Die besten 3 Mähroboter für steiles Gelände

Die besten 3 Mähroboter für steiles Gelände

Wenn du einen großen Rasen auf steilem Gelände hast, ist Rasenmähen für dich vermutlich eine besonders geliebte Hausarbeit. Was kann schöner sein, als eine Schieberasenmäher den Hang hinauf zu zerren bzw. sich von seinem Schieberasenmäher den Hang hinunter zerren zu lassen.

Einige Mähroboter sind auf das Mähen am Hang optimiert. Mit starkem Motor und Akku sowie geländegängigen Reifen mähen sie gleichmäßig am Hang, ohne den Rasen zu beschädigen. Geräte, die gute Leistungen am Hang erzielen, sind z.B.:

  • WORX WR153 Landroid L
  • WORX WR147E Landroid L1000
  • Husqvarna Automower 310

Zum Glück kann dir ein Mähroboter die lästige Pflicht, deinen Rasen zu mähen nicht nur abnehmen, er macht es sehr wahrscheinlich auch noch besser als du. Mit Geduld und Sorgfalt mähen die eifrigen Maschinen selbst unter widrigen Bedingungen und pflegen dabei den Rasen genauso, wie er es braucht.

Was muss ein Mähroboter für steiles Gelände können?

Es gibt eine unübersichtliche Vielzahl an Mährobotern, aus denen du eine Auswahl treffen kannst. Zum einen solltest du dabei natürlich auf deine persönlichen Vorlieben achten – wie viel High Tech wünschst und brauchst du? Zum anderen gibt es spezielle Features, die ein Mähroboter für steiles Gelände braucht, um effektiv zu arbeiten:

  • Rasengröße: Jeder Mähroboter hat eine maximale Rasengröße, auf die er ausgelegt ist. Du solltest also die Fläche deines Rasens kennen und auf die ausgewiesene Fläche des Mähers achten.
  • Räder: Für steile und manchmal zusätzlich feuchte Hänge braucht der Mähroboter robuste Räder mit dicken Laufflächen, die für eine gute Traktion sorgen. Auch die Anzahl der Räder kann entscheidend sein. Ist dein Garten wirklich anspruchsvoll, ist es besser drei oder vier Räder, als die üblichen zwei zu wählen.
  • Neigungswert: Wie bei der Fläche solltest du die Neigung deines Gartens kennen und auf die ausgewiesene maximale Steigung, die der Mähroboter effektiv bewältigen kann, achten.
  • Sicherheit: Um Unfälle zu vermeiden, verfügen Mähroboter über verschiedene Features, die gerade, wenn die Geräte sich auf unwegsamen Gelände befinden, von besonderer Bedeutung sein können.
  • Diebstahlschutz: Pin-Codes und Alarmsysteme sind Sicherheitsfunktionen, mit denen die meisten Mähroboter ausgestattet sind, um Diebstahl zu verhindern.

Viele Räder für mehr Grip

Mit mehr Rädern hat der Mähroboter am Hang mehr Grip und ist besser ausbalanciert. Ein Mähroboter für steiles Gelände sollte deswegen eher drei, besser noch vier Räder haben, statt der üblichen zwei.

Auch das Design der Räder deines Mähers kann einen Unterschied machen. So gibt es Räder, die speziell für das Arbeiten am Hang oder auch bei Nässe konzipiert sind und deswegen mehr Stabilität und Traktion haben. Manche Modelle lassen sich auch nachrüsten, um die Räder geländegängiger zu machen.

Gute Balance für guten Halt

Mähroboter sind sehr verschieden gewichtet, je nachdem, welche Entscheidungen der Hersteller bezüglich der Positionierung von Motor, Akku und anderen Komponenten getroffen hat.

Tipp: Falls du schon mal Klettern oder Bouldern warst, kennst du das: Dein Gewicht sollte am besten immer gleichmäßig verteilt sein, sodass du nicht in eine Richtung abrutschst. Außerdem können die Beine in der Regel mehr Gewicht halten als die Arme.

Das gilt auch für Mähroboter, die am Hang mähen sollen. Ihr Gewicht ist am besten gut verteilt oder auf den Antriebsrädern. Kopflastige Designs sind ungeeignet und würden einen steileren Hang eventuell einfach runterpurzeln. Die meisten Mähroboter-Modelle sind allerdings gut ausbalanciert.

Starker Motor zum Klettern

Der Motor muss natürlich genug Power haben, um die Hänge deines Gartens zu schaffen. Wer schon mal mit einem Kleinwagen die Schweizer Alpen erklimmen wollte, weiß was ich meine. 

