Wolf Robo Scooter 500

Der Robo Scooter 500 ist ein vergleichsweise kleiner Mähroboter des unteren Mittelfelds und demzufolge eher für kleine Gärten geeignet. Er schafft Flächen von bis zu 500 m² und leistet dabei sehr solide Arbeit. Hier können sie mehr über den kleinen Gartenhelfer erfahren, sowie weitere Details einsehen.

Kategoriewertung

Befriedigend- (3.30)
Bedienung/Handhabung (20%)
Befriedigend+ (2.70)
Mäherwerk (20%)
Gut+ (1.70)
Sicherheit (20%)
Befriedigend (3.00)
Lautstärke (15%)
Sehr Gut (1.00)
Akku-Leistung (10%)
Gut (2.00)
Preis-Leistungs-Verhältnis (15%)

Vorteile und Nachteile

Pluspunkte
  • bewältigt große Steigungen
  • Hochwertige Klingen
  • Feuchtigkeitssensor
  • Fernsteuerung
  • Umfassender Lieferumfang
  • Tragegriff
Minuspunkte
  • hohe Geräuschemission
  • optisch wenig ansprechend

Mähwerk

Mähwerk Dreiklingen Sternmesser 85
Schnittbreite 20 cm 67
Schnitthöhe 20mm - 80mm 100
Summe Punkte 294 von 400 (74%)
Note 2.70

Lautstärke

Lautstärke 77 dB 0.66
Summe Punkte 66.0 von 100 (66%)
Note 3.00

Akku-Leistung

Akku Lithium-Eisenphosphat 100
Ladezeit 120 min 42
Laufzeit 180 min 100
Summe Punkte 200 von 200 (100%)
Note 1.00

Bedienung & Handhabung

Gewicht 17.6 Kg 44
Timer Nein 0
Abfahren nach Zufallsprinzip Ja 100
Logicut-Navigation Nein 0
Regensensor Ja 30
Wetter-Timer Nein 0
GPS-Navigation Nein 0
Optionale Fernbedienung Ja 20
Kalenderfunktion Nein 0
Smartphone Steuerung Nein 0
Summe Punkte 194 von 300 (65%)
Note 3.30

Sicherheit

Stoßsensor Ja 100
Pincodesperre Ja 50
Hebe- und Neigungssperre Ja 100
Zeitschloss Nein 0
Alarmsystem Ja 50
GPS Diebstahlschutz Nein 0
Installationssperre Nein 0
Kindersicherung Nein 0
Summe Punkte 300 von 350 (86%)
Note 1.70

Verschiedenes (ungewertet)

Begrenzungskabel Ja -
Suchschleife Ja -
Hersteller Wolf -
Fläche 500m² -
Maximale Steigung 33%

Amazon-Bewertung

Amazon-Wertung -
Note
Gesamtnote 2.30

Kundenbewertungen von Amazon

Wolf

Manufacturer logo

Das Unternehmen Wolf wurde ursprünglich 1922 gegründet und wurde 2009 durch MTD Products übernommen. Der Mutterkonzern MTD Inc. gilt nach eigenen Angaben als weltweit größter Hersteller von Motorgartengeräten. Dieses Know-How kommt ihrer Robo-Scooter Reihe zugute, welche durch ihre durchweg guten Bewertungen glänzen.

 

Funktionsweise Robo Scooter 500

Mähprinzip

Der Robo Scooter 500 von der Firma Wolf arbeitet nach einem zufälligen Mähmuster. Das bedeutet, dass der Mähroboter, nachdem er die Ladestation verlassen hat sich in eine zufällige Richtung dreht und von dort in einer geraden Linie mäht, bis er vom vorher verlegten Begrenungsdraht gestoppt wird. Dort angekommen, dreht der Mähroboter sich erneut zufällig in eine Richtung und wiederholt diesen Vorgang, bis der Akkustand erschöpft ist und er sich mithilfe des Suchkabels auf die Suche nach der Ladestation begibt.

Die maximale Rasenfläche, die vom Robo Scooter 500 geschnitten werden kann, liegt bei 500m² bei einer maximalen Steigung von 33%. Dabei sollte jedoch beachtet werden, dass die maximale zu schneidende Rasenfläche bzw. die effektive Mähleistung sich merklich verringert, sobald der Rasen Hindernisse wie Bäume, Teiche oder Blumenbeete aufweist. Dies gilt auch für schmale Korridore oder eine konstante Steigung.

Akku und Lautstärke

Im inneren des Wolf arbeitet ein Lithium-Eisenphosphat Akku mit einer Batterielaufzeit von knapp 180 Minuten. Nachdem die Batterie des Robo Scooter 500 unter einen kritischen Wert fällt, sucht der Mähroboter automatisch nach dem verlegten Suchkabel. Mit dessen Hilfe findet der Wolf den Weg zurück zur Ladestation. Dort benötigt der Rasenroboter dann etwa 120 Minuten um die Batterie wieder komplett aufzuladen.

Die Lautstärke des Wolf Robo Scooter 500 beträgt knapp 77 dB, was ihn zu einem der geräuschvolleren Vertreter seiner Gattung macht. Die meisten Mähroboter liegen zwar zwischen 60 dB und 70 dB, jedoch liegt der Geräuschpegel der meisten handelsüblichen Rasenmäher bei 80 dB aufwärts.

