Mähroboter und Maulwürfe
Foto: Verändert nach MonikaP von Pixabay

Mähroboter und Maulwürfe: Hilfreiche Tipps und Hinweise

Maulwürfe und Mähroboter im Garten. Verträgt sich das? Viele Gartenbesitzer mögen es eh nicht, wenn ihre unterirdischen Gartenbewohner ständig den Garten mit Erdhügeln übersehen. Doch spätestens bei der Anschaffung eines Mähroboters kommen neue Fragen auf. Sind Maulwurfshügel problematisch für den Mähroboter, oder vertreibt der Mähroboter sogar Maulwürfe?

Vertreiben Mähroboter Maulwürfe? Mähroboter sind, obwohl sie vergleichsweise leise sind, durch ihren häufigen und dauerhaften Betrieb dazu in der Lage, Maulwürfe zu vertreiben. In vielen Fällen reicht ein Mähroboter aus, um das Maulwurfs-Problem im Garten zu lösen.

Doch solltest du den Maulwurfe überhaupt vertreiben? Was ist, wenn der Mähroboter den Maulwurf nicht vertreibt. Sind die Hügel problematisch für den Mähroboter? Wie steht es mit dem Naturschutz?

Ist es illegal, den Maulwurf aus dem Garten zu vertreiben?

Erst mal Gratulation zu deinem Maulwurf, denn ein Maulwurf bedeutet, dass der Boden in einem guten Zustand ist. Sie sind quasi ein Indikator für einen guten Boden. Außerdem sind Maulwürfe natürliche Feinde, z. B. von Schnecken und anderen Schädlingen.

Maulwürfe stehen in Deutschland unter Naturschutz. Das bedeutet, dass du ihnen kein Leid zufügen und sie nicht fangen, verletzen oder töten darfst. In der Bundesartenschutzverordnung sind alle Arten festgehalten, die besonders oder streng geschützt sind. Der Maulwurf ist eine von ihnen.

Ein Verstoß wird in vielen Bundesländern mit bis zu 50.000 Euro Bußgeld bestraft!

Allerdings ist es nicht verboten, Maulwürfe mit geeigneten Mitteln aus dem Garten zu vertreiben. Hier lässt sich generell in 3 Kategorien unterteilen:

  • Bekämpfung durch Lärm
  • Bekämpfung durch Geruch
  • Bekämpfung durch Einebnen

Maulwürfe sind nahezu blind. Daher haben sie ein sehr gut ausgeprägtes Gehör sowie einen guten Geruchssinn. Das brauchen sie, um ihre Beute zu lokalisieren und zu fangen. Z. B. krabbeln und kriechen Kleintiere in ihre Gänge.

Mit ihrem guten Gehör und Geruchssinn können sie diese Tiere selbst auf große Distanzen durch ihren Bau wahrnehmen und schnappen sich dann das Kriechzeug.

Lärm und Geruch sind daher die beiden Faktoren, mit denen man Maulwürfe am besten stören kann.

Die Variante den Maulwurf mit dem Mähroboter zu vertreiben fällt natürlich in die Kategorie „Lärm“.

Vertreiben Mähroboter Maulwürfe?

Mähroboter mähen den Rasen jeden Tag, oder wenigstens jeden zweiten Tag, damit sie die ganze Fläche schaffen und den Rasen immer schön kurz halten. Dabei erreichen sie eine gewisse Lautstärke, die sich von Modell zu Modell auch unterscheidet.

Generell eignet sich jeder Mähroboter dazu, Maulwürfe zu vertreiben, egal ob er zu den lauten oder den leisen gehört. Für den Maulwurf macht das keinen Unterschied. Für dich würde es ja auch keinen Unterschied machen, wenn z. B. nachts entweder ein Güterzug durch deinen Garten brettert oder ein Flugzeug direkt über deinem Haus durchstartet.

Das eine ist zwar lauter als das andere, aber beides würde dich aus dem Schlaf reißen 😉

Allerdings hat ein lauterer Mähroboter natürlich eine etwas größere Reichweite mit seinen Geräuschen. Ist das Gängesystem des Maulwurfs also sehr stark verzweigt und willst du auf Nummer sicher gehen, könnte ein lauterer Mähroboter vielleicht den besseren Effekt haben.

Ich sehe das als Kaufentscheidung für einen Mähroboter aber eher kritisch. Dich selbst wird ein lauter Mähroboter sicher auch nerven, oder wenn nicht dich, dann vielleicht deine Nachbarn. In die Frage, wie laut dein Mähroboter sein sollte, spielt auch die Frage ein, ob er nachts oder sonntags mähen können soll.