Viel Akku für ausreichend Leistung

Das Mähen am Hang fordert den Mäher mehr ab als flache Ebenen. Dementsprechend solltest du beim Kauf deines neuen Mähroboters auf einen starken Akku achten, damit ihm beim Navigieren durch deinen Garten nicht immer der Saft ausgeht. 

Die ausgewiesene Betriebsdauer der Hersteller bezieht sich in der Regel auf flachen Rasen. Der Steigungsgrad deines Gartens wird also auf diese Betriebszeit Einfluss nehmen.

Bewegliches Mähdeck für einen sauberen Schnitt

Einige Modelle haben ein beweglich gelagertes Mähdeck verbaut, das sich an Unebenheiten deines Gartens anpassen kann und so für ein einheitliches Schnittbild sorgt. Gerade wenn dein Garten sehr uneben ist, kann das ein klarer Vorteil für die Rasenpflege sein.

Die 3 besten Mähroboter für steiles Gelände – im Detail vorgestellt

Worx WR153 Landroid L – Für steile und große Gärten

Der Worx WR153 Landroid L ist ein großartiger Mähroboter für steile Hänge. Er besteigt mühelos Hänge mit einem Winkel von bis zu 20 Grad (35%). Sein Elektromotor ist stark genug, um ihn den Hang zu erklimmen und dabei den Rasen kurz zu raspeln.

Technische Merkmale

  • Rasenfläche: 2000 m²
  • Steigung: 35%
  • Schnitthöhe: 4,8 – 8,9cm
  • Schnittbreite: 22cm
  • Betriebsdauer: 90min
  • Geräuschpegel: 63dB

Ein steiles Gelände nimmt dabei natürlich Einfluss auf seine Akkulaufzeit, aber er kann immer noch bis zu 2000 Quadratmeter unebenes Gelände abdecken. Normalerweise kann dieser Mähroboter 90 Minuten am Stück arbeiten und braucht dann 90 Minuten Pause, um sich an der Basis wieder aufzuladen.

Falls du schon mal wandern warst, weißt du aber sicherlich, dass auch deine Akkulaufzeit nachlässt, je steiler die Strecke ist, die du zurücklegen musst. Der Worx WR153 fährt dann einfach eigenständig zur Ladestation zurück und gönnt sich etwas Strom, um danach mit seiner Arbeit fortzufahren.

Seine rotierenden Schneidklingen sind seitlich angebracht, um die Rasenkante besser schneiden zu können und er hat eine Schnittbreite von 22 Zentimetern. Das Klingensystem ist beweglich, um sich an Unebenheiten des Bodens anpassen zu können. Die Schnitthöhe kannst du zwischen 4,8 und 8,9 Zentimetern einstellen. 

Info: Worx bietet ein praktisches Zubehör namens Landroid Off-Limits Digital Fence an, um No-Mow Zones zu erstellen. Dabei handelt es sich um Magnetstreifen, mit denen du Blumenbeete oder Teiche, aber auch temporäre Installationen wie Trampoline oder aufblasbare Pools aus dem Mähbereich ausgrenzen kannst.

Du kannst den WR153 über eine Smartphone-App programmieren und steuern und dein Telefon somit wie eine Fernbedienung für das Gerät nutzen. Alternativ hat der Mäher ein bedienfreundliches Touchpad auf dem Rücken. Er hat auch ein offenes Ohr für all deine Anweisungen, wenn du ihn mit Smart-Home-Geräten wie Google Home und Amazon Alexa koppelst.

Pros und Contras

  • leise
  • bewegliche Lagerung der Klingen
  • einfach zu programmieren
  • GPS Tracking
  • automatische Mähplanung
  • Garantie von 3 Jahren
  • Anti-Collisions-System
  • Digital Fence und Landroid Garage kosten extra

Für wen eignet sich der WORX WR153 Landroid L?

Wenn du eine größere Hügellandschaft dein Eigen nennst, ist der WORX WR153 Landroid L ein zuverlässiger Partner. Dank der beweglichen Klingen und des starken Motors schafft er auch abwechslungsreiche Untergründe.

Auch anspruchsvolle Rasenarten pflegt er zuverlässig mit seiner intelligenten Mähplanung und mit GPS Tracking bist du auch vor etwaigen Langfingern bestens geschützt.

Husqvarna Automower 310 – Für besonders steile Hänge

Der Husqvarna Automower 310 ist auch ein sehr leistungsstarker Rasenroboter und gewinnt in diesem Vergleich die Bergetappe. Der Husqvarna erklimmt Neigungen von 22 Grad mit einem lässigen Pfeifen auf den Lippen.