Weitere Funktionen

Der Wolf Robo Scooter 500 besitzt einen Regensensor, der verhindert, dass der Mähroboter anfängt zu mulchen, wenn der Rasen feucht sein sollte. Zusätzlich fährt der Mähroboter zurück zur Ladestation sobald der Sensor Feuchtigkeit messen sollte. Damit wird verhindert, dass das Schnittgut sich an der unteren Seite des Mähroboters ansammeln und somit Klingen und Motor schädigen kann.

Die Besonderheit des Robo Scooter 500 ist das Kantenmähprogramm. Aufgrund seiner asymmetrischen Bauform ist das Drehkreuz leicht versetzt auf der rechten Unterseite des Mähroboters. Das sorgt dafür, dass der Mähroboter am Rand entlang fahren kann um dort alle überstehenden Gräser zu entfernen. Dadurch erspart der Mähroboter die lästige und zeitaufwändige Nacharbeit am Rand des Rasens.

Hinweis

Sie sollten den Rasenroboter nicht im Dauereinsatz benutzen, da der Rasen zum Wachsen regelmäßige Ruhezeiten benötigt.

Die Schnitthöhe des Wolf Robo Scooters beträgt 20 – 80 mm lässt sich relativ unkompliziert manuell einstellen.

Schutz vor Regen- und Spritzwasser

Der Robo Scooter 500 von Wolf ist wie die meisten aktuellen Mähroboter Regen und spritzwasserfest. Aufgrund von dauerhafter Wettereinwirkungen und eventueller Materialermüdung kann es dennoch geschehen, dass früher oder später Feuchtigkeit in die Elektronik gelangt und dort zu schweren Schäden führen kann. Auch kann es durch den Regen passieren, dass die Reifen ihre Haftung verlieren und durchdrehen. Dies führt zur Beschädigung des Rasens. Deshalb empfehlen wir ihnen die Regensensor des Wolf zu aktivieren und den Mähroboter und ihren Rasen zu schonen.

 

Sicherheit des Robo Scooter 500


Die Mähscheibe des Robo Scooter 500 besteht wie bei allen aktuellen Wolf Modellen aus einem einzelnen dreieckig geformten Sternmesser. Zum Schutz vor Verletzungen besitzt der Rasenroboter verschiedene Stoß-/ Hebe- und Kippsensoren. Diese stoppen das Sternmesser sobald der Mähroboter gekippt oder angehoben wird.

Zum Schutz vor Diebstahl besitzt der Wolf die üblichen Sicherheitsfunktionen, wie zum Beispiel die Pincode-Sperre. Dadurch wird verhindert, dass der Mähroboter gestohlen werden kann, denn ohne vorherige Eingabe des Pincodes ertönt ein lautes Alarmsignal, sobald der Robo Scooter 500 angehoben wird.

Lieferumfang

  • Mähroboter Wolf Robo Scooter 500
  • Ladestation
  • Netzteil mit Kabel
  • Dreiklingen Sternmesser
  • Begrenzungsdraht
  • Heringe
  • 2 Abstandslehren
  • Befestigungsnägel

Technische Daten

Abmessungen & Lautstärke

Länge 64 cm
Breite 52 cm
Höhe 30 cm
Gewicht 17.6 Kg
Lautstärke 77 dB

Mähwerk

Arbeitsleistung 500 m² ±20%
Maximale Steigung 33 %
Stromverbrauch k. A. W ±20%
Schnitthöhe 20 - 80 cm
Schnittbreite 20 cm

Batterie

Typ Lithium-Eisenphosphat
Laufzeit 180 min
Ladezeit 120 min
auf Amazon anschauen*

Fazit


Der Wolf Robo Scooter 500 eignet sich am besten für normale Hausgärten von einer Fläche von maximal 500 m². Dabei sollte der Garten keine Steigungen von mehr als 33% Neigung besitzen. Der Mähroboter besitzt wie die meisten Wolf Modelle verschiedene Sensoren, die bei Schräglage automatisch die Klinge stoppen um Verletzungen zu vermeiden. Dennoch empfehlen wir während des Mähvorgangs alle unnötigen Hindernisse vom Rasen zu entfernen, da diese ins Mähwerk geraten können und beschädigt werden können.

Aufgrund des verbauten Drehkreuzes ist der Klingenwechsel nur einmal pro Saison notwendig. Mit dem erforderlichen Werkzeug sowie der notwendigen Erfahrung ist es jedoch möglich, das Drehkreuz selbst zu schärfen. Wir empfehlen dies wirklich nur erfahrenen Personen, da die Gefahr einer Verletzung aufgrund der scharfen Messer relativ hoch ist.

Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten besitzt der Robo Scooter 500 ein Kantenmähprogramm welches dem Mähroboter ermöglicht, selbst am Rand alle Gräser zu schneiden. Dies erspart lästiges und zeitaufwändiges nachträgliches Trimmen des Rasenrands.

Ein weiterer Vorteil des Wolf ist der Regensensor, der die Feuchtigkeit des Rasens misst und bei Regen die Arbeit einstellt, um zur Ladestation zurückzukehren. Zwar ist der Mähroboter wasserresistent aber durch die durchgängige Nässe besteht die Möglichkeit das früher oder später Feuchtigkeit ins innere gelangt und dort Schäden an der Elektronik verursacht.

Um zusätzlichen Schutz vor Witterung zu bieten legen wir ihnen nahe, die Ladestation des Mähroboters an einer sonnen- und regengeschützten Stelle zu platzieren. Sollte dies nicht möglich sein, empfehlen wir ihnen zusätzlich den kauf einer Mährobotergarage, da dies die Lebensdauer des Rasenroboters wesentlich verlängern kann.

Über den Autor
Matthias

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

Mai 20, 2018