Willst du dir aber trotzdem einen besonders lauten Mähroboter zulegen, um den Maulwurf zu vertreiben, dann kann ich dir Geräte von BOSCH empfehlen, oder die größeren Modelle von ROBOMOW 😉

Sind Maulwürfe problematisch für den Mähroboter?

Vielleicht sind es gar nicht die optischen Unebenheiten in deinem Garten, die dich stören, sondern eher die Angst, dass ein problemloser Betrieb des Mähroboters in deinem Garten aufgrund der Hügel nicht möglich ist.

Nicht immer schafft es der Mähroboter den Maulwurf zu vertreiben. Hartnäckige Exemplare lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Besonders in städtischen Gebieten sind sie an einen gewissen Geräuschpegel angepasst.

Und da es beim Nachbarn nicht unbedingt leise ist, nimmer er dann manchmal einfach das kleinste Übel in Kauf. Und das ist, sich den Stress mit dem Umzug einfach zu sparen, da das Gras anders auch nicht grüner ist 😉

Leider sind deine Bedenken tatsächlich begründet. Hier kann es zu verschiedenen Problemen kommen:

  • Hängenbleiben des Mähroboters durch Auffahren auf die Hügel
  • „Mähen“ der Hügel führt zu stärkerer Abnutzung der Klingen
  • Stärkere Verschmutzung des Mähroboters
  • Ausgeworfenen Steine können das Mähwerk beschädigen

Zum einen können die Maulwurfshügel genau die richtige Höhe haben, dass dein Mähroboter auf sie auffahren kann, dann aber stecken bleibt. Das kann besonders bei größeren Hügeln passieren.

Kleinere Hügel werden vom Mähroboter einfach überfahren. Das ist allerdings nicht gut für die Klingen. Diese nutzen sich dadurch stärker ab. Außerdem verschmutzt dein Gerät wesentlich stärker.

Das größte Problem besteht allerdings darin, dass Maulwürfe manchmal auch kleinere Steine zutage führen. Liegen diese auf dem Hügel auf und fährt der Mähroboter dort drauf, kollidieren die Klingen mit diesen Steinen und können dadurch erheblichen Schaden nehmen.

Im aller schlimmsten Fall können die Klingen sogar je nach Mähwerk zersplittern. Besonders Mähroboter mit Messerteller sind dafür anfällig. Dann hast du viele kleine Klingenteile quer in deinem Garten verstreut. Besonders bei Kindern und Haustieren sehr problematisch.

Daher solltest du dafür sorgen, dass dein Garten keine Maulwurfshügel mehr hat, wenn du deinen Mähroboter betreibst. Für eine Zeit am Anfang ist es nicht so schlimm, wenn der Mähroboter erst mal seine „Wirkung“ entfalten muss, bis der Maulwurf vertrieben ist.

Doch wenn dein Untermieter auch nach einer gewissen Zeit immer noch nicht das Feld räumen will, musst du wohl oder übel zu anderen Methoden greifen.

Andere Methoden, den Maulwurf zu vertreiben

Vertreiben des Maulwurfs durch abschreckende Gerüche

„Übel“ ist das richtige Stichwort. Denn übelriechende Substanzen können eine sehr gute Methode darstellen, den Maulwurf aus dem Garten zu vertreiben. Selbst Gerüche, die du selbst kaum wahrnimmst, können für den Maulwurf schon sehr intensiv sein.

Und nicht alles was Maulwürfe als übel empfinden, riecht für uns Menschen schlimm. Aber manches. Hier ein paar Beispiele:

  • Knoblauch
  • Meerrettich
  • Essigessenz
  • Hundehaare
  • Fremder Kot
  • Buttersäure
  • Kaiserkrone pflanzen (die Wurzelknollen stinken)
  • Ätherische Öle, z. B. aus Rosenlorbeer oder Holunderessenz, Eukalyptusöl
  • Brennnesseln, Beinwell oder Löwenzahn (z. B. als Jauche)
  • Viele weitere Gerüche. Jedes Maulwurfsnase ist anders.

Knoblauch, Meerrettich, Essigessenz gegen Maulwürfe

Z. B. kannst du Knoblauchzehen zerdrücken und in die Gänge werfen. Auch kannst du mit Knoblauch einen Sud ansetzen, den du in die Gänge schüttest. Doch auch einfach nur Knoblauch im Garten anzupflanzen, kann für Maulwürfe schon störend sein.