Technische Merkmale

  • Rasenfläche: 1000 m²
  • Steigung: 40%
  • Schnitthöhe: 2 – 6cm
  • Schnittbreite: 22cm
  • Betriebsdauer: 70min
  • Geräuschpegel: 62 dB

Die Leistung am Hang ist beeindruckend, am Rand deines Rasens allerdings arbeitet er nicht ganz so gründlich wie die Geräte von WORX. Sein Klingensystem ist zentral unter dem Gerät, sodass die Rasenkanten eventuell von Hand noch etwas nachgebessert werden müssen.

Die 70-minütige Laufzeit variiert je nachdem, wie hügelig dein Garten ist. Wenn er hauptsächlich Buckelpisten mäht, wird er häufiger aufladen müssen zwischendurch. Dies macht er aber ohne Murren von selbst, ganz wie seine Kollegen von WORX.

Die Schnitthöhe kannst du zwischen 2 und 6 Zentimetern einstellen – das beste Gerät dieser Liste für einen sauberen Igelschnitt.

Neigungssensoren und Hubsensoren verhindern hässliche Unfälle, falls das Gerät sich doch einmal an einem zu steilen Hang übernommen hat oder neugierige Kinder mal drunter schauen wollen. Ein PIN-Code soll potenziellen Dieben ihr Handwerk erschweren und es gibt einen schrillen Alarmton, falls die Langfinger dennoch der Ehrgeiz packt.

Pros und Contras

  • sehr geländegängig
  • schafft Steigungen bis 40 %
  • leise
  • einfach zu programmieren
  • keine automatischen Updates
  • kein WLAN

Für wen eignet sich der Husqvarna Automower 310?

Profitiert deine Rasensorte von einem besonders kurzen Schnitt, kannst du ihn mit dem  Husqvarna Automower 310 mühelos auf Längen zwischen 2 und 3 Zentimetern halten. Er ist der eifrigste Kletterer unter den hier vorgestellten Modellen und eignet sich somit auch für besonders steile Hänge.

Die Mäharbeiten des Automower 310 müssen an den Kanten manchmal etwas nachgearbeitet werden, weswegen er sich eher für Rasenflächen mit einer einfachen Form ohne viel Ecken und Kanten eignet, damit das Nachschneiden der Ränder nicht ausufert.

Worx WR147E Landroid L1000 – Für die Buckelpiste

Der Landroid WR147E schafft nur die Hälfte der Fläche des WR150, klettert aber genauso effektiv und mäht sauber bis an den Rand der Wiese mit der WORX Cut-to-Edge-Technologie.

Technische Merkmale

  • Rasenfläche: 1000 m²
  • Steigung: 35 %
  • Schnitthöhe: 3 – 6 cm
  • Schnittbreite: 18 cm
  • Betriebsdauer: 70 min
  • Geräuschpegel: 63 dB

Mit seinen Rädern im V-Profil, die für unebenes Gelände entwickelt wurden, bewegt er sich sicher und schnittig durch Hügellandschaften. Wie der WR150 verfügt er über eine automatische Mähplanung, um seiner Besitzerin oder seinem Besitzer möglichst auch die Planung der optimalen Rasenpflege abzunehmen.

Die Messerscheibe des WR147E ist beweglich gelagert, so dass der Mäher sich an Unebenheiten flexibel anpassen kann. Er saust – je nach Untergrund – bis zu 70 Minuten voll Tatendrang durch deinen Garten, bis er eine Pause von 60 Minuten zum Stromtanken einlegen muss.

Du kannst den WR147E modular durch zusätzliche Funktionen erweitern. So kannst du zum Beispiel noch einen größeren Akku verbauen, da im Akkufach noch Platz dafür wäre.

Das Bedienungs-Display  des WR147E hat recht schwache LEDs und ist bei Tageslicht nur schwer lesbar. Das Gerät ist aber hervorragend über die App zu steuern, sodass das Display üblicherweise keine große Rolle spielt im Umgang mit diesem Mähroboter.

Pros und Contras

  • wendig und flexibel
  • leise
  • bewegliche Lagerung der Klingen
  • einfach zu programmieren
  • automatische Mähplanung
  • Garantie von 3 Jahren
  • Anti-Collisions-System
  • Digital Fence und Landroid Garage kosten extra

Für wen eignet sich der WORX WR147E Landroid L?

Mittelgroße, unebene Gärten am Hang sind die Wahlheimat des Worx WR150 Landroid L. Das selbstnivellierende Mähdeck und die herausragende Wendigkeit helfen, auf hügeligem Untergrund ein einheitliches Schnittergebnis zu wahren.

Gerade wenn du einen verwinkelten Garten hast, wirst du die Beweglichkeit und Flexibilität dieses Mähroboters zu schätzen wissen.

Fazit

Es gibt einige Mähroboter, die mit Hügeln und Steigungen gut zurechtkommen. Husqvarna schafft sogar bis zu 40 Prozent Neigung, gefolgt von einem Mittelfeld an Mährobotern, die zwischen 25 und 35 Prozent mühelos meistern. 

Da die meisten dieser Mähroboter zum oberen mittleren oder gehobenen Preissegment gehören, kommen sie auch mit einigen Premium-Funktionen. Dazu gehören Features wie komplette Witterungsbeständigkeit, clevere Sensoren, automatische Mähprogramme und GPS-Tracking.

Wie berechne ich die Neigung meines Rasens?

Um die Neigung deines Rasens zu bestimmen, benötigst du etwas Mathematik. Aber keine Sorge, einen Abschluss brauchst du dafür nicht. Wir beschreiben die Berechnung der Steigung deines Rasens hier ausführlich.

Was ist, wenn mein Garten an einigen Stellen zu steil für den Mähroboter ist?

Wenn dein Rasen an einigen Stellen steiler als 40 Prozent ist, wirst du Schwierigkeiten haben, einen Mähroboter zu finden, der deine gesamte Rasenfläche mähen kann.

Das ist jedoch kein Grund, die Suche nach einem Mähroboter sowie deine Freiheit vom Rasenmähen aufzugeben. 

Du kannst entweder ein wenig Erde aufschütten, um die entsprechenden Stellen weniger steil zu machen, was aber auch einiges an Arbeit bedeutet. Eine andere Möglichkeit ist, an solchen Stellen gezielt andere gestalterische Elemente deines Gartens unterzubringen, wie ein eigens dafür entworfenes Hochbeet oder Zierpflanzen.

Diese Stellen umschifft dein Mähroboter dann und konzentriert sich auf die Rasenfläche, die er problemlos mähen kann.

Kommt ein Mähroboter mit mehreren getrennten Rasenflächen zurecht?

Solange du beim Kauf sicherstellen, dass dein Mähroboter die gesamte benötigte Rasenfläche abdecken kann und für mehr als einen Bereich ausgelegt ist, sind getrennte Rasenflächen kein Problem.

Der Begrenzungsdraht muss alle Rasenflächen in einer vollständigen Schleife umschließen.  Wo der Mäher von einem Bereich zum anderen geht, braucht er einen schmalen Korridor von einem bis anderthalb Metern, den er bequem durchfahren kann.

Wenn dies gewährleistet ist, wird der Mäher auch mehrere getrennte Rasenflächen mähen und für einen gesunden Rasen sorgen.

Werden Mähroboter gestohlen?

So ein Mähroboter ist ein teures Gerät, das häufig einladend offen im Garten rumsteht, was für den ein oder anderen aspirierenden Buschklepper reizvoll aussehen dürfte. Verschiedene Features können dich und deinen teuren Hausfreund schützen, zum Beispiel Pin-Codes, schrille Alarme und GPS-Tracking. 

Du solltest auch einmal deine Hausratversicherung überprüfen. Oft deckt diese den Mähroboter nicht mit ab. Eventuell lässt sich das Versicherungspaket hier erweitern.

Möchtest du mehr erfahren in Sachen Diebstahlschutz deines Mähroboters, dann lies hier weiter: Diebstahlschutz: So wird dein Mähroboter nicht gestohlen

Sind Mähroboter laut?

Falls du empfindliche Nachbarinnen oder Nachbarn hast, ist ein Mähroboter wahrscheinlich sowohl für dich, als auch für deinen Nachbarn eine Erleichterung. Im Vergleich zu einem benzinbetriebenen Gerät ist ein Mähroboter flüsterleise.

Obwohl gerade Geräte mit starkem Motor, wie er für steile Hänge gebraucht wird, zu den Lauteren gehören, übersteigt keines der hier vorgestellten Modelle 65 Dezibel. Klassische Benzinrasenmäher oder Aufsitzmäher produzieren eine Geräuschkulisse zwischen 95 und 100 Dezibel.

Dadurch kannst du deinen Rasen sogar in Abend- oder Morgenstunden arbeiten lassen, ohne dass er dich oder eventuelle Anwohnerinnen und Anwohner stört.

Rike Jähnichen

Rike kennt sich primär mit allen Arten von Schmutz aus. Ihre Hobbies und ihre Tiere sorgen für Qualitäts-Dreck, den sie dann wiederum an Haushaltsroboter verfüttern kann. Außerdem möchte sie sich für den kommenden Aufstand der Maschinen vorab auf der richtigen Seite positionieren.

Neueste Artikel