wenn Inspektion mit der Mähroboter Jahr für einige Zeit nicht mehr dein Rasen mähen können.

Außerdem könnte es ja sein, dass das eine Reparatur notwendig ist. Auch diese könnte einige Zeit in Anspruch nehmen. Daher ist es besser, wenn du deinen Mähroboter während der Winterzeit in den Check-up bringst.

Im Frühjahr ist er dann voll funktionsfähig und bereit zum Einsatz. Außerdem kannst du den Check-up direkt in Kombination mit einer Wintereinlagerung nutzen, was noch mal Extrakomfort bedeutet.

Hoch im Frühjahr, nach der Einlagerung, kann eine Inspektion sinnvoll sein, um zu checken ob der Mähroboter den Winter gut überstanden hat.

Solltest du während der Rasen Wachstumsphase denken, dass der Mähroboter auf einmal eine Inspektion braucht, bieten sich noch am ehesten heiße, trockene Perioden an, der dein Rasen nicht zu schnell wächst, oder das Wachstum annähernd zum Erliegen kommt.

Was kostet die Mähroboter Inspektion?

Doch was kostet der ganze Spaß? Die meisten Anbieter bieten unterschiedliche Pakete an, die unterschiedlich umfangreich sind. Eine ganz einfache Basis-Inspektion kann zwischen 90 und 130 Euro liegen.

Möchte man dann noch eine Wintereinlagerung mit dazu haben, kann es noch mal 50 Euro mehr kosten.

Premium Inspektionsservices kümmern sich sogar um die Ladestation und kontrollieren beim Wiedereinsatz den Begrenzungsdraht auf seine Funktionsfähigkeit. Außerdem Abholung, Lieferung und Einlagerung inklusive. Vor den Service musste allerdings schon mal 200 Euro hinblättern.

Wer bietet Mähroboter Inspektionen an?

Inspektionsdienste werden unter anderem von den Herstellern selbst angeboten, sowie von Vertragswerkstätten oder diversen Fachhändlern. Hier sind einige Beispiele:

Sicher bietet dein Fachhändler ebenfalls eine Inspektion an. Frage einfach bei deinem Fachhändler nach, oder nutze einen der hier genannten Services.

Bietest du ein Fachmann der Mähroboter Inspektion anbietet? Melde dich gerne bei mir!

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

Mehr über den Autor

Juli 24, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recent Content