Du kannst auch frischen Meerrettich reiben und mit Wasser vermischen. Auch dieses kannst du dann in die Gänge schütten. Essigessenz in Wasser gelöst funktioniert genauso.

Hundehaare: Gerüche fremder Raubtiere mögen Maulwürfe nicht

Auch Hundehaare können den Maulwurf vertreiben. Der Geruch eines fremden Tieres, insbesondere wenn es ein Raubtier ist, kann sehr störend auf den Maulwurf wirken. Daher funktioniert auch der nächste Trick.

Fremder Kot: Lässt garantiert jeden Maulwurf die Nase rümpfen

Der Kot deines Haustiers kann noch einen nützlichen Zweck erfüllen, wenn dich der Geruch nicht all zu sehr im Garten stört. An den Eingängen des Maulwurfs platziert kann Hunde- oder Katzenkot das ganze Gängesystem mit seinem Gestank verpesten.

Buttersäure: Für hartnäckige Maulwurf-Fälle

Achtung: Schutzbrille, Handschuhe, lange Kleidung!

Das gehört schon zu den Hardcore-Methoden: Buttersäure riecht im Prinzip wie Erbrochenes. Und sie ist extrem potent, was seine Geruchsentwicklung angeht. Bei Buttersäure (auch Butansäure) handelt es sich um eine Fettsäure, die durch Buttersäuregärung entsteht.

Schon 0,00006 Gramm pro Kubikmeter können vom Menschen als unangenehmer Geruch wahrgenommen werden. Das entspricht etwa einem zwanzigstel eines Wassertropfens.

Die Light-Variante hiervon ist eine Mischung aus Molke und Buttermilch. Riecht nicht ganz so streng, reicht aber meistens ebenfalls aus.

Kaiserkronen gegen Maulwürfe pflanzen (die Wurzelknollen stinken)

Die Kaiserkrone ist eine gifte Pflanze. Doch nicht das Gift ist das, was den Maulwurf vertreibt (denk dran, Maulwurf töten ist verboten). Es ist die Knolle der Pflanze, die einen widerlichen Geruch aussondert. Dieser kann den Maulwurf vertreiben.

Die Blätter und Zweige der Pflanze können zusätzlich genutzt werden, um den Maulwurf zu vertreiben. Einfach abschneiden und in die Maulwurfsgänge legen.

Ätherische Öle, z. B. aus Rosenlorbeer oder Holunderessenz, Eukalyptusöl helfen ebenfalls gegen Maulwürfe

Auch hiermit kannst du experimentieren. Einfach in einem Eimer mit Wasser vermischen und in die Gänge schütten. So frei war die Nase des Maulwurfs noch nie, allerdings kann er damit seine Beute auch nicht mehr riechen, weshalb er sich ein anderes Plätzchen suchen wird.

Jauche aus Brennnesseln, Beinwell oder Löwenzahn

Da wird das Unkraut noch mal nützlich. Hiermit kannst du einen Sud ansetzen und es nach einer Einwirkzeit in das Gängesystem gießen.

Vertreiben von Maulwürfen durch störende Geräusche

Es müssen nicht unbedingt Gerüche sein, mit denen du den Maulwurf vertreibst. Auch Geräusche eignen sich. Hier stelle ich dir ein paar Möglichkeiten vor. Die jedoch unzählige weitere Ideen:

  • Maulwurfschreck
  • Musik unter der Erde
  • Eisenstangen
  • Blechdosen-Windspielen

Maulwurfschreck: Ultraschall gegen Maulwürfe

Dies ist meine Lieblingslösung aus der Kategorie Geräusche. Ich habe zwar selbst kein Problem mit Maulwürfen, aber wenn ich eins hätte, wäre das hier meine Wahl. Zumindest nach ausprobieren einer der Geruchsmethoden kein Erfolg eingetreten ist.

Ich bin sehr pragmatisch und geb lieber etwas Geld aus, um ein Problem ein für alle Mal aus der Welt zu schaffen (Mähroboter-Mentalität 😀 ). Also bei diesem Teil handelt es sich um ein solarbetriebenes Ultraschallgerät.

Im Prinzip ist es eine Stange mit einem kleinen Solarpanel oben drauf, die in den Boden gerammt wird. Dort sendet es dann in regelmäßigen Abständen einen Ton in einem sehr hohen Frequenzbereich aus.

Einen Teil davon wirst du selbst auch hören können, allerdings ist ein Großteil nicht wahrnehmbar. Es stört also nicht wirklich. Den Maulwurf allerdings schon.

Das mit Abstand beste Gerät, das ich gefunden habe, ist dieses hier auf Amazon. Durchweg positive Bewertungen (Stand März 2020), überzeug dich selbst 😉

Wirkt übrigens auch super gegen Wühlmäuse, Schlangen, Hasen usw. Aber auch dein eigenes Haustier mag das Geräusch nicht.

Musik unter der Erde – Maulwürfe mögen nur ein Musikgenre: Stille

Eine etwas verrückte Methode, die aber auch funktionieren soll: Ein Radio oder ähnliches unter der Erde vergraben und Musik abspielen. Allerdings sollte es Wasserdicht sein. Vielleicht hast du ja eine Ultimate Ears Boombox bei dir zu Hause rumfliegen.

Nur zum Maulwurf Vertreiben wäre mir so ein Gerät zu teuer, aber zum Maulwurf Vertreiben und danach damit am Fluss entspannen und Musik hören, um den Erfolg zu feiern, dafür würde ich es mir holen. Wenn dich so ein Gerät interessiert, siehe hier.

Es sollten aber auch andere wasserdichte Radios geeignet sein. Schaue in die Anleitung wie Wasser- und Staubdicht es ist. Unter IP67 könnte es vielleicht Riskant werden. Berichte mir gerne über deine Erfahrungen, falls du das versuchst 😉

Eisenstangen im Boden erzeugen krasse Geräusche und Vibrationen

Es wird immer verrückter: Ich habe sehr oft gelesen, dass man Eisenstangen in die Hügel rammen kann. Jeden morgen sollst du dann in deinen Garten spazieren und jede dieser Stangen einmal kräftig anschlagen.

Dabei entstehen ein ohrenbetäubendes Geräusch, sowie starke Vibrationen, die den Maulwurf garantiert vertreiben sollen. Das Tragen von Ohrenschützern wird empfohlen. Also wenn du bei dir zufällig ein paar Eisenstangen und Ohrenschützer rumfliegen hast, probier es doch mal aus.

Eventuell solltest du deine Nachbarn in dein Vorhaben einweihen, sonst halten sie dich für verrückt, wenn sie dich bei deinem Experiment beobachten 😉

Blechdosen-Windspielen: Die Lightvariante der Eisenstangen-Methode

Die Light-Variante der Eisenstangen-Methode. Die Eisenstangen in den Boden rammen und diese mit einem Windspiel aus Blechdosen ausstatten. Diese bindest du einfach oben fest. Sobald der Wind weht, schlagen die Dosen an die Stange.

Das ist zwar weniger Laut als die vorherige Methode, aber dafür kontinuierlicher. Das leiseste Geräusch kann schon nervig werden, wenn es ununterbrochen auftritt. Das wird sich dein Maulwurf auch denken und seine Sachen packen.

In diesem Video gibt es noch weitere Ideen, wie du vorgehen kannst:

Ultimative Methode: Maulwurfsperre

Hat alles nichts geholfen? Hast du die Nase voll und bist kurz davor, deinen Garten in die Luft zu sprengen?

Ich habe noch eine letzte, verzweifelte Lösung für dich, bevor du das Dynamit auspackst. Die Maulwurfsperre! Diese Lösung ist etwas kostspieliger und auch sehr aufwendig. Sie lohnt sich insbesondere, wenn du deinen Rasen eh neu machen willst. Aber auch sonst kannst du in Härtefällen überlegen, auf diese Lösung zurückzugreifen.

Dabei wird nämlich der gesamte Rasen abgetragen. Dann wird ein Gitter oder Netz verlegt, das als Sperre für den Maulwurf fungiert. Der Maulwurf kann sich hier nicht durch graben. So kann er seine Gänge nicht mehr anlegen.

Nach Verlegen des Gitters wird der Rasen dann wieder oben drauf verlegt. Bei Michael Häußler kannst du sehen, wie das gemacht wird.

Fazit

Mähroboter und Maulwürfe vertragen sich leider nicht. Zum einen stellen die Hügel ein Problem für den Mähroboter dar und können dazu führen, dass er sich festfährt, stark verschmutzt oder sogar schaden nimmt. Auf der anderen Seiten mögen Maulwürfe das Geräusch des Mähroboters nicht und verschwinden oft von selbst. Falls nicht, gibt es eine große Zahl von Methoden, den Maulwurf zu vertreiben. Fangen, Verletzen und Töten ist nicht gesetzlich verboten!

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

März 17, 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recent Content