Mähroboter Begrenzungskabel: Selber verlegen oder verlegen lassen?

Ein wichtiger Teil der Mähroboter Installation ist das Verlegen des Begrenzungskabels. Diese Arbeit kannst du dir entweder selber machen oder einen der vielen Verlege-Services nutzen. Ich habe mir die Frage gestellt, ob und wann es sinnvoll ist, das Kabel verlegen zu lassen, oder es selbst zu verlegen.

Ist es sinnvoll das Begrenzungskabel verlegen zu lassen? Wer sehr wenig Zeit hat oder es sich nicht selbst zutraut, das Begrenzungskabel des Mähroboters zu verlegen, für den kann ein Verlege-Service sinnvoll sein. Oftmals ist es aber sinnvoll, das Verlegen selbst vorzunehmen, da es so leichter ist, im Nachhinein notwendige Korrekturen am Kabel vorzunehmen.

In diesem Artikel möchte ich dir bei der Entscheidung helfen, ob du das Kabel von einem Fachmann verlegen lässt oder es selbst verlegst und dir alle Vor- und Nachteile aufzeigen.

  1. Die Vor- und Nachteile im schnellen Überblick
  2. Warum kann es sinnvoll sein, das Begrenzungskabel selbst zu verlegen?
  3. Vor- und Nachteile eines Verlege-Service für das Begrenzungskabel
  4. Eine Lösung die beide Vorteile kombiniert
  5. Verwandte Fragen

Die Vor- und Nachteile im schnellen Überblick

Vorteile Selbst-Verlegen

  • Nachträgliche Korrekturen einfacher möglich
  • Besseres Fein-Tuning
  • Kostenersparnis
  • Genaue Kenntnis über Verlauf des Kabels und dadurch Vermeidung von Beschädigung

Vorteile Verlege-Service

  • Zeitersparnis
  • Arbeitsersparnis
  • Bei Kabeldefekt schnelle Hilfe vor Ort
  • Idealer Service für körperlich eingeschränkte Menschen
  • Einweisung in die Bedienung

Warum kann es sinnvoll sein, das Begrenzungskabel selbst zu verlegen?

Vorteile des Selbst-Verlegens

Wie heißt es so schön: Keiner arbeitet so gewissenhaft wie du selbst. Natürlich kannst du das Kabel von einem Fachmann verlegen lassen und dieser hat darin auch sicher jede Menge Erfahrung und passende Geräte. Allerdings muss er natürlich auch zeiteffizient arbeiten und kann sich nicht um das Feintuning kümmern, das meistens notwendig ist.

Es ist leider so, dass du das Kabel noch so genau verlegen kannst und alles perfekt machen kannst. Wenn du dann den Mähroboter bei der Arbeit beobachtest, wirst du im Nachhinein immer wieder feststellen, dass es Stellen gibt die noch verbessert werden können.

Diese Stellen zeigen sich meist erst in der Praxis. Deshalb verlegen die meisten Mähroboter-Besitzer ihr Kabel auch erst mal gar nicht unterirdisch, sondern verlegen es zunächst oberirdisch, um den Mähroboter im Betrieb beobachten zu können und möglichst einfach Anpassungen vornehmen zu können.

Das kann auch schon mal ein paar Tage oder sogar Wochen in Anspruch nehmen, vorausgesetzt man gehört zu dieser Tüftler-Fraktion. Diese knifflige Feinarbeit kannst du natürlich von keinem Verlege-Service erwarten.

Für das oberirdische Verlegen lohnt sich zudem ein Verlege-Service nicht wirklich, das lässt sich auch sehr einfach selbst erledigen und ist meist selbst bei großen Gärten innerhalb weniger Stunden gemacht.

Es ist dabei auch erst mal kein Problem, das Begrenzungskabel oberirdisch liegen zu lassen. Manch einer gräbt es sogar überhaupt nicht ein. Nach einer gewissen Zeit von einigen Monaten wächst es komplett ein und ist nicht mehr zu sehen.

Allerdings besteht eine etwas höhere Beschädigungsgefahr des Kabels, wenn es oberirdisch liegt und du deinen Garten z. B. regelmäßig vertikutierst.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass du genau weißt, wo das Begrenzungskabel verläuft, wenn du es selbst verlegst. Wenn du bei Gartenarbeiten mit der Schaufel oder dem Spaten arbeitest, kann es dir so nicht so leicht passieren, dass du versehentlich das Kabel durchtrennst. Du wirst dich wahrscheinlich recht gut erinnern, wo du das Kabel verlegt hast, wenn du es in mühevoller Arbeit selbst verlegt hast.

Letztendlich sparst du natürlich auch Geld musst dafür aber selbst Zeit für das Verlegen aufwenden. Ein Verlege-Service kostet je nach Größe der Fläche bzw. länge des Kabels meist zwischen 250 und 500 Euro.

Nachteile des Selbst-Verlegens

Das eigenhändige Verlegen des Kabels hat auch offensichtliche Nachteile. Hierzu zählt natürlich, dass es etwas Zeit kostet. Je nachdem ob du es oberirdisch oder unterirdisch verlegen möchtest, ist das Verlegen des Begrenzungsdrahts natürlich mit unterschlich großem Aufwand verbunden.

Während der oberirdische Verlegen gar nicht so einen großen Aufwand bedeutet und in wenigen Stunden getan ist, ist das unterirdische Verlegen schon etwas aufwendiger. Hier muss nämlich ein schmaler Spalt Grasnarbe und Boden geschaffen werden.

Für das unterirdische Verlegen per Hand kannst du z. B. Spaten oder Rasenkantenstecher verwendet werden, um den Spalt im Boden zu erzeugen.

Damit die Arbeit leichter von der Hand geht, hat Mancheiner hat auch schon eine Ketten- oder Kreissäge mit alter Kette oder altem Sägeblatt für diese Arbeit „missbraucht“. Das ist allerdings nicht notwendig, wenn du dir eine Kabelverlegemaschine ausleihst. Diese werden z. B. von Fachhändlern verliehen.

Zwar kann es sein, dass du nach der Arbeit einige Rückschmerzen hast, trotzdem ist die Arbeit kein unschaffbarer Kraftakt und kann von jedem oder jeder Hobby- und GelegenheitsgärtnerIn erledigt werden.

Schließlich ist da noch das Problem eines Defekts. Wenn das Kabel aus irgendeinem Grund defekt ist, kann es sein, dass du selbst nach dem Problem suchen und es beheben musst. Hier habe ich beschrieben, wie das geht.

Lokale Händler vor Ort müssen eine Garantieleistung nicht ausführen. Sie machen es zwar manchmal, aber darauf kannst du nicht unbedingt zählen.

Wenn du körperlich eingeschränkt bist oder nicht mehr ganz so fit, wirst du mit dem Selbst-Installieren des Mähroboters natürlich so deine Probleme haben, wenn es dir überhaupt möglich ist.

Selbst für eine körperlich fitte Person kann die Installation des Kabels für den Rück schon eine Beanspruchung darstellen. Wenn du nicht so fit bist und auch niemanden hast, der die Arbeit für dich machen würde, ist ein Verlegeservice natürlich die ideale Wahl.

Vor- und Nachteile eines Verlege-Service für das Begrenzungskabel

Vorteile des Verlege-Services

Es ist natürlich klar, dass du dir Zeit sparst, wenn du das Verlegen von einem Fachmann erledigen lässt. Dieser hat Erfahrung und geeignete Geräte, um das Kabel schnell und gut zu verlegen.

Wenn du dich nicht wirklich viel mit dem Mähroboter auseinandersetzen möchtest, sondern er einfach nur seine Arbeit halbwegs gut machen soll und wenn es dich nicht stört, dass vielleicht nicht jede Stelle in deinem Garten perfekt ausgetüftelt ist und er überall super dran kommt, dann ist vielleicht ein Verlege-Service die bessere Wahl für dich.

Ein weiterer Vorteil ist, dass im Garantiefall, wenn das Kabel aus irgendeinem Grund defekt ist, du schnelle Hilfe vor Ort hast und du das Problem nicht selber suchen musst, was sehr mühsam sein kann. Der Vertragshändler hilft in der Regel schnell.

Auch wenn du körperlich eingeschränkt bist, ist es natürlich vorteilhaft, wenn du eine Verlege-Service beauftragst – vielleicht ist es dir sogar gar nicht anders möglich, wenn du beispielsweise im Rollstuhl sitzt. Auch für fittere Menschen kann die Arbeit anstrengend sein, da ist es gut wenn man einen Verlege-Service nutzen kann.

Nachteile des Verlege-Services

Die Nachteile des Verlege-Services ergeben sich letztendlich aus den Vorteilen des Selbst-Verlegens. Wenn du das Begrenzungskabel von einem Service verlegen lässt, weißt du selbst letztendlich nicht genau, wo das Kabel verlegt ist und beschädigst es womöglich während deiner Gartenarbeit versehentlich mit einem Spaten.

Außerdem ist es viel schwieriger, im Nachhinein Korrekturen am Kabelverlauf vorzunehmen, wenn du damit nicht zufrieden bist, beispielsweise weil der Mähroboter eben an irgend einer Ecke die Stelle nicht richtig mäht oder irgendwo häufig stecken bleibt.

Eine Lösung die beide Vorteile kombiniert

Wenn du die Vorteile beider Seiten miteinander kombinieren möchtest, habe ich hier eine Idee für dich, über die du einmal nachdenken könntest: Verlege das Kabel erst einmal selbst oberirdisch. Beobachte den Mähroboter eine Weile bei seiner Arbeit und nimm Korrekturen am Verlauf des Kabels vor an Stellen an denen du denkst, dass es hier notwendig ist.

Merke dir dann genau, wo du das Kabel verlegt hast oder fertige eine Skizze an. Wenn du das Kabel jetzt unterirdisch verlegen möchtest, weil du es z. B. vor Beschädigungen durch das Vertikutieren schützen möchtest, du aber keine Lust hast dir die Arbeit selbst zu machen, kannst du jetzt einen Verlege-Service damit beauftragen, das Kabel genau nach deinem Plan zu verlegen. Vielleicht bekommst du dann sogar einen Rabatt, weil die Arbeit der Planung des Kabels wegfällt.

Verwandte Fragen

Muss der Begrenzungsdraht unterirdisch verlegt werden? Es ist nicht zwingend notwendig, das Begrenzungskabel unterirdisch zu verlegen. Es ist problemlos möglich, es oberirdisch zu verlegen. Nach einiger Zeit wächst es ein und ist nicht mehr zu sehen. Allerdings sollte hier besonders darauf geachtet werden, dass das Kabel möglichst straff ist. Außerdem muss beim Vertikutieren verstärkt darauf geachtet werden, dass das Kabel nicht beschädigt wird.

Wie lange dauert es, bis ein oberirdisch verlegter Begrenzungsdraht eingewachsen ist? Es dauert meist zwischen 4 bis 6 Wochen, bis ein oberirdisch verlegtes Begrenzungs- oder Suchkabel eingewachsen ist. Die hängt unter anderem auch von den aktuellen Wachstumsbedingungen des Rasens ab.

Über den Autor
Matthias

Matthias

Matthias Müller ist einer der Gründer dieses Blogs. Er beschäftigt sich leidenschaftlich gern mit allen Themen rund um Automatisierung, Robotik und Zukunftstechnologien. Gleichzeitig ist er ein großer Naturliebhaber und daher fasziniert von dem ungewöhnlichen Zusammenspiel aus Robotern und Natur.

März 8, 